SST falsch positiv - Wem ist das auch schon passiert?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hibbelfrau 30.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo,

habe am Montag morgen pos. getestest. Am Nachmittag kam dann dann eine Schmierblutung. Natürlich bin ich gleich zum Arzt. Der hat negativ getestest.

Einen Tag später kam dann die Pest. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Komm mir jetzt vor wie ein Simulant. Montag war mein NMT.

Grüße hibbelfrau

Beitrag von schnulli6schatz3 30.08.07 - 12:15 Uhr

Also ich kenne das.Mein FA hat mir erklärt wenn man manchmal zu viel FSH hat dann kann das eine kreuz reaktion mit dem hcg antikörper auf dem test geben.So mein FA..

Lg Steffi

Beitrag von verborgen1 30.08.07 - 12:16 Uhr

hallo.

mir ging es ähnlich wie dir..

hatte am 6./7.august nmt...

hab am 9. und 10.august. positiv getestet...(durchesse und my private secret , beide 25er)

und die mens kam auch nicht...

dann am 14.august bluttest beim fa- negativ!!!

für mich brach ne welt zusammen...

und abends kam dann die mens...

ich verstehs bis heute nicht...

bin total sauer auf die tests und hab mir geschworen nie

wieder nen sst zu machen... wenn dann sst beim fa...


lg verborgen1

Beitrag von silkesommer 30.08.07 - 12:49 Uhr

wie weit warst du am montag??? wieviel tage nach ES???

Beitrag von stern76 30.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich bin so eine. Hatte im Dezember positiv getestet, hatte gleichzeitig eine Blasenentzündung. Laut der FÄ lag es daran, das ich Blut im Urin hatte und das wurde verflälscht. Es war nicht mal ein billigen SST.

Und dannach kamen immer welche die positive waren, aber ich war nicht schwanger. Mann konnte es bestätigen, da ich BT hatte.

Ich vertraue den Dingern nicht mehr. Ich teste zwar weiter, freue mich aber erst. Wenn meine FÄ es feststellen würde.

Da kann ich immer die Aussage nicht verstehen.
WEnn der SST positiv ist, das mann schwanger ist, da mann ja HCG hat. Stimmt alles nicht. Zysten können auch SST verfälschen.

Was für ein SSt hattest du?

LG Anne

Beitrag von ana83 30.08.07 - 13:18 Uhr

mir ging es genauso, war über 10 tage überfällig, also schnell test gemacht, leichte zweite linie, bin dann auch zum arzt gegangen und er hat mir dann gesagt das ich nicht schwanger sei, das war für uns echt ein schlag gewesen. seid dem weiß ich auch nicht mehr ob man so ein test glauben soll, weil die enttäuschung auf jedenfall wieder da wäre..hmm#schmoll

Beitrag von stern76 30.08.07 - 13:26 Uhr

Das ist hart, ich brauchte nur zwei Tage hibbeln, als ich getestet hatte und am nächsten Tag zum FA. Blut abgenommen und der nächste. Nee, nicht schwanger.

Boa, war das ein Schlag. Aber mann lernt aufzustehen und weiter zumachen.

Die billigen regagieren auch auf LH. Daher kann er dann auch falsch sein. Ist halt andersrum wie beim orakeln.