Mann und seine Angestellte (Teil 2)achtung lang

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nurich 30.08.07 - 11:37 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=1047876

Hallo Mädels,

ich bins schon wieder.

Also mir hatte das alles keine Ruhe gelassen, also bin ich Montag Mittag zu meinem Mann gefahren.

Und was sehe ich? Die beiden sitzen hinten und rauchen. Mein Mann sein Gesicht hat Bände gesprochen. Er ist rot geworden und war total erschrocken.Die Dame allerdings genauso, sie hat sich ein lächeln rausgequält.

Hab mich dann umgedreht und bin gegangen, einen Kaffee trinken.

Mein Mann kam gleich hinterher gerannt. Wir haben uns dann natürlich wieder in den Haaren gehabt. Hab ihm nochmal meinen Standpunkt klar gemacht, dass ich das nicht ok finde und wenn es für ihn das normalste der Welt ist, mit Angestellten so locker umzugehen, dann solle er doch jetzt am Sonntag seinem Vorgesetzten auch eine SMS schreiben und fragen wie er wohl geschlafen hat.

Über diese Aussage hat mein Mann nur gelacht. Er sagte er könnte das verstehen und hat mir versprochen es nicht mehr zu tun.

Gut ich war zufrieden mit der Aussage.

Tja.. leider war ich dann doch nicht ganz zufrieden. Ich hatte immer noch ein ungutes Gefühl. Und am Mittwoch morgen habe ich das aller erste mal in seinem Handy geschnüffelt, ich hab nur den Kontostand seiner Prepaidkarte abgefragt. Und siehe da, wieder was gefunden.

Gestern abend dann, hab ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt, er solle doch bitte ehrlich sein. Habe ihne gefragt ob er mit der Dame am Dienstag (da hatte sie frei) geschrieben hat. Erst kam ein klares NEIN.. Nach mehrmaligen Nachfragen ob er sicher ist, sagte er, ja er hat ihr geschrieben und er schreibt ihr auch wenn sie arbeiten ist(da fühlte ich mich natürlich verarscht). Am Ende hat er zugegeben,mit ihr an ihrem freien tag gesimst zu haben.

Ich fragte nach dem WARUM.. keine Antwort. Ich fragte wieder nach dem Warum.. seine Antwort: er wüsste nicht warum er das tut, er macht das genauso wenn er sich einen kaffee kocht, er überlegt nicht warum er das macht.

Er hat mir hoch und heilig beteuert, da sei nichts, er will nichts von ihr und sie will nichts von ihm.

Nur leider sagen Gesichter mehr als tausend Worte. Als ich gestern nach Filialschliessung aus dem nichts aufgetaucht bin, war von der Dame der Blick versteinert und man konnte auf ihrer Stirn lesen, was sie für ein schlechtes Gewissen hat.

Ich fühle mich einfach verarscht, zum einen, dass er mir versprochen hatte, nicht mehr mit ihr zu schreiben und es doch tat und zum anderen trotz allem will er immer noch mit in die disco gehen.

Ich weiss nicht mehr was ich machen und denken soll.

Brauche mal wieder euren Rat.

Soll ich einfach alles schlucken und so tun als wenn das ganz normal ist?

#danke

Beitrag von nurich 30.08.07 - 11:42 Uhr

nachtrag

er sagte, ich nerve ihn damit und ihm sei es egal was ich denke.

ich solle nur so weitermachen.

das Ende unseres Gespräches gestern, das er mir meine Fehler vorgehalten hat und ich an allem Schuld sei wenn unser Ehe nicht harmonisch ist.

Beitrag von ma14schi 30.08.07 - 11:48 Uhr

Für mich hört er sich nach einem Beginn einer Beziehung an, in die er jetzt getrieben wird.
Da ist bestimmt was zwischen den Beiden, ein Knistern, ein Anfang.

Und es wird sich sicher weiterentwickeln, wie es zu verhindern wäre, wüsste ich aber leider auch nicht.

Viel Kraft.

Beitrag von codie 30.08.07 - 12:02 Uhr

Hallo,
es tut mir sehr leid für dich, aber ich muss muss leider auch sagen für mich siehr es so aus als sei da etwas zwischen dein Beiden. Nicht nur ien lockeres Verhältnis, sondern schon eine schwärmerei oder mehr.
Schlimm finde ich, dass er trotz seines versprechens immer noch mit ihr schreibt, das ist für mich ein eindeutiges Zeichen dafür.
Er fühlt sich offenbar sicher, weil er der Meinung ist nichts falsch zu machen. Sonst würde er nicht sagen "es ist ihm egal was du denkst".

Ich würde ihn direkt darauf ansprechen und ihn fragen ob er die Beziehung mit dir wirklich aufs Spiel setzen will wegen so eines "Abenteuers" oder was auch immer das sien soll.

Er muss sich darüber im klaren sein, dass du das nicht mitmachen willst/kannst. Da das Vertrauen sehr darunter leidet. Das hat er offenbar noch nicht begriffen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von wummale 30.08.07 - 12:10 Uhr

eindeutig.....!

besonders dein nachtrag ist interresant.

wenn im der sms kontakt so unwichtig wäre dann hätte er kein problem gehabt dies zu unterlassen.

ich würde ihm ein ultimatum stellen. entweder er feuert sie und entscheidet sich für dich oder er soll dich am *piep *piepen*....

wenn ihm eure ehe nicht einmal so viel wert ist, weisst du eh wie es um eucht steht.


es tut mir so leid für dich!!!!

halt uns auf dem laufendem...

alles liebe sandra

Beitrag von tschika1973 30.08.07 - 17:46 Uhr

Tschuldigung ... er soll sie feuern?
Ist doch wohl nicht dein Ernst! Eifersucht der Ehefrau ist natürlich ein Kündigungsgrund #augen

Beitrag von lachhaft 30.08.07 - 18:00 Uhr

GRUNDLOSE Eifersucht der Ehefrau ist natürlich kein Kündigungsgrund, aber schlampenhaftes Verhalten einer 21-jährigen, die gerade mal 4 Wochen dort arbeitet und sich den Chef angeln will, schon! Macht der Chef (wie in diesem Fall) mit, gehört der allerdings auch gefeuert, und zwar von Ehefrau UND Unternehmen!

Beitrag von tschika1973 30.08.07 - 18:29 Uhr

Tja, nix genaues weiß man nicht.
Soll ja auch sowas wie Freundschaft geben.

Beitrag von sissy1981 30.08.07 - 18:34 Uhr

Jo und den Weihnachsmann auch #niko

;-)

Beitrag von heiligenschein 30.08.07 - 18:43 Uhr

Ja, und im Himmel is Jahrmarkt! #augen

Beitrag von _traurige_ 30.08.07 - 12:22 Uhr

Hallo du,

ich muss dir leider sagen, dass ich so ein Verhalten von einem Mann kenne.

Mein Ex war genauso wie du es in deinem alten Beitrag beschrieben hast und auch die Reaktionen jetzt sind mir bekannt.

Mein Ex war auch ein sehr gutaussehender netter Mann und als dieses Verhalten bei ihm anfing, habe ich zuerst immer noch gedacht ich bilde mir das ein - doch Pustekuchen - auch nach klärenden Gesprächen - wo er mir hoch und heilig versprach, dass da nix ist - ging es weiter so...

Naja, Ende vom Lied er hat mich betrogen - und das nicht nur einmal und wenn ich das so lese was du schreibst... stell ich mir meinen Ex wieder vor.. wie er so war...

Also, klär es mit ihm... und lass dich nicht von ihm verar*****!

LG
Manuela

Beitrag von frejas.sal 30.08.07 - 12:26 Uhr

Es ist eindeutig.

"er sagte, ich nerve ihn damit und ihm sei es egal was ich denke.

ich solle nur so weitermachen.

das Ende unseres Gespräches gestern, das er mir meine Fehler vorgehalten hat und ich an allem Schuld sei wenn unser Ehe nicht harmonisch ist"

Er ist zu bequem oder zu feige, sich die Auseinandersetzung mit dir zu stellen und geht jetzt lieber den bequemen Weg. Mit einer Gekiebten hat man ja auch nur schöne Stunden. Das wird er irgendwann auch lernen, leider aber zu spät.

Sag ihm das aber ruhig. Sag ihm, daß es normal ist, daß eine Beziehung nicht nur Sonnenschein ist. Jede Beziehung. Daß Auseinandersetzungen nun mal nerven. Und entweder er arbeitet an die jetzige oder die nächste oder die übernächste. Fakt ist, wenn er es nicht tut, wird er ewig auf Wanderschaft sein, immer der Sonne hinterher....aber vielleicht will er das ja auch. Immer nur ein bißchen hier und ein bißchen da. Immer nur das Schöne haben. Das oberflächlich Schöne.

Ich wünsche dir viel Kraft,

#klee

Beitrag von babylove05 30.08.07 - 12:26 Uhr

Hallo

Is natürlich eine total scheiss lage. Aber ich bin der meinung je mehr du ihn damit "nervst" je mehr treibst du ihn dazu mit ihr weiter zugehen.

Ich denkmal am anfang hat er sich einfach geschmeichelt gefühlt , das so ein junger feger auf ihn steht ( sicher keine Aussrede für sein verhalten ) .

Aber je merh du ihn verdächtigst deso mehr wirst du ihn in ihre Arme treiben. Den wenn er für was beschuldig wird, was er nicht getan hat , warum soll er dann nicht weiter gehen und es tun ??? Wird ja eh schon verdächtigt es zu tun.

Ich weiss es ist für dich keine Berühigung , und ich wäre auch sehr verletz, aber wenn du ihn nicht verlieren möchtest, muss er das ganz von sich aus beenden , und du kannst dazu leider nicht viel beitragen.

Wenn du damit nicht leben möchtest, oder kannst ( was ja auch verständlich wäre ) dann ist es vieleicht besser für euch eine Auszeit zunehmen.

Ich denk mir halt nur mehr als mit ihm reden kannst du nicht.

Und noch was zum Schnüffeln , da fällt mir nur wieder das sprichwort ein "wer suchet der findet " und leider ist die Warheit meist ziemlich schmerz voll. Aber nun hast du es halt rausgefunden und musst die bittere Pille schlucken.

Also setz dich erstmal alleine hin , und überleg was du willst. Könntest du ihn es jemals verzeihen ( dann musst du es auch auf sich beruhen lassen und es ihm nicht immer vorwerfen ) ,oder wäre es für dich so schlimm , das du neben diesen Menschen nicht mehr aufwachen möchtest.

Wenn du dir im klaren bist was DU willst dann setz dich mit ihm hin und bespreche es mit ihm.

Als letzten Hilferuf kann ich dir noch vorschlagen , mit der Jungen Dame zureden, und sie einfach zufragen was das ganz soll.

Es gehören in dem Fall eben immer 3 dazu.

Martina

Beitrag von palea 31.08.07 - 17:04 Uhr

#pro#pro#pro

Genauso sehe ich das auch!

@ Ausgangsposterin:
Steigere Dich nicht zu sehr rein! Derzeit ist meines Erachtens (noch) NICHTS zwischen den beiden - außer, wie ich in meinem letzten Posting auch schon mal geschrieben habe, vielleicht eine Schwärmerei ihrerseits und eine Genießen dieser seinerseits.

Setze Dich lieber mit Deinem Mann hin und überlege, wie Ihr Eurer Beziehung wieder neuen Schwung verleihen könnt. Anscheinend steckt da bei Euch gerade ganz schön der Wurm drin. Aber OHNE Vorwürfe - besonders nicht hinsichtlich unbewiesener und m.E. nicht existierender Tatsachen!!


Denkt vielleicht auch mal über eine Paartherapie nach. Hilfe von außen zeigt oftmals Schwierigkeiten, aber eben auch Wege der Veränderung auf, die man selber übersieht.


Liebe Grüße, palea #katze

Beitrag von mein mitleid hast du 30.08.07 - 12:38 Uhr

Harter Tobak! Ich habe beide Einträge von dir gelesen.

Für mich stellen sich mehrere Fragen. Erst einmal, was ist das für eine Firma, in der die Leute erst 4 Wochen zusammenarbeiten und schon einen vergnügten Discoabend einschl. Chef auf die Beine stellen? Was ist das für eine Angestellte, die nach so kurzer Arbeitszeit so intim mit ihrem Chef simst? Und was ist er für ein "leicht zu habender" Chef???

Dann fand ich deine Antwort, er solle doch SEINEM Vorgesetzten simsen und fragen, wie der geschlafen hat, SUPERCOOL #cool #huepf

Ganz klar kristallisiert sich für mich heraus, dass da etwas mit den beiden im Anmarsch ist. Dein Mann fängt an, zu rebellieren und es ist ihm egal, was du über sein Verhalten denkst, dass er mit ihr simst etc.

Ihr seid schon so lange ein Paar und es vermittelt sich mir der Eindruck, dass dein Mann sich nie richtig ausgetobt hat und eben dieses jetzt mit seiner Angestellten vor hat.

Du musst ihm sofort deutlich machen, dass er inzwischen eine Grenze überschritten hat, die von dir nicht mehr zu tolerieren ist. Die Simserei muss sofort aufhören und er muss ihr persönlich in einem Gespräch klar machen, dass er ab sofort nur noch der unnahbare Chef für das Mädchen sein wird. Da dein Mann weiß, dass du dir schon dein Bild gemacht hast, wird er dem Mädchen ebenfalls von deinen Gedanken erzählt haben und dass dir der Umgang zwischen deinem Mann und dem Mädchen nicht passt.

Ich bin mir sicher, dass zwischen den beiden Sätze gefallen sind, wie "wir müssen vorsichtiger sein" oder "meiner Frau stösst dies oder jenes sauer auf".

Deshalb fände ich es nur recht und billig, wenn du bei einem Gespräch mit den beiden dabei bist und er dem Mädel in deinem Beisein deutlich macht, wie in Zukunft der Hase läuft.

Wenn er die Befugnis hat, personelle Veränderungen vorzunehmen, soll er dafür sorgen, dass das Mädchen versetzt oder gefeuert wird.

Die Möglichkeit, dass er vor dir schauspielert und hinterher sich mit dem Mädchen eins ins Fäustchen lacht und gar nicht vor hat, den Kontakt abzubrechen, besteht natürlich weiterhin.

Solange die beiden zusammen arbeiten, wirst du nie wieder Vertrauen zu deinem Mann haben können, weil du nie weißt, was gerade zwischen den beiden ist.

Mach deinem Mann ernsthaft klar, dass er kurz davor ist, ein geschiedener Mann zu sein. Er hat schon zu weit übers Ziel geschossen.

Beitrag von doris.r. 30.08.07 - 12:58 Uhr

HAllo!

Also ich befürchte auch, dass er sich von ihr sehr geschmeichelt fühlt, es ist spannend, bringt Abwechslung, Aufregung,...

aber es ist auch absolut kindisch.

Inzwischen hat er sich an diese Aufmerksamkeit gewöhnt und genießt sie so sehr, dass er anscheinend auch nicht mehr darauf verzichten möchte.
Er ist sogar schon so weit, dass er lieber dir die Schuld zu schiebt, als sein eigenes Fehlverhalten zu erkennen.

Ich denke er ist gerade ziemlich blind.

Was du auf keinen Fall tun solltest, dich kleiner zu machen als du bist.
Du bist die taffe Ehefrau des tollen Chefs.
Du solltest die Bedingungen stellen.

Am besten du gehst als seine Begleitung mit in die Disko. Vielleicht findet sich ein Babysitter.

Hol ihn als Überraschung öfter mal pünktlich von der Arbeit mit Euren Kindern ab. Konfrontier ihn mit seiner eigenen Familie.
Mach dich hübsch,..

Mein Mann lies sich auch mal von einer Kollegin blenden. Er hat zum Glück eingesehen (nach einigen Gesprächen), dass er sich eindeutiger Verhalten muss, sowohl wegen unserer Beziehung als auch wegen ihr, um ihr nicht falsche Hoffnungen zu machen.

Zu Beginn hat er sie mit Sicherheit vermisst, doch wir fuhren in den Urlaub, verbrachten intensive schöne Zeit miteinander und ein viertel Jahr später hat er sich für sein damaliges Verhalten geschämt;-). Da wusste ich, dass es nun wirklich vorbei ist.

Ich wünsch Euch viel Glück
lg#blume
doris

Beitrag von madita.m. 30.08.07 - 14:40 Uhr

hallo,

ich fühle mich gerade um genau 10 jahre zurückversetzt, wenn ich hier deine geschichte lese, .. und habe ein beklemmendes gefühl in mir, ..

wie war das bei mir vor 10 jahren, ..

damals waren wir ein junges ehepaar (28 und 27), .. hatten 3 kleine kinder, .. waren zusammen seit wir 16 bzw. 17 jahre alt waren.

irgendwann merkte ich, .. irgendwas stimmt nicht.
dauernd sprach er von seiner neuen kollegin, von der er auch der chef war, .. " ohne sie könnte ich niemals so toll arbeiten, sie ist mir eine so grosse hilfe, eine klasse frau,"... viele bemerkungen fielen von ihm.
ich vertraute ihm bis dorthin auch blind.
nie war auch nur irgendwas in dieser richtung.
es brauchte bei mir mehrere monate, bis ich überhaupt dahinter stieg.

an einem samstag vormittag fuhren wir alle spontan in sein büro, er wollte irgendwas aus seinem büro holen, ..
ich entschloss mich kurzfristig, mit hoch zu gehen, samt unseren drei kleinen.

und was ich dann mitansehen musste, ..

wir kamen in sein büro, .. indem ja auch ihr platz war.
und sie war da, .. blickte zu uns hin, .. wurde knallrot, .. hektisch und rannte an uns vorbei aus dem zimmer.
und kam nicht mehr, bis wir wieder rausgingen.
der anblick von unseren drei kindern und mir hatte ihr wohl den rest gegeben, ..

tja, ..

ab diesem moment war nichts mehr für mich wie es mal war, .. ich bekam angst, .. dass mein mann nciht weiss, was auf dem spiel steht, .. er zu weit geht.

er hat alles bestritten, .. wurde sogar zynisch.
und meinte, .. "wenn du so weiter machst, wirst du mich verlieren".

ich machte einen grossen fehler, .. ihn förmlich darum zu bitten, damit aufzuhören.
an seinen verstand appellierte ich, .. gespräche, .. alles mögliche.

er blieb nächte lang weg, .. verbrachte viel zeit wohl mit ihr.
und ich sass zuhause mit unseren drei kleinen kindern und war nur noch ein schatten meiner selbst und dazu ein nervenbündel.

wir gingen dann zusammen in urlaub, .. um wieder zusammenzufinden.
aber es war alles nur schein, .. er hatte mich getäuscht.

kaum waren wir zuhause, versuchte er, die handyrechnung, die sich zwischen den zeitungen verbarg, zu verstecken.
ich hab sie dann an mich genommen, . .. einzelnachweise, .. ich hatte es dann schwarz auf weiss.
sie standen tag und nacht in verbindung, .. gleich morgens nach dem wegfahren hatte mein mann ihr als allererstes ihr angerufen, .. morgens am sieben, .. oh man.

achja, während unseres urlaubs hatten die beiden auch miteinander telefoniert.

als dies alles auf dem tisch lag, .. war für mich ende.

er hatte die wahl, und zwar ab sofort.
entweder die kinder und ich oder sie.
ohne irgendwelches ultimatum, .. zeit zum nachdenken hatte er ja monatelang in der vergangenheit.

er hatte sich dann für uns entschieden, als er merkte, mir ist es ernst.

er ging gleich am montag zu seinem vorgesetzten und bat um sofortige versetzung in ein anderes gebäude und auch andere abteilung, .. was dann war erst 14 tage später zu realisieren war aber dann dennoch klappte.

die lügen gingen trotzdem weiter, sie hatten weiterhin kontakt zueinander.

nocheinmal krise...und die entgültige kündigung mit arbeitsplatzwechsel sogar wieder nach deutschland zurück.


wir hatten es oberflächlich wieder geschafft, uns und unsere familie zu retten.
aber mein vertrauen wurde nie mehr so wie davor.

und es war dann nur eine frage der zeit, .. bis die nächste geschichte kam von meinem mann.
er lernte einen mann kennen, der ihn beeindruckte, .. ihn mitnahm zu events, ..
ging dann alleine in urlaub nach mallorca mit ihm, ..

insgesamt hab ich sieben jahre hinter mir, .. es war teilweise fast nciht zu ertragen.
wir haben miteinander viel aufgebaut, .. aus dem nichts ein haus aus dem boden gestampft, .. unsere 4 kinder, .. das alles sollte ich ihnen nehmen..?

eines tages meinte mein mann, " du musst dich endlich um 180 grad ändern", ... das war zuviel.
und ein neustart in ein neues leben.

mittlerweile bin ich geschieden und lebe mit den 3 jüngsten alleine.
ich hätte schon viel früher gehen müssen.
mir geht es endlich wieder richtig gut, .. ich traurere kein stück meiner langjährige ehe nach, .. sie basierte sieben jahre lang mehr oder weniger auf lügen, ... da stirbt jeder tag ein kleines stück liebe, ohne dass man was dagegen machen kann..



glaub mir, wenn dein mann dir es wirklich antut und mit dieser frau dich betrügt, dann mach das nie und nimmer mit. er ist es dann nicht wert, .. und so wie zuvor wird es nie mehr werden.

eure kinder werden zwangsweise mitbekommen, dass es dir schlecht geht, ..


sag ihm klipp und klar, dass du sein verhalten in keinster weise akzeptierst!
glaub mir, er ist sich so sicher, .. du wirst nie herausfinden, was er sich leistet und kann danach wieder auf heile familie machen.

und wenn er meint, er müsse sich weiterhin vergnügen, .. bitte, .. aber dann soll er auch die konsequenzen tragen dafür, .. soll er zu seiner neuen flamme ziehen, wenn sie wichtiger ist als du und eure gemeinsamen kinder.

ich bin sicher nicht objektiv, .. wenn ich hier lese, .. was dein mann da gerade macht. in mir wallt gerade der hass, .. und auch erkenntnis, .. selbst viel falsch gemacht zu haben. ich hätte mir mit der richtigen reaktion/entscheidung vieles erspart, .. nicht nur mir, auch meinen kindern.


ich wünsche dir alles nur erdenklich gute, .. sei stark!
und lass dich bloss nicht verkaspern

grüssle

Beitrag von nurich 30.08.07 - 14:13 Uhr

vielen Dank für die ganzen Antworten.

Ich dachte wirklich ich übertreibe und sollte alles etwas lockerer sehen.

Ich hatte ja gestern Abend meinen Mann darauf angesprochen wo das ganze Geld von seiner Prepaidkarte sei.

Er hat gesagt wem er geschrieben hat. mir 4 SMS, einem Bekannten 3 SMS, einem anderen Bekannten 1 SMS und er hat ganz viele SMS mit unserem besten Freund geschrieben.

Naja da dieser Freund ja auch mein bester Freund ist, hatte ich ihn gefragt ob sich mein Mann bei ihm gemeldet hat.

Dieser beste Freund teilte mir mit, dass sich mein Mann schon mindestens zwei Wochen nicht mehr bei ihm gemeldet hat. Er hat keinerlei SMS von ihm bekommen.

Nun komm ich wieder ins Grübeln. Wo sind denn dann die ganzen fehlenden SMS hingegangen??

Ich weiss, was ich tue ist nicht fair aber ich weiss mir nicht mehr zu helfen, ich will Gewissheit.

Nun schickt mir mein Mann schon den ganzen Tag solche "Einschleim" SMS. Wie es mir geht, was ich so mache.

Ach mir gehts echt beschissen.

Ich würd die Dame am liebsten bloss stellen, ihr die Meinung sagen.

Ich weiss nicht mehr weiter #schmoll

Beitrag von doris.r. 30.08.07 - 14:29 Uhr

Hallo!

#liebdrueckIch kenn das Gefühl, die andere am liebsten damit zu konfrontieren.

Ich hatte damals eine email aufgesetzt, die ich dann aber nie abgeschickt habe.
Es war aber ein gutes Gefühl die richtigen Worte für den Notfall bereits parat zu haben. Vor allem hat es mir damals gut getan alles schon mal in dieser Form los zu werden.
Mein Partner hatte den Text dann sogar auch irgendwann gelesen und wusste somit auch was in mir vorgeht....

Vielleicht wäre das ja auch mal eine Idee. Leg dir einen Text parat, den du einfach mal im Hintestübchen hast. Wobei ich dir wünsche, dass du davon auch nie Gebrauch machen musst.

Alles Liebe und Gute#blume
doris

Beitrag von codie 30.08.07 - 14:30 Uhr

Meiner Meinung nach meinst du es viel zu gut mit Ihm.
Er lügt dich offensichtlich an und macht sein Ding mit der anderen.
Rede lieber direkt mit ihm und mach ihm klar, dass du das nicht mitmachst. Ohne Holzhammer kapiert er es nicht.
Im Moment machst du es mit (in seinen Augen).
Er schreibt dir "Einschleimsms" weil er glaubt du schluckst die und bist danach wieder zahm, damit er in Ruhe weiter machen kann.....

Beitrag von silkstockings 30.08.07 - 14:37 Uhr

Sie wird ihr Vorhaben nicht ändern, nur weil du ihr die Meinung sagst.
Im Gegenteil, du machst dich wohlmöglich vor ihr lächerlich.

Alles, was du schilderst deutet darauf hin, dass dein Mann schon kurz vor dem Absprung ist.
Das macht wütend, hilflos, traurig ..

Ich kenn das Gefühl.

Einen wirklichen Rat kann ich dir nicht geben, aber .. ich sehe zwei Möglichkeiten.
Eine ist: du packst die Kinder und fährst alleine weg.
Okay, dann hätte er sturmfreie Bude.
Ich würde ihm aber vorher sagen: wenn du DAS machst, sind wir ganz weg und damit schmeißt du dein Leben über den Haufen, überleg es dir gut.

Aber das birgt natürlich viele Gefahren.

Was du auf jeden Fall unbedingt machen solltest ist deinem Mann zu sagen, dass er drauf und dran ist dich zu verlieren. Und das wird teuer.
Und traurig. Für alle.

Ob sich eine nette Affäre dann lohnt?

Ich wünsch dir Glück und deinem Mann Verstand.

Gruß

Silk

Beitrag von sissy1981 30.08.07 - 14:50 Uhr

Du weißt wo die sms gelandet sind - und im schlechtesten Fall machst du dich wenn du ihr die Meihnung sagst - nur auch noch zum Affen.

Stell ihn vor die Wahl und lass di rnicht wieder Schuldgefühle einreden.

Entweder seine Angestellte (mit der ja nichts läuft) oder du.

Weißt du Reisende solle man nicht unbedingt aufhalten - und dein Mann ist gerade dabei sich auf den Weg zu machen. Solche Aussagen wie "er sagte, ich nerve ihn damit und ihm sei es egal was ich denke" sagen alles

Beitrag von dodo28 30.08.07 - 15:13 Uhr

Bin Frau und komplett anderer Meinung!!!!!!

Muss denn da immer gleich was laufen? Kann man sichnicht mal einfach nur gut verstehen?
Wie mich das Gesellschaftsgepräge doch ankotzt zur Zeit. Ich bin nämlich selber eine, die sich mit ihrem Kollegen SUUUUPPPEEEERRRR versteht. Und dennoch: da läuft nichts, nur weil wir auf einer Wellenlänge sind!!!!!!! Wir simsen uns, wir essen manchmal zusammen Mittag, wir denken gleich, haben den gleichen Geschmack. So entstehen Freundschaften nicht wahr? Er hat Haus, Familie, Kinder, ist glücklich mit seinem Leben. Darf er mich nicht nett finden? ich bin selber seit Jahren liiert und es nervt, nur weil es nicht 2 Freundinnen sind, sonder Mann+Frau, dass man immer sofort eine Affaire angedichtet bekommt. Leider leiden auch wir darunter! Mit etwas mehr Toleranz würde es uns allen besser gehen.

Deinen Mann treibst Du der anderen noch direkt in die Arme.
Mit SMS aufzählen, Rechenschaft ablegen, der Arme steht völlig unter Kontrolle und ist seiner eigenen Privatsphäre total beraubt.

Sorry, aber warum gönnst Du es denen nicht, dass sie sich wahrscheinlich echt gut verstehen??????????? Sowas gibts bei Dir doch bestimmt auch????????
Dein Mann ist NICHt Dein Eigentum. Du steigerst Dich da komplett in was rein. Sorry...

:-[:-[:-[

Beitrag von nurich 30.08.07 - 15:18 Uhr

natürlich habe ich auch daran gedacht.

aaaaaber mein mann hat mir immer gross und breit erklärt

eine FREUNDSCHAFT zwischen Mann und Frau kann nicht funktionieren.

Und mein Mann ist nicht irgendein Kollege.. Er ist der Vorgesetzte und für mich sollte da eine ganz klare Grenze sein.

Beitrag von dodo28 30.08.07 - 15:35 Uhr

warum soll da eine Grenze sein? Ist doch trotzdem ein Mensch dann oder?

Und: Freundschaften, rein platonisch zwischen Mann und Frau gibts wie Sand am Meer!!!!!!!!! Auch ohne Sex!!!!!!#augen

  • 1
  • 2