Ich lach mich scheckig - Post vom Onkel Hipp

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucie_neu 30.08.07 - 11:39 Uhr

Hallo zusammen.
Gerade flattert mir eine Info-Box vom Onkel Hipp ins Haus. Finde ich ja grundsätzlich sehr nett...
Beiliegend eine Infobroschüre zum Thema Selbstkochen contra Gläschen...
Tja, man merkt dass der Onkel Hipp sein Zeugs unbedingt verkaufen will.
Denn darin steht:
"Bitte bedenken Sie aber: Die Zutaten, die Sie in Ihrer Küche verarbeiten, sind selten kontrolliert. Auch bei Gemüse aus dem eigenen Garten könnenerhöhre Nitratwerte auftreten. Wie hoch diese bei selbstzubereitetem Gemüse sind, darüber haben Sie keine Kontrolle. Das gleiche gilt für Schadstoffrückstände. ....... bei Babynahrung aus dem Gläschen ist dieses Risiko ausgeschaltet"....

Hahaha.... Ja, dafür sind dann Salz und ähnlichen "Schmankerl" drin enthalten. Wie sagte mein Kinderarzt: Salz zuzufügen ist ein Trick des Herstellers, um Kinder an seine Nahrung zu gewöhnen. Gesalzenes schmeckt interessanter....

;-)

Naja, Emma mag meinen schadstoff-gefährdeten Brei (#augen) trotzdem lieber und verweigert alle Fertig-Gläschen...
Sollte ich dem Onkel Hipp mal schreiben ;-)

lg
Lucie

Beitrag von marion2 30.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo,

da kommen noch mehr interessante Broschüren.

Meine Babys mögen die Nitratmöhren und die Schadstoffrückstandskartoffeln aus dem Garten ihrer Uroma (wir haben leider keinen) auch ganz gern.

Tja, wenigstens weiß ich was sonst noch so drin ist.

Wusstest du, dass Fertigbrei zum Anrühren mit der Zeit flüssig wird? Kein Wunder, dass der nicht so satt macht wie selbstgekochter.#augen

LG Marion

Beitrag von popmaus 30.08.07 - 11:46 Uhr

Ob die Kinder selbstgekochtes oder den Gläschen Brei essen ist oftmals Gewohnheit.
Oft ist es eher umgedreht: Die Gläschen werden lieber gegessen als der Selbstgekochte Brei.
Ich habe erst letztens einen Bericht über selbstgekochte Breie und Gläschen gesehen.
Auch da wurde der Aspekt angesprochen das man bei Selbstgekochtem weniger Kontrolle über die Qualität der Produkte hat.
Klar sollte man BIO kaufen aber ist es dann auch BIO?
Die Richtlinien bei den Gläschen sind heutzutage so streng das ich dem ganzen eigentlich nicht so kritisch gegenüberstehe.
Und solange ich nicht weiss was Chantal so verträgt und isst kommt selbstkochen für mich sowieso nicht in Frage.
Später kann man ja einen Mix aus Gläschenkost und Selbstgekochtem machen.
Aber die Fertigbreie generell schlecht zu machen find ich net so gut.

Liebe Grüsse
Carmen und #babyChantal * 27.02.07

Beitrag von kati_n22 30.08.07 - 12:05 Uhr

Da solltest Du mal bei Ökotest nach Schadstoffen in Gläschen suchen. Da gab es nämlich bei den ach so geprüften Gläschen neulich unangenehme Entdeckungen ;-)

Bio ist nicht gleich Bio, die EG-Ökoverordnung ist total für`n A****, da kann der Bauer heute sagen ich mach jetzt auf Bio und verkauft dann ab morgen Biozeug. Da die Böden nicht regeneriert sind und und und ist es klar das in solchen Produkten immer wieder schadstoffe zu finden sind.
wie bei allem muss man sich auch bei diesen dingen am besten informieren und nicht blind vertrauen.
Ich kaufe Demeter-Produkte, und zwar lokal, die haben die strengsten Richtlinien und unterliegen ständigen Kontrollen.
Ich wage zu behaupten das da mehr Verlass drauf ist als auf Onkel Hipp ;-)

LG
Kati

Beitrag von lana0417 30.08.07 - 12:53 Uhr

hallo-
wollte nuer mal soviel dazu sagen- das die Bauern nicht einfach sagen können das sie jetz auf bio machen- die müssen eine lange zeit warten ....und glaubt mir das wird alles böse kontrolliert:-)

ansonsten fütter ich beides:-)
selbstgekocht(davon wird sie besser satt) und gläschen allerdings nur obstbreie....

kg Wiecky

Beitrag von knochenmaid 30.08.07 - 13:29 Uhr

jupp.. die bauern müssen 3 Jahre Öko-produzieren, dürfen es aber nicht als Öko verkaufen. Erst im 4. Jahr dürfen sie es als solches verkaufen.

Alles blödsinn meiner Meinung nach! Irgendwie muss der ständig steigende Bedarf an Öko ja gedeckt werden und dann kommen Bio-Äpfel aus Chile... #augen
Alles nur Geldschneiderei... Ökobauern brauchen auch Pflanzenschutzmittel - wenn die jede Woche Unkraut jäten müssten würde das Kilo Mehl 10 Euro kosten.

Da bau ich nen bissl was in meinem Schrebergarten an und freu mich, wenn ich einmal im Jahr 5 echte Biomöhren esse...

LG
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

Beitrag von kati_n22 30.08.07 - 16:13 Uhr

Die deutschen Biobauern vielleicht. ich rede aber von der EG-Verordnung, und die ist NICHT überall einheitlich umgesetzt.
Das ist ja gerade das Problem mit importierten Biowaren ;-)
Wenn Du z.B. deutsche Demeterware kaufst, sieht das anders aus.
LG
Kati

Beitrag von 6woche.1 30.08.07 - 12:19 Uhr

Hallo


Ja ja Onkel Hipp*LOOOOOOOOOOL* Also wenn selbstgekochtes soo schlecht sein sol dan frag ich mich wo Onkel Hipp sein Gemüse,Obst etc hernimt? #kratzich meine auch dieses Gemüse und Obst wächst auf denn Fäldern in der Natur und Schadstoffe sind nicht nur in der Erde sondren kommen auch von der Luft,Flugzeuge etc.Also Onkel Hipp erzählt da einen zimlichen Quatsch.Ich habe für Janic auch immer selber gekocht seit er seinen ersten brei zu essne bekam.Ich werde auch für Joel selber kochen.



1. Sind Gläschen zimlich teuer

2. schmeckt es noch lange nicht so gut wie wenn man selber kocht auch wenn es nur eine karotte ist schmeckt diese aus dem Gläschen nicht halb so gut wie selber gekocht.


3.Ist das alles Geldmacherrei Gläschen für denn Notfal ok.Aber nicht für jeden Tag,genauso ist es Geldmacherrei das Hipp und Co.Immer mehr Fläschchennahrung auf den Markt bringt.Dsa neuste ist ja diese "Gute Nacht Fläschchen" klare alles aus reinem Bio hergestelt und macht das Baby gut satt das alle durchschlafen.Ob Onkel Hipp weis das durchschlafen nix mit der Nahrung zutun hat?






Lg Andrea mit Janic 23.11.05 und Joel 4.8.07

Beitrag von coolejule1976 30.08.07 - 12:27 Uhr

Ach ist Onkel HIPP nicht der, der sein Biogemüse mitunter direkt neben einer Autobahn anbaut?

Also ich kaufe direkt beim hiesigen Biobauern und hab da einfach ein besseres Gefühl... aber jeder so wie er mag.

LG

Jule

Beitrag von karina210 30.08.07 - 12:30 Uhr

kauf zwar auch viel Hipp aber weiß durchaus daß da auch nicht immer bio drin ist, siehe Pfirsich im Glas, da fehlt das blaue Biosiegel auf dem Etikett daß man sonst bei Hipp findet

Beitrag von pecore 30.08.07 - 14:13 Uhr

huhu!

Es gibt kein Blaues Bio-Siegel. Hipp hat einige Gläschen mit dem offiziellen EG-BIO siegel und alle anderen mit dem pseudo-Bio-Siegel. Das ist nicht anerkannt und auch NICHT Bio...

DAS ist eben HiPP...

LG

Beitrag von asb 30.08.07 - 16:14 Uhr

#freu Haha das ist ja witzig unser Stinker hat sich von Anfang an gegen die Gläschen gewehrt und mag das "böse unkontrollierte" Gemüse aus`s Garten auch viel lieber!!!#mampf Ich bin der Meinung, daß die Zwerge eh am besten wissen, was gut für sie ist und jetzt kommt wieder dieser abgedroschene Spruch:"Früher gab`s so`n Zeug auch nicht und wir sind trotzdem groß geworden!" Oder? ;-)