Eure 1. SS, für euren Mann die 2.!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tigerbaby07 30.08.07 - 10:13 Uhr


Hallo,

bei uns ist es so das mein Freund bereits einen Sohn im Alter von 5. Jahren hat.
Ehrlich gesagt habe ich mit der Tatsache das er all das schon einmal erlebt hat am Anfang unserer Beziehung grosse Probleme gehabt.
Ich hätte mir gewünscht diese Wunder gemeinsam mit ihm zum ersten Mal zu erleben.

Im Laufe der Zeit habe ich mich immer mehr damit zurechtgefunden und nun bin mit unserem 1. gemeinsamen Kind Schwanger.
Nun liegt der ET ganz nah bei dem Geburtstag seinens Sohnes und somit habe ich auf einmal das Gefühl als wenn sich für ihn alles auf eine Art wiederholt. Ich weiß das jede Schwangerschaft einzigartig und etwas besonderes ist, aber für mein Gefühl wäre es gut gewesen wenn es doch einen grösseren Abstand zwischen den Geburtstagen gegeben hätte. Aber soetwas kann man nicht planen und ich freue mich wirklich total auf die Schwangerschaft und unser#baby

Da sich die Zeiträume der Schwangerschaft so ähneln, kommen mir jetzt irgendwie total viele Gedanken / Fragen in den Kopf die die Schwangerschaft bzw. Geburt seines Sohnes betreffen... Ehrlich gesagt weiß ich aber überhaupt nicht ob ich diese Dinge wirklich wissen will, bzw. ob sie mich nicht evtl. mehr belasten!? Auf der anderen Seite geht mir auch viel dazu durch den Kopf...

Falls ihr in einer vergleichbaren Situation seit, wie geht ihr damit um?

#danke fürs "zuhören"!

Viele liebe Grüsse

Sonja




Beitrag von bianca1522 30.08.07 - 10:18 Uhr

Hi Sonja!

Ich bin nicht in der Situation, aber ich kann dich gut verstehen. Natürlich möchte man dieses einzigartige Erlebnis mit dem Partner teilen und da ist es bestimmt komisch, wenn der schon alles mal erlebt hat während du dich auf völligem Neuland bewegst!

Sprich mit ihm darüber und wenn du Fragen hast dann frag ihn! Möglicherweise stört dich das aber auch nur jetzt am Anfang, die Hormone spielen einem da leider oft einen Streich und man ärgert sich über Dinge, die eigentlich gar nicht zum Ärgern sind!

Vielleicht legt sich das in ein paar Wochen wieder und du kannst dann die Zeit ungetrübt genießen!

Ich wünsch euch auf jeden Fall alles Gute!

lg bianca, #baby lea (15,5 monate) & #ei (13.ssw)

Beitrag von proemmelchen 30.08.07 - 10:27 Uhr

hallo,

darum habe ich mir bis jetzt noch gar keine Gedanken gemacht wie es meinem Schatzi damit geht.
Für mich ist es die zweite SS und für ihn die erste. Aber ich denke er nimmt das ganz gut hin und kann damit umgehen.
Ich erzähle dann schonmal wie es bei Felix war und wie es jetzt ist.
Aber wie Du schon selber gesagt hast jede Schwangerschaft ist einzigartig. Mach sie Dir nicht mit trüben Gedanken kaputt.
Wenn es Dich zu sehr belastet sprich mit ihm oder mit seiner Ex. Ich weiß ja nicht wie das Verhältnis zwischen Euch ist. Aber das zu meinem zukünftigen ExMann ist ganz gut. Er rückt auch die ganzen Sachen von unserem Sohn raus, damit wir nicht alles neu kaufen müssen.
Ich drücke Dir die Daumen für eine schöne Rest SS

LG
Prömmelchen + Ben Luca 20+2

Beitrag von knuddelchen1981 30.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo Sonja,

bei mir ist es ähnlich. Mein Mann hat auch schon ein Kind (Tochter; 7 Jahre) aus erster Ehe und ich bin jetzt in der 16 SSW mit unserem ersten gemeinsamen Kind.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass er mit seiner Tochter nicht wirklich viel Kontakt hat. Er würde gerne mehr, aber sie sagt immer wieder Termine ab bzw. bekommt von der Mutter soviel zutun (Pferde, Englisch, Schachclub, ...) dass sie keine Zeit hat zu uns zu kommen. Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich damit auch kein Problem...
Ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft auch Probleme damit, was mein Mann dazu sagt und ob er oft Vergleiche zeiht, aber wir haben darüber geredet und ich hab ihm klar gemacht, dass ich nicht hören will: "Aber bei der ... damals war das soundso!" oder "Die ... hat so Probleme damals nicht gehabt!". Kommt so ein Spruch, werde ich gerne laut über Unterschiede zwischen ihm und meinem Ex-Freund nachdenken #schein
Ansonsten denke ich, es wird dir sehr helfen, wenn ihr einfach offen darüber sprecht. Also mein Mann sieht die SS nicht wie eine "Wiederholung" der ersten. Jede SS ist neu und dann auch noch mit einer anderen Frau ;-)

Hoffe, ich konnte dir helfen.

LG
Nina + #baby (15+4)

Beitrag von anarchie 30.08.07 - 10:29 Uhr

Hallo!

Zum Einen hat mein Mann schon Zwillinge aus einer vorherigen Ehe...somit war es für ihn auch nicht das erste mal...

Aber zum Anderen kann ich dir sagen: es ist NIE das Gleiche!
Jede Schwangerschaft ist unterschiedlich vom Verlauf, den aktuellen Themen, den Gefühlen...es ist wirklich immer wieder neu!

Wir bekommen jetzt unser 3.gemeinsames Kind und jede Schwangerschaft(und geburt) war anders als erwartet, anders,als die vorherige....

mein jetziges Kleines hat als ET den 16.09....unser erster hatte den 10.09.....aber es ist in keinem bereich zu vergleichen....

Auch dein Mann wird es ganz anders und neu erleben....eine andere Frau, ein anderes Kind, eine andere Gefühlswelt, eine andere Situation....

Lass dich das nicht so mitnehmen...klar, es ist toll,wenn man alles gemeinsam das erste mal erleben kann...aber es ist wirklich jedesmal etwas ganz Neues!


lg

melanie(38.SSW)

Beitrag von danima 30.08.07 - 10:32 Uhr

Hallo Sonja!

Ich bin in der gleichen Situation wie du nur das mein Mann schon zwei Kinder aus erster Ehe hat. Seine Tochter ist 10 Jahre und der Sohn wird im Oktober 8 Jahre.
Ich sehe das aber nicht so als Problem ich finde es auf einer Seite nicht schlecht das er das schon durch hat er weiß wie es ist und kann mir viel helfen, oder ich frag ihn auch viel wie es damals bei seiner Ex war ob das normal ist wenns mir mal nicht so gut geht.
Wie verstehst du dich denn mit seinem Sohn?
Ich verstehe mich sehr gut mit den Kindern und mag sie auch sehr gerne und hoffe das sie weiterhin so oft bei uns sind wenn erst unser Kleiner Mann da ist, denn sie sollen ja miteinander aufwachsen sind ja schließlich Geschwister(in gewisser Weise)
Wenn du magst mail ich dir gerne meine Email Adresse dann kannst du mich jederzeit was fragen wenn du noch was wissen möchtest.
Mach dir nicht soviele Gedanken dein Mann ist sicherlich ganz stolz auf EUER Baby.

Liebe Grüße
Daniela ET -12Tage #huepf

Beitrag von wolkeimsturm 30.08.07 - 10:40 Uhr

Hallo Sonja,
bei mir ist es die gleiche Situation... ich bin zum ersten Mal schwanger, für meinen Freund ist es das zweite Kind. Allerdings ist das schon zwanzig (ja, die Zahl stimmt) Jahre her!
Ich denke du solltest dir da überhaupt nicht so viele Gedanken darum machen. Es ist jetzt dein Freund/Mann und es ist euer gemeinsames Kind. Dass dein Mann soetwas schoneinmal miterlebt hat, kann doch in manchen Situationen auch von Vorteil sein...
Ich wünsche dir eine schöne gemeinsame Schwangerschaftszeit und viele tolle Erlebnisse!

Viele liebe Grüße
WolkeimSturm

Beitrag von kruemlschen 30.08.07 - 10:40 Uhr

Hallo Sonja,

ich bin in fast der Selben Situation. Mein Mann hat bereits eine Tochter und die ist 5 #freu
Allerdings liegt mein ET genau zwischen seinem und meinem Geburtstag, seine Tochter hat schon im Januar :-)

Mir macht das allerdings überhaupt nichts aus. Warum auch?

Jeder Mensch hat nun mal ein Vorleben und wenn ich mir einen Partner aussuche, der bereits ein Kind hat, oder verheiratet war oder sonst was, dann weiß ich das schließlich von anfang an. Ich bin weder eifersüchtig noch sonst was, weiß, dass es etwas anderes ist denn schließlich bin ich jetzt seine Frau und das ist unser Baby.

Warum machst Du dir über sowas denn Gedanken? Was sagt denn Dein Partner dazu?
Ich wette er empfindet das nicht als "ähnliche" oder gar "gleiche Situation". Er freut sich bestimmt einfach auf ein Kind mit DIR und zieht evtl. mal Vergleiche wie die Schwangerschaft der Ex verlaufen ist, gerade wenn Du Probleme in der ss hast.

Mach Dir doch nicht son Kopf, sonder freu Dich einfach auf Euer gemeinsames Kind.

LG Krüml + #ei

Beitrag von kruemlschen 30.08.07 - 10:44 Uhr

achja, mein Mann heißt übrigens auch Daniel #freu

Beitrag von tigerbaby07 30.08.07 - 10:54 Uhr


...ihr seit die Besten! :-)

Vielen lieben Dank für eure tollen Antworten.
Hat mir wirklich gut getan und irgendwie ist es auch überraschend zu sehen das so viele in einer ähnlichen Family-Konstellation leben!
Ich lebe ansonsten ja immer nur auf meinem kleinen Mikrokosmos... ;-)

Viele liebe Grüsse

Sonja

Beitrag von wokimaus 30.08.07 - 11:07 Uhr

ich dachte gerade ich hätte dieses thema hier eröffnet.
der erste absatz hätte echt von mir sein können! *lach*

für mich ist es ebenfalls die erste SS und für meinen freund die zweite. sein sohn ist allerdings schon 15.
ABER mein ET liegt auch sehr nahe an dem geb. des sohnes...
(ET 15.01., sein Geb. 21.01.)
da mach ich mir auch schon so meine gedanken.
klingt zwar fies, aber bin froh, daß der ET vor seinem geb. ist und bete, daß mein wurm am besten noch früher kommt *lach*
ich denke du verstehst mich da... ;-)

hab gesehen, daß du aus hamburg kommst.
ich komme aus ahrensburg, kennste ja sicherlich.
werde dich mal über deine VK anschreiben. :-)

LG
wokimaus (20+2)