Ersatzgehalt von der KK? Hab ich jetzt was falsch gemacht??

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von jenny133 30.08.07 - 10:53 Uhr

Panik #schock

meine neue Lohnabrechnung ist jetzt gekommen und ich hab nur die 7 Tage noch bezahlt bekommen die ich vor dem MuSchu Urlaub hatte :-( Ich dachte man bekommt die 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt auch gezahlt?! Muss ich da was einreichen bei der Krankenkasse? Dachte wenn dann macht das mein FA oder gibt mir was mit aber die haben nie was davon gesagt??

Kann ich das jetzt auch noch einreichen - und wenn ja was überhaupt? Und wenn ja wie schnell bekomme ich denn dann das Restgeld?

LG
Melanie mit #baby-boy 36+6

Beitrag von emmy06 30.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo...

Du hast doch bestimmt vom FA so in der 34.SSW eine Bescheinigung über den voraussichtlichen ET bekommen, oder nicht?? Damit (wenn Du die Rückseite ausgefüllt hast) beantragst Du bei der KK das Mutterschaftsgeld. Wenn die KK mit iherer Berechnung fertig ist, dann leitet sie alles an Deinen AG weiter, der Dir das Gehalt bis auf Dein durchschnittliches Netto aufstockt...

LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von jenny133 30.08.07 - 11:02 Uhr

Hallo Yvonne,

nee hab ich natürlich nicht :-[
also diese Bescheinigung bekommen!

Nur die Bescheinigung über ne SS die ich dem AG vorgelegt habe aber das sieht eher aus wie so ein kleiner Notizzettel - also da ist hinten nichts auszufüllen!

Beitrag von captpicardvonsdh 30.08.07 - 11:20 Uhr

Hallo Melanie!

Geh unbedingt zum Fa und lass dir diesen Schein geben für die Krankenkasse und dann gehst du sofort zur Krankenkasse und fühlst den dort aus. Kannst du gleich Fragen stellen, falls du was nicht verstehst.

Die reichen das dann weiter und setzen sich mit deinem AG in Verbindung.

Ich hoffe dür dich, dass alles schnell verläuft und du nicht solange auf dein Restgeld warten musst.

MFG Franzi

Beitrag von jenny133 30.08.07 - 12:08 Uhr

Hallo Franzi!

Danke das hab ich nun gerade gemacht!

Hat euch eigentlich der FA automatisch diese Bescheinigung gegeben oder habt ihr euch da auch selbst drum kümmern müssen?
Ehrlich gesagt ärgere ich mich grad ein bisserl über den FA und die Sprechstundenhilfen, die hätten mich ja drauf hinweisen können? Oder ist das allein mein Fehler?

LG
Melanie

Beitrag von captpicardvonsdh 30.08.07 - 12:38 Uhr

Ich habe mich bei meiner Kollegin erkundigt, wie das abläuft, denn ich wusste das auch nicht und die berechnet ja meinen Lohn.

Musste aber die Arzthelferin selbst drauf ansprechen, denn die wissen ja nicht, ob ich einen Job habe, wo mir auch Mutterschutzgeld zusteht, denn manche brauchen diesen Zettel nicht.

Ärger dich nicht, sei froh, dass du es noch vor der Geburt gemacht hast, denn man brauch das Geld ja schon.

Beitrag von jenny133 30.08.07 - 13:33 Uhr

Hm dann ist es wohl wirklich nicht deren Fehler #hicks

#danke für die Aufmunterung!!

LG
Melanie

Beitrag von curleysue1981 30.08.07 - 14:15 Uhr

HAllo!

Das ist echt ärgerlich. Vor allem, woher sollst du das wissen? Ich bin selber Arzthelferin, aber weiß nicht was der FA für Formulare etc. hat (habe beim Kinderarzt gearbeitet). Mein FA hat mir die Bescheinigung schon in der 30. woche mitgegeben mit dem Satz:" Damit ich es nich vergesse hier schon mal die bescheinigung für die KK wg. dem Mutterschaftsgeld." Er hat dies dann auch in meiner Akte vermerkt.

Viele Grüße
Kerstin mit Rieke

Beitrag von jenny133 30.08.07 - 14:35 Uhr

Danke Kerstin!

Mein FA weiss ja auch eigentlich dass und wo ich arbeite...
Naja, jetzt ist es halt so!!

LG
Melanie

Beitrag von luciana123 31.08.07 - 09:25 Uhr

Der Schein wird frühestens 7 Wochen vor errechneten ET vom Frauenarzt ausgestellt.
Fahr zu Deinem Frauenarzt, lass Dir die Bescheinigung geben und am besten dann direkt noch zur Krankenkasse. Denn ich musste nicht nur diesen Schein ausfüllen, sondern die Kasse hatte noch ein extra Schreiben für meinen Arbeitgeber welches ich unterschreiben sollte (bin bei der Kaufmännischen Krankenkasse). Dann hat die Krankenkasse alles an den Arbeitgeber geschickt. War der schnellste Weg.

LG
Lou
ET -10 Tage