Frage wegen symphysenlockerung......Aua

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von siska_85 30.08.07 - 12:47 Uhr

Hi an alle



Habe seit einigen wochen schmerzen an leiste und symphyse und schambeinen, vor allem nachdem ich gelegen habe und dann wieder aufstehe dann ist es die hölle, auch wenn ich mich im bett umdrehen will tut es verdammt weh#heul.Könnte das ne symphysen lockerung sein und kann ich damit normal entbinden?Habe angst das die symphyse reißen kann unter der geburt(hatte mal so eine Patientin)!oder ist das normal zu ende hin ?#kratz


Danke schon mal im voraus ;-)

liebe grüße siska 39.SSW

Beitrag von maryj 30.08.07 - 12:49 Uhr

hi
ich habe auch solche beschwerden...
allerdings habe ich die schon seit anfang der ss deswegen bin ich mir nicht sicher ob es bei mir was mit der ss zu tun hat.....
ich weiß leider auch kein rat

lg maryjane+31ssw

Beitrag von supergirli1985 30.08.07 - 12:59 Uhr

HI!

Hab des auch schon seit Wochen #augen Hab ne Symphysendehnung. Mein FA hat mir jetzt einen Gurt gegeben, der das Becken zusammen halten soll und den ich bei größeren Strecken rumschnallen muss. Hab aber nicht das Gefühl das das was bringt #kratz

Lg Micha 35. SSW

Beitrag von horn 30.08.07 - 12:59 Uhr

Ich hatte das auch und dachte es sei eine Symphysenlockerung. aber mein Orthopäde hat sich das angesehen und es auf muskuläre Probleme zurückgeführt (Verspannungen durch die ungewohnte Haltung und Belastung)
Er hat dagegen Akupunkturnadeln ins Kinn gesetzt und es war sofort besser. Als es nach ein paar Wochen wieder auftrat, hat er das mit dem gleichen Erfolg nochmal gemacht. Fand ich echt super!

LG Melanie mit #blume 15 Mon und #klee 36.ssw

Beitrag von nuppi86 30.08.07 - 13:01 Uhr

Hallo Siska!

Ich habe schon gehört das bei manchen fällen ein ks gemacht worden ist abba da hatten die schwangeren schon eine symphysensprengung in der ss gehabt.

ich glaube nicht das bei einer symphysenlockerung ein ks gemacht wird. ich leide auch sehr drunter, kann mich schon so kaum bewegen, dafür muss ich gar nicht gelegen haben. meine fa hat noch nicht einmal das wort ks in den mund genommen.

mach dir keine sorgen. ansonsten sprech mal deinen fa drauf an, was er dazu sagt!

lg bine & luca 1 jahr & boy inside 31 ssw

Beitrag von sharlygirly 30.08.07 - 13:03 Uhr

Hallo Liebe Siska

Mir geht es auch so schon seit der 16 SSW bei mir ist es genauso schlimm ich werde Nacht wach vor schmerzen wenn ich mich im schlaf drehen will.Bei ist es die Symhyse aber keine Lockerrung sondern eine Sprengung. Die habe ich mir schon vor 9 Jahren bei der Geburt meines Sohnes zugezoggen.Er war für mich zu groß und zu schwer.
Und jetzt in der SS wieder props.
Ich kann meine Kleine leider nicht zur normal zur Welt bringen da die Ärzte ( Ordophäde) sagen der schweregrad wäre zu hoch und man könnte das wenn dann bei mir nur mit einer Op wieder richten.

Was bei Dir nicht zu treffen muß.
Hast Du nicht mal mit deinem FA gesprochen??
Trägst Du einen Beckengurt??
Ich würde das klären auf jedenfall wirst Du hinterher noch stärkere schmerzen ein paar Tage und musst auf jedenfall so einen Gurt tragen damit das Becken sich wieder zurück zieht.

Sorry das ich Dir da nicht viel weiterhelfen kann und Ich dir damit vieleicht etwas angst mache...
Lass es auf jedenfall klären..

Grüßle Sharly 32 Woche