Was ist an Kaffee in der Schwangerschaft eigentlich so schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cinderella00 30.08.07 - 11:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

die Frage steht oben. Ich trinke nur sehr wenig Kaffee, weil ich weiß, dass es nicht so gut ist, frage mich aber warum eigentlich...

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

LG
Sabine 16 +1

Beitrag von heddie 30.08.07 - 11:17 Uhr

Hallo Sabine,

mein FA hat zu mir gesagt, dass ich 2 Tassen pro Tag ohne Bedenken trinken kann.

Ehrlich gesagt, wenn's mal 3 sind, mache ich mir auch keinen Kopf... Bei mir kommt es auch öfters mal vor, dass ich einen Tag gar keinen Kaffe trinke...

Was am Kaffee so schlimm ist weiß ich auch nicht so genau - ich denke mal das Koffein.

LG Heddie

Beitrag von landaba 30.08.07 - 11:17 Uhr

hallo

Koffeinhaltige Getränke sollte man während der Schwangerschaft nur in geringen Mengen zu sich nehmen, da das Koffein über die Plazenta in den Blutkreislauf des ungeborenen Kindes gelangt und sowohl einen erhöhten Herzschlag als aucheine Überaktivierung des Nervensystems



auslösen kann. Außerdem führt übermäßiger Koffeingenuss zu einem übersäuerten Magen und erhöht den Blutdruck.


LG NADJA

Beitrag von jamey 30.08.07 - 11:28 Uhr

sehr schön geschrieben....habt ihr euch auch mal den mengen befasst: man sollte nicht mehr als 2 liter cola oder 2-3 tassen kaffee pro tag trinekn... in der schwangerschaft.... #schock wer zum teufel trinkt 2 liter cola????

Beitrag von edna71 30.08.07 - 11:38 Uhr

Ja, ja, das ist wieder so eine Politfrage... #augen Die einen so, die anderen so...

Also, ich persönlich merke es sehr stark, wenn ich auch nur eine winzige Tasse normalen Schwarztee trinke, also lasse ich es ...

LG ,edna

PS: Viele Leute trinken mehr als 2-3 Tassen Kaffee, allein schon deshalb, weil die meisten BECHER trinken, also viel größere Mengen...

Beitrag von edna71 30.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo,

wegen des Koffeins! Wenn man schwanger ist, baut der Körper Koffein viel, viel langsamer ab, es bleibt über Stunden im Körper, und erreicht natürlich auch das Baby mit den entsprechenden Wirkungen, die über mir schon in der Antwort stehen.

LG,,edna

Beitrag von summer3103 30.08.07 - 11:35 Uhr

Hi,

natuerlich wirkt der Koffeingehalt im Kaffee auch auf das Baby...

Ich habe allerdings mit meinem Arzt abgesprochen, dass 1 kleine Tasse schwacher Kaffe mit Milch, voellig in Odnung ist. Andernfalls wuerde mein Blutdruck leider absacken - und das ist natuerlich auch nicht sehr foerderlich ;-)

Man sollte eben auf die Menge und Konzentration achten - also, nicht eine ganze Kanne Kaffe leeren! Eine Tasse Milchkaffee ist aber nicht schaedigend. Kakao und Schokolade enthalten uebrigens ebenfalls Koffein - nur in geringerer Dosierung.

Alles Gute!

LG,

Summer.

Beitrag von sweethell 30.08.07 - 12:10 Uhr

hallo,

ich trinke zurzeit meine 4 tassen Milchkaffee sprich 3/4 Milch ein Viertel Kaffee net nur weil s mir schmeckt sondern weils auch hilft gegen meine verstopfung .

mfg sweethell+#baby#baby9+2ssw

Beitrag von mautschle 30.08.07 - 12:51 Uhr

Gott sei Dank gibt es auch koffeinfreien Kaffe.
Ohne den wäre mein Büroalltag ganz schon blöde.

LG Micha 5+6

Beitrag von local 30.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Sabine

Das meiste wurde schon erwähnt. Möchte dem gerne noch etwas hinzu fügen:

Koffein hemmt ausserdem die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung und verstärkt die Ausscheidung von Kalzium.

LG Fabienne ET-18