400€ Job und im Mutterschutschutz-trotzdem Kleinkredit möglich?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von deluxe26 30.08.07 - 11:58 Uhr

Ich möchte gerne einen Kredit über 6000€ aufnehmen....bin aber im Mutterschutz und habe nen 400€ Job der auch sehr fest ist....hab ich trotzdem Chance auf einen Kredit in der Höhe??

Muß sonst Jemand bürgen?

Beitrag von klau_die 30.08.07 - 12:51 Uhr

Ich denk nicht, dass das funktioniert, zumindest bei ner seriösen Bank nicht. Und wovon willst Du den Kredit denn zurück zahlen bei den geringen Einkommen (Mutterschutzgeld, Erziehungsgeld wird ja nicht als Einkommen angerechnet).

Gruß,

Andrea

Beitrag von deluxe26 30.08.07 - 13:06 Uhr

Bin ja noch verheiratet...hatte ich vergessen zu schreiben...möchte aber den Kredit selber bezahlen und nicht von meinem Mann abhängig sein....:-(

Beitrag von kati543 30.08.07 - 13:31 Uhr

Wenn dein Mann Geld verdient und als Bürge einspringt, warum nicht.

Beitrag von rabe0510 30.08.07 - 13:57 Uhr

Ich denke, dass es nicht klappen wird. Wobei ich mir die Frage stelle, wofür du 6000 Euro benötigst, ohne das dein Mann mit
einbezogen wird.

Bekommst du nach dem Mutterschaftsgeld mehr als 300 Euro Elterngeld? Gehst du weiter deinem 400-Euro Job nach?

Hast du bisher ein gutes Verhältnis zu deiner Hausbank?

Der Bürge ist nicht so entscheidend. Erstmal sollte deine persönliche/finanzielle Situation geklärt sein. Und wenn das positiv bewertet wird, dann wird die Bank einen Bürge in betracht ziehen.

Viele Grüße

Iris


Beitrag von deluxe26 30.08.07 - 14:07 Uhr

Sicher werden mein Mann und ich den Betrag gemeinsam aufnnehmen da wir ein Konto haben....das läuft auf unser beider Namen....dachte nur das ICH das alleine bezahlen möchte...ich will davon eine OP bezahlen und damit hat er ja nun nichts zu tun...daher.

Beitrag von rabe0510 30.08.07 - 14:13 Uhr

Die Bezahlung der monatliche Rate kannst du auch gerne übernehmen. Das ist dann eine Absprache zwischen dir und deinem Mann. Dagegen hat eine Bank nichts, wenn der Kredit ansonsten auf beider Namen läuft und euere gemeinsamen Ein- und Ausgaben stimmen.

Beitrag von hannes77 26.01.13 - 07:20 Uhr

Ich denke auch dass das relativ schwierig werden wird. Gerade bei Privatkrediten (egal ob online oder offline) stellt das Arbeitseinkommen die einzige Form der Darlehensabsicherung für die betreffende Bank dar. Du kannst aber man bei http://www.darlehen-und-kredit.de/ vorbeischauen, hier gibt es einen komfortablen Kreditrechner mit Liveschnittstelle zu den angeschlossenen Banken...