Ich mag nicht mehr! 36. SSW (Jammer- + Silopo- Posting)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von felia 30.08.07 - 11:25 Uhr

Hallöchen Mädels,
ich bin ein Oktobi und ich hab so richtig keine Lust mehr. *Jammer* Gestern hatte ich noch mehr Angst vor dem was da kommt, wenn die Kleine da ist und heute will ich einfach nur noch, dass ich endlich nicht mehr schwanger bin, sondern Mama.
Meine Beine, Füsse und Hände sind dick geschwollen mit Wasser. Ich komme mir vor wie ein lebendiger Wasserhydrant. Die Finger sind nur noch am kribbeln und taub. Eine Faust bekomme ich auch nicht mehr hin. Mein Bauch hat sich schon gesenkt, aber sie drückt trotzdem noch schmerzhaft mit den Füssen auf den rechten oberen Rippenbogen. Einschlafen ist ein Drama und durchschlafen gibt es schon lange nicht mehr. Diät halten muss ich wegen erhöhten Zuckerwerten auch noch, aber es ist noch kein Diabetes.
Geht's euch auch so? Angst vor einer Frühgeburt habe ich nicht, da ich selber in der 36. SSW kam und völlig reif war. Die Kleine müsste jetzt auch schon 2900g wiegen und ca. 45cm groß sein. Letzte Woche hatte sie 2700g und 44cm.
Wie haltet ihr das noch aus? Was macht ihr um euch davon abzulenken? Habt ihr Tipps zum Durchhalten?
Ganz liebe Grüße,
felia (35+2)

Beitrag von horn 30.08.07 - 11:32 Uhr

Du arme! Ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht.
Ich halte es noch ganz gut aus, weil ich noch nicht so aufgedunsen bin wie in der ersten ss. Außerdem kann ich auch einigermaßen schlafen, damit hatte ich in beiden ss keine Probleme.

Allerdings bleibt dir nix als zu warten, bis der Zwerg raus will.

Hast du schon mit geburtsvorbereitender Akupunktur begonnen? Damit kann man auch ein bisschen gegen das Wasser ausrichten.

Ich fühle mit dir! Bleib tapfer!

LG Melanie mit #blume 15 Mon und #klee 36.ssw

Beitrag von felia 30.08.07 - 11:38 Uhr

Danke Melanie! #blume
Akupunktur geht bei mir zur Vorbereitung am Dienstag in der Klinik los. Ich hoffe, das hift dann auch gegen die Wassereinlagerungen. Vielleicht können die ja auch ein paar extra Nadeln dagegen setzen. ;-) Ist echt lieb, dass du mit mir mitfühlst!!! #danke
Ganz liebe Grüße,
felia

Beitrag von juni_juli 30.08.07 - 12:08 Uhr

Hallo Felia,

uns geht es eigentlich recht gut; aber ich kann Deine Probleme verstehen! Ich fange morgen mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur an. Meine Hebamme hat gemeint, sie setzt mir ein paar zusätzliche Nadeln gegen die Wassereinlagerungen. Die kommen jetzt auch immer häufiger. Es ist aber schon wieder etwas besser geworden. ich komme mir wenigstens nicht mehr wie ein lebendiger Wasserhydrant vor.
Ich habe auch ein Rezept für einen Saft mit Gerste den Du gegen WE trinken kannst. Hast Du das? Sonst geb ich's Dir. Du kannst auch Maisbarttee trinken, aber das soll ziemlich scheußlich sein. Ich hab's noch nicht ausprobiert.

Liebe Grüße,
Juli + Jakob (ET -32)

Beitrag von felia 30.08.07 - 12:23 Uhr

Hallo Juli,
das klingt ja super mit den extra Nadeln! #freu
Diesen Saft mit der Gerste kenn ich noch nicht. Wo bekommt man den? Oder macht man den selber? Ich muss leider auf Kohlenhydrate ja sehr aufpassen, aber vielleicht geht der ja.
Kannst du mir bitte das Rezept geben? Maisbarttee kenn ich auch noch nicht. Hast du die beiden Tipps von deiner Hebi?
Ganz liebe Grüße,
felia

Beitrag von juni_juli 30.08.07 - 12:37 Uhr

Ja, beide Tipps sind von meiner Hebi. :-)

Also, Maisbarttee gibt es in der Apotheke. Er wird aus den Haaren gewonnen, die immer am Maiskolben hängen. Du weißt sich, was ich meine. Sieht man ja ab und an auf dem Feld. Aber wiegesagt, wenn es Dir möglich ist, probier' es erstmal mit Gerste. Der Tee soll wirklich ganz grausam schmecken. Gerste ist auch nicht der Hit, aber wohl viel besser. - Sagt jedenfalls meine Hebi. :-)

Hier das Rezept:


--- Zum Entwässern ---------------------------------------------------------------------------------

60g gewaschene Gerste aus kontrolliertem biologischen Anbau mit 1,5 l Wasser aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 Minuten garen. Durch ein Sieb abgießen. Dieser Sud schmeckt gut mit frisch gepresstem Obstsaft, aber auch mit naturtrübem Apfelsaft.

Wirkt entwässernd und anregend auf den Stoffwechsel. Enthält Kieselsäure, Kalium, Magnesium, Eisen, B-Vitamine.

Täglich einen halben bis dreiviertel Liter trinken.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Meine Hebi sagt, man kann es auch wunderbar mit Apfel- oder Orangensaftschorle trinken. Hat man ja auch viel eher mal da.


Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen!

Beitrag von felia 30.08.07 - 13:10 Uhr

Super!!! Das werd ich mal ausprobieren.
Gerste bekomme ich hier bestimmt im Reformhaus oder so 'nem Hofladen.
Danke nochmal!!!! :-D

Beitrag von sandra2305 30.08.07 - 14:26 Uhr

hallo,

ich wünschte mir, das ich schon soweit wäre wie du.

ich liege schon seit fast 5 monate und schone mich. seit der 23. ssw nehme ích wehenhemmende tabletten. ich weiß nich mehr wie ich liegen soll und wie ich die tage hinter mich bringe.

also auf die zähne beisen und durch.

gruß sandra 30+6