Wie lang ist Gebärmutterhals normalerweise? Frage zu 36SSW...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von coralynn 30.08.07 - 11:52 Uhr

Hallo, meine Frage steht ja schon oben, ich war eben bei meiner FÄ und sie sagte, ich hätte einen "schönen Befund", 10Tage müsste Baby noch drin bleiben, dann wäre es keine Frühgeburt mehr und es würde tendenziell eine Woche früher kommen, aber nicht viel mehr, da es mein erstes Kind ist, da wäre ich ja schon froh :-)
Sie hat in den Mutterpaß geschrieben:
CX (ich denke Gebärmutterhals) 1cm, weich, Kopf im Becken beweglich, Baby wäre schon sehr tief unten und alles wäre schön "weich"??
In zwei Wochen will sie nochmal US machen, ein letztes Mal "messen"...
bin mal gespannt! :-)

Vielen Dank für Eure Antworten,
Cora 35+4 mit #ei

Beitrag von landaba 30.08.07 - 11:54 Uhr

3 cm ist der Gebärmutterhals im normalzustant


LG

Beitrag von hermiene 30.08.07 - 12:04 Uhr

Hi!

Das ist auch abhängig von der Frau und der SSW (je früher, desto länger sollte er sein).

Je nach Woche ist 3cm recht wenig und der ARzt verschreibt einem Schonung. Be Dir ist 1 cm knapp, aber es heißt noch lange nicht, dass das Kind jetzt kommt. Man kann mit offenem Muttermund locker über Termin gehen oder der Befund ist nich lange nicht geburtsbereit und es geht plötzlich los. Deswegen würde ich mich auf solche Prognosen nicht verlassen.

Mein Gebärmutterhlas ist von 2,7cm in der 21.SSW auf 3,6cm in der 30.SSW "gewachsen" weil ich durch nen KH-AUfenthalt viel Ruhe hatte und er sich erholen konnte. Es kann viel passiern je nach Mutter,Kind und äußere Umstände...

Mein großer hat die FÄ total frustriert weil eigentlich alles auf eine Entbindung vor ET hin gedeutet ht und sie doch am ET Urlaub hatte. Im ENdeffekt kam er dan 1 Tag vor ET obwohl keiner mehrmit gerechnet hatte.

Aber wenn Dein Kind auch schon am Wochenende köme mußt DU Dir keine SOrgen machen. Normalerweise sind die Kinder dann total fit wenn sie von alleine raus wollte. Die 37+0 ist eine rechnerische Grenze für eine Frühgeburt, was Dein Kidn drauß macht ist ne ganz andere Sache.

LG,
Hermiene

Beitrag von coralynn 30.08.07 - 12:11 Uhr

Danke für die ausführliche Antwort, ich glaube nicht, dass mein Baby jetzt schon so bald kommt, aber es freut mich, dass alles "bereit" ist.. meine FÄ meinte, das das Kleine sich eher eine Woche vor dem ET auf dem Weg macht, als das ich übertrage.. und da ich selber so ein Gefühl habe, vertraue ich im Moment darauf.. schonen soll ich mich nicht und es ist auch eigentlich nebensächlich, nur da ich soviel Wasser habe und es schon recht beschwerlich ist, hätte ich gegen einen Auszug eine Woche früher oder so, nix einzuwenden :-).. Einfluss hab ich ja eh nicht..
LG
Cora

Beitrag von teddy07 30.08.07 - 12:13 Uhr

Meine Ärztin hat mir mal gesagt,:-) wenn der Hals komplett weg ist wäre es so weit.

Weiss nicht ob das stimmt.

LG Jenny 31SSW:-)