Haushaltsbuch???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von diekieselskatze 30.08.07 - 10:45 Uhr

Hallo!!!
Würde mich mal interessieren ob ihr ein haushaltsbuch führt, und ob es was bringt?

Mit wieviel Geld müsst ihr auskommen nach Abzug aller Fixkosten!!!

Habe immer das GEfühl zuviel auszugeben!

Nach Abzug aller Kosten bleiben uns 2 Erwachsene und 3 Kinder und 2 Katzen ca 1000Euro zum Leben

Gruß jutta

Beitrag von teufelchen454593 30.08.07 - 11:38 Uhr

Hallo Jutta,

wir führen ein Haushaltsbuch, gabs mal günstig bei ner PC-Zeitschrift, da setzen wir uns jeden Abend 5 Minuten hin und geben ganz genau ein, wer für was wie viel ausgegeben hat. Finde das echt aufschlussreich, wir machen das aber nur, wenns mal wieder eng war und keiner weiß warum. Uns bleiben zum leben nach Abzug aller Kosten 800 € (2 Erwachsene und bald Baby).

LG Andrea

Beitrag von anarchie 30.08.07 - 11:45 Uhr

Hi!

was heisst den "Leben"?
Mit Benzin, Klamotten, Ausgegehen, mal Pizza-Dienst/Mc doof, Hobby´s etc.????

Oder nur Essen/Drogerie ?
Das fände ich recht viel...


Also für Alles finde ich das völlig ok....wir liegen ohne Klamotten , Sprit und Hobby´s so bei 650EUR-700EUR...Hobby ist bei uns mein pferd und das ist kostenmässig nicht repräsentativ denke ich#hicks

Haushaltsbuch...naja, ich samme meisst die belege...allerdings fallen Sachen wie Mc Doof, Eisessen , tec...da natürlich raus....

Insgesamt haben wir
ca 100EUR Sprit
ca 550EUR Lebensmittel/Drogerie
ca 100EUR Fun/Pizza/Geschenke/

Klamotte/Schuhe kauf ich meisst einige Male im Jahr als Großeinkauf....

Ist ja auch immer die Frage, was da ist an Kohle...damit muss man dann auskommen....#schein

Achso: wir sind 2 Erwachsene, 2 Kinder, Hund, 2 hasen


lg

melanie mit nr,3(38.SSW)

Beitrag von teufelchen454593 30.08.07 - 12:20 Uhr

Mit "Leben" meinte ich jetzt alles, was nicht als fester Betrag monatlich wegkommt, also alles außer: Miete, Telefon, Finanzierungsraten, Versicherungen und sowas.

LG Andrea

Beitrag von quackst 30.08.07 - 12:39 Uhr

Hallo.

ich führe auch ein Haushaltsbuch und kann es jedem nur empfehlen.
Du bekommst einen Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben. Wann du vielleicht ein bisschen sparsam sein musst, oder wenn du etwas mehr zur Verfügung hast.
Vielleicht kommst du ja auch so kleinen Geldfallen auf die Schliche, die sich vermeiden lassen...

Probier es einfach mal aus. Du musst dafür allerdings recht konsequent sein, sonst verlierst du schnell den Überblick.
Ich habe mir mal einen Budgetplaner bestellt bei www.geld-und-haushalt.de Mit dem komme ich gut zurecht.

Viele Spass beim Sparen...

Quackst#klee

Beitrag von mirabelle75 30.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo,

ich habe mir am PC eine Excel-Liste erstellt, in der ich alle meine Ausgaben aufliste. Es ist sicherlich nicht ganz so genau wie ein Haushaltsbuch (da ich auch alle Beträge auf- bzw. abrunde), aber es ist wahnsinnig interessant, bzw. sehr ernüchternd, wenn man am Monatsende dann einen Überblick über die gesamten Ausgaben erhält. Bevor ich angefangen habe, diese Liste zu führen, wusste ich nämlich auch nie, wo mein ganzes Geld hingekommen ist! #gruebel

Beitrag von verzweifelte04 30.08.07 - 14:07 Uhr

hallo!

nach abzug aller fixkosten und monatl. sparbeträge bleiben für uns (2 Erwachsene und 2 kater) monatl. 500 euro...

das is dann für benzin, lebensmittel, klamotten etc etc..

allerdings haben wir genug auf sparbücher, wenn mal was ansteht..

lg
moni

Beitrag von ungeheuerlich 30.08.07 - 14:36 Uhr

Hi,

nein ich führe kein, gebe nur das aus was ich unbedingt ausgeben muß und uns bleiben nach Abzug aller Fixkosten 1100 Euro zum Leben.

Wir sind ebenfalls 2 Erwachsene, 3 Kinder und 2 Katzen ;-).

LG

Kerstin

Beitrag von sissy1981 30.08.07 - 14:55 Uhr

Wir führen ein Haushaltsbuch um einfach die Kosten/AUsgaben im Blick zu haben. Es gibt kein Betrag mit dem wir auskommen müssen, was wir ausgeben, geben wir aus.

Allerdings wird man, wenn man alles schwarz auf weiß vor sich sieht, wesentlich behutsamer und geiziger mit dem Ausgeben.

Was bedeutet zum Leben? Wiir geben für Lebensmittel/Drogerie etc. mtl. rund 350 Euro aus (2 Erw., 2 Kinder, 1 Tier)

Beitrag von haebia 30.08.07 - 18:35 Uhr

Hallo,

ja, ich führe HH-Buch, zwar nicht jeden Monat, sondern v. a. dann, wenn ich weiß, ein Monat wird knapp und ich einen Überblick haben will.
Mir bringt es was!
Als ich mit dem HH-Buch angefangen habe, ging es mir v. a. darum zu sehen, wo das Geld bleibt und wo man evtl sparen / vergleichen kann.

Was uns nach Abzügen bleibt?
Ich würde sagen genug, denn wir können noch was für den Bausparvertrag einzahlen. Sind aber auch beide fleißig am Arbeiten dafür.
Wir sind 2 Erw. und 1 3j. Kiga-Kind.

Gruß,
Bianca

Beitrag von diekieselskatze 03.09.07 - 09:53 Uhr

HAllo Mädels!!

Na dann werde ich es mal mit dem HH Buch versuchen!!!

Danke für Eure ehrlichen Antworten

gruß jutta