Schmerzen unter rechtem Rippenbogen... weiß keinen Rat!! ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meggily 30.08.07 - 11:26 Uhr

Halli, hallo,

ich bin etwas verunsichert und weiß nicht genau was ich machen soll. Ich habe seit ca. 1-2 Wochen so ein "reißen" unter dem rechten Rippenbogen. Es ist ein Gefühl als würde jemand versuchen die Haut von den Knochen abzureißen. Dieses "reißen" strahlt teilweise bis in den Rücken. Ich glaube diesen Schmerz schon vor 1 - 2 Monaten mal gehabt zu haben. Habe meinen FA vor einer Woche darauf angesprochen und er fragte mich ob mir auch übel wäre. Ist aber nicht der Fall. Blutdruck liegt bei 100/60 - also ok. Hatte ein "+" bei Eiweiß.

Habe gestern die Hebi angerufen und sie meinte, daß dürfte in der 35. ssw schon sein. Ich soll ein Bad nehmen.

Jetzt habe ich mal über Gestose gelesen und die beschreiben auch Oberbauchschmerzen unter rechtem Rippenbogen bis in den Rücken. - Hm, was soll ich jetzt tun? FA anrufen, ins KH fahren, da die die Möglichkeit haben Blut ohne Wartezeit zu untersuchen. Allerdings ist mein FA und meine Hebi dort als Belegarzt/hebamme beschäftigt.

Was soll ich nur tun??? hat jemand rat?

LG Mone (35. ssw)

Beitrag von meggily 30.08.07 - 11:28 Uhr

... habe ich vergessen zu schreiben...

habe das Gefühl, wenn ich stehe ist es fast weg. Nur beim sitzen und liegen wird es dann schlimmer.

Beitrag von anne2112.86 30.08.07 - 11:32 Uhr

Huhu,
erstmal keine Panik...Ich habe das auch seit ca. einer Woche,bei mir ist es definitiv der Magen der immer höher gedrückt wird.
Auch ist meine rechte Niere leicht gestaut so das sie bis da hoch ausstrahlt.ich würde erstmal zum FA gehen,dort kannst du dir ja Blut abnehmen lassen,und ab und zu mal Eiweiß im Urin muss nicht gleich Gestose heißen...
LG Anne 38+1

Beitrag von binchen80 30.08.07 - 11:35 Uhr

Hallo Meli,
keine Panik, wenn dein Blutdruck normal ist, dann kann es ja eigentlich keine Gestose sein. Lass ihn doch einfach nochmal kontrollieren (frag am besten deine Oma, ob sie ein Messgerät hat ;-))...

ansonsten kannst Du doch bestimmt nochmal zu Deiner Hebi oder deinem FA gehen... Kann es dein Zwerg sein, der gegen die Rippen drückt?

Meine Freundin hatte das übrigens in ihrer SW auch. Fing schon in der 20. Woche an und auch nur beim sitzen oder liegen. War wahrscheinlichdas Kind ;-), war nicht weiter schlimm, nur einfach unangenehmen.

Alles Gute für Dich
Dina + Emily (20 Monate) + #schwanger (9. SW)

Beitrag von kawa22 30.08.07 - 11:36 Uhr

Hallo!

Ich hatte das bei meiner ersten Schwangerschaft auch allerding auf beiden Seiten und es hat nicht in den Rücken ausgestrahlt. Ich glaube das es bei mir irgendwelche Nerven waren. Villeicht hat das Kind draufgedrückt. Bei half auf jedenfall immer die Stellen zu massieren. Kann man nur ausprobieren.

Wenn du glabst eine Gestose zu haben dann würde ich auf jeden Fall in KH fahren.

LG Kati + Chiara (21mon.)+#ei 11SSW

Beitrag von felia 30.08.07 - 11:33 Uhr

Hallo Mone,
mir brennt es auch unter dem rechten Rippenbogen. Allerdings nicht bis in den Rücken. Bei mir ist es die Kleine, die dort auf das Zwerchfell, Rippenbogen und Leber drückt, was sich dann mit dem Brennen und Schmerzen äußert. Ruf doch einfach mal deine Gyn an und probiere mal aus, ob es beim richtig lang zur Decke strecken besser wird. Mir hilft das immer ein bißchen. Wegen Eiweiß kannst du dir auch in der Apotheke so Teststäbchen holen und es zu Hause selber überprüfen und dann bei einem Ergebnis zur Gyn oder ins Krankenhaus gehen, um nachschauen zu lassen.
Lieben Gruß,
felia (35+2)

Beitrag von petite27 30.08.07 - 11:36 Uhr

Hallo Mone,

Ich hab in etwa das gleiche Problem wie du.

Bei mir ist der Schmerz ziemlich direkt unter der Brust und er ist wirklich ekelhaft.
Deine Beschreibung mit Haut abreissen trifft die Sache auch bei mir recht gut, fühlt sich zumindest auch nicht tief drinnen an,....strahlt aber inzwischen auch bis in den Rücken auf genau gleicher Höhe.
Naja ich hab vor einer Woche den FA gefragt, der hat mir Buscopan verschrieben, hat aber net viel gebracht.
Muss dazu sagen, meine Werte waren auch alle ok.
Blutwerte von letztem Dienstag einwandfrei, Blutdruck i.o., usw.
Weil ich es am Montag echt nimmer ausgehalten habe bin ich dann nochmal zur Hausärztin und die meinte das ist nur die Gebärmutter die nach oben drückt, ganz normal.

Heute nachmittag hab ich nochmal Termin beim FA und mal sehen ob da noch was bei rauskommt.

Auf jeden Fall muss ich sagen die Aussage dass das bis zum Ende so bleibt und erst weniger wird wenn sich der Bauch senkt (HA) fand ich net sehr beruhigend.

Ich hoffe jetzt einfach mal mit dir auf weitere Antworten!

LG,

Jessi + #baby (28.SSW)

Beitrag von meggily 30.08.07 - 11:42 Uhr

Ja, es ist echt eklig. Du arme hast auch noch einige Wochen mehr als ich. Ich habe schon jeden abend den horror, wenn ich ins Bett gehe. Denn mit diesem reißen auf der rechten oder linken Seite zu schlafen ist fast nicht mehr drin. Also habe ich mir 10.000 Kissen aufgetürmt, aber das nützt auch nicht wirklich was. Der BH drückt dann auch noch immer auf diese Stelle... puhhh

Werde heute abend meine Hebi nochmal ansprechen und dann mal sehen. Habe am Di. FA-Termin. Wir werden hören...

Beitrag von petite27 30.08.07 - 13:46 Uhr

Ja, ich lauf schon sobald ich zu Hause bin ohne BH durch die Gegend weil ich auch das Gefühl habe der drückt noch zusätzlich genau auf diese Stelle.
Schlafen kann ich Gott sei Dank noch, ich bin innerhalb von Sekunden weg. :-)

Falls ich noch irgend einen Tip bekomme oder was finde was dagegen hilft dann werd ich mich bei dir melden.

LG,

jessi

Beitrag von local 30.08.07 - 13:44 Uhr

Hallo Mone

Ich habe das auch. Ebenfalls unter dem rechten Rippenbogen, es fühlt sich so an wie Ameisenkribbeln/Brennen.... Im Stehen geht es weg, im Sitzen und im Liegen (vor allem auf der rechten Seite) beginnt es sofort!

Habe meinen Arzt darauf angesprochen und er meint, das sei eine Neuralgie:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neuralgie

Angeblich verläuft an dieser Stelle genau ein Nerv durch und die Gebärmutter drückt diesen ab. Kommt sehr häufig vor und leider kann man nichts dagegen machen!

LG Fabienne ET-18

Beitrag von chidina 30.08.07 - 14:05 Uhr

Die Schmerzen kenn ich sehr gut, hab ich auch, am liebstgen würde ich den ganzen Tag laufen und stehen, das jedoch machen meine Füsse nicht wirklich mit.
Die Schmerzen hatte ich schon vor der SSW, da ich einen Eingeweidebruch in der Höhe des Zwerchfells habe, da waren sie schon schlimm, aber nicht so schlimm wie jetzt im moment. Wird besser wenn die Mäuse sich senken. Also dauert es bei dir vorraussichtlich nicht mehr lang, kopf hoch.

Lg, Kerstin mit Lena 10J, Mario 7J und Paul 30 SSW

Beitrag von meggily 30.08.07 - 14:14 Uhr

Danke für die vielen Antworten. Is ja irgendwie witzig daß das doch so viele gleich empfinden. Bin jetzt doch beruhigter.

DANKE

Beitrag von chidina 30.08.07 - 14:17 Uhr

Diese Art von Schmerzen sind recht häufig, werden jedoch trotzdem nicht bei den typischen SSW Beschwerden aufgeführt. Warum weiss ich auch nicht.