mal wieder beikostfrage von unsicherer mami

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von catzyy 30.08.07 - 11:02 Uhr

huhu,

hab mal im archiv geguckt aber nichts gefunden was auf meine fragen passt.
collin bekam jetzt eine woche karotte. dann eine woche pastinake jetzt eine woche karotte fenchel und nächste woche weiss ich noch nicht. ich komme einfach nicht über diese karotten sachen drüber. was kann ich im denn noch geben wird nächste woche 5 monate.
er nimmt jetzt 3/4 von einem 190gramm gläschen mit einem löffel öl.danach trinkt er noch so 120ml schoppen. wenn er das ganze 190g glas isst. ist das dann eine ganze mahlzeit muss ich ihm dann keinen schoppen mehr machen? was soll er dann danach trinken? wasser? tee? verdünnten gemüse saft(das trinkt er sehr gerne)

nächste woche wollte ich mit obst anfangen. muss ich dann von dem gemüse glässchen was abziehen das wir wieder auf die 190 gramm kommen? und darf ich ihm schon fleisch geben? oder noch warten?
bin mir so unsicher. möchte ihm nicht immer karotte geben. aber von diesen nudelkäseauflauf sachen die püriert sind halte ich nicht viel.

liebe grüsse catzyy mit collin der gerade friedlich schläft

Beitrag von anja96 30.08.07 - 11:20 Uhr

Hi,

eigentlich gibt man eine Woche lang Gemüse (Karotte oder Pastinake oder Fenchel etc.) und ab der 2. Woche dann Kartoffel zu dem gleichen Gemüse dazu. Verstehe nicht, wieso Du immer anderes Gemüse gibst anstatt einfach Kartoffel hinzuzufügen. Ab der 2. oder 4. Woche gibt man dann ca 2mal pro Woche Fleisch dazu.

Das Obst gibt man dann eigentlich zu einer anderen Mahlzeit - also nicht gleichzeitig mit Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei. Man fängt i.d.R. mit Obst (Getreide-Obst-Brei) an, wenn man die Mittagsmahlzeit ersetzt hat und gibt den GOB nachmittags.

Das kannst Du aber alles hier bei urbia.de nachlesen.

LG, Anja

Beitrag von birgit2 30.08.07 - 12:49 Uhr

Hallo Catzyy,

also normalerweise macht man

1. Woche ein Gemüse (z.B. Karotte, Pastinake, Kürbis...)
2. Woche das gleiche Gemüse plus Kartoffeln
3. Woche Gemse+Kartoffeln + Fleisch

Wie oft man Fleisch geben soll, wird unterschiedlcih gesehen. Manche sagen 5mal die Woche, andere 2-3 mal. Wir machen 2mal, da wir abends Hirsebrei fütern.

Wenn er das gläschen aufisst, oder den größten Teil, brauchst Du eigentlcih keine Milch hinterher zu geben. Ich würde ihn lieber daran gewöhnen zum Essen Wasser zu trinken.

Nudelkäseauflauf würde ich auch auf gar keinen Fall füttern.
Wenn Du nihct immer Karotte geben willst kannst Du auch Kürbis oder Zucchini probieren. Aber wenn er Karotte verträgt (keine Verstopfung bekommt) dann bleib ruhig dabei. Babys brauchen nicht so viel Abwechslung!

Du kannst als Nachtisch ein paar Löffelchen Apfel oder Birne geben (lockert den Stuhl auf) aber eigentlcih gehört das Obst in den Nachmittagsbrei.

Mit der zweiten Mahlzeit kannst Du 4 Wochen nach der 1. Mahlzeit beginnen.

LG,

Birgit