Dreamfeeding? Und Vollmond oder Schub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanny07 30.08.07 - 12:49 Uhr

Hallo ihr lieben!
Was haltet ihr von Dreamfeeding? Wer nicht weiss was das ist: Im Schlaf füttern!
Heisst meine Tochter geht so gegen 20-21h ins Bett und kommt dann meist erst so gegen 2-3h! Gestern hab ich sie um halb 7 abends das letzte mal gestillt und sie kam erst heut nacht um halb2!
Jetzt hab ich gedacht, wenn ich abends gegen 23h ins Bett gehe und sie einfach stille müsste sie doch länger aushalten, oder? Habe nämlich dringend Nachholbedarf!

Womit ich auf den 2. Punkt zu sprechen komme: Das war jetzt die 3. Nacht wo meine kleine meinte die nacht sei zum wach bleiben da! Und hält das dann auch 1-2 Sunden durch!
Kann sie schon Vollmondsüchtig sein oder ist es der 8 Wochen Schub?

Hach heut schläft der Grosse bei meinen Eltern, ich freu mich drauf! Hoffentlich kann ich morgen ien bisschen länger schlafen

Lg sanny mit Elias 21 Monate und Saphira 7 Wochen

Beitrag von punkt3 30.08.07 - 12:56 Uhr

Von halb sieben bis halb zwei ist doch eine super lange Zeit! Sieben Stunden, das bedeutet, sie schläft durch!

Laß ihr ihren Rhytmus, sie weiß am besten, wann sie was braucht. Meine Eule ist jetzt sechs Wochen und hat die letzten beiden Nächte auch sechs Stunden am Stück geschlafen. Ich gehe dann einfach mit ihr um neun ins Bett, sonst hat sie so viel Vorsprung.

Im Schlaf füttern geht meist daneben, weil sie dann nicht viel trinken und völlig aus dem Rhytmus kommen oder eben richtig wach werden und nicht wissen warum...

Einfach durchhalten, echt, sieben Stunden! Respekt!

Beitrag von magnoona 30.08.07 - 13:22 Uhr

Mhm, ich habe gestern unwissend das 1. Mal dreamfeeding praktiziert. Waren den ganzen Tag unterwegs, alles war aus dem Rhythmus und Jakob ist um 5 eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht, auch als ich ihn umgezogen und ins Bett hab.
Um 10 wollte ich dann auch ins Bett, wusste aber, dass er wahrscheinlich um 11 tierisch Hunger hat...da hab ich ihm einfach die Flasche gegeben, er hat weiterschlafend ausgetrunken und so lange geschlafen, wie seit ner Ewigkeit nicht...habe jetzt auch schon überlegt, das weiterzupraktizieren...bin aber noch unschlüssig...irgendwie sollte er ja schon bewusst essen...
Zu deinem 2. Punkt...ist bestimmt der 8 Wochen Schub, beginnt ja oft schon etwas eher...
Viele Grüße S.

Beitrag von lucie_neu 30.08.07 - 14:47 Uhr

Naja, meine Tochter trinkt zwar im Schlaf, aber sie weiß dann nicht wirklich wenn sie wach ist, dass sie schon getrunken hat... so kommts mir zumindest vor...

Das Problem beim Stillen ist: Im Schlaf trinken die Kleinen nur die Vordermilch, die fette Hintermilch (die ja so schön satt macht) bekommen sie nur durch kräftiges, aktives Saugen. Und das geht halt erst wenn man wach ist....

lg
Lucie

Beitrag von pfeiferlspieler 30.08.07 - 15:05 Uhr

Hallo,

bei meiner Tochter hat das geklappt, bei meinem Sohn klappt es nicht - zum Glück ist es auch nicht notwendig, da er seit der 10. Woche durchschläft!

Wenn Mina abends zu müde war hab ich sie halt direkt hingelegt und ihr dann zur normalen Zeit ihre letzte Mahlzeit in Form einer Flasche gegeben - sie hat sie ausgetrunken und ehe sie Luft gezogen hat hab ich schnell Flasche raus Schnuller reingesteckt. So richtig wach geworden ist sie dabei nicht, Malik wachte dabei sofort auf und hat auch nicht direkt weitergeschlafen.

Zum Thema schlafen kann ich nur sagen: schau dass sie tagsüber nicht so lange schläft, in dem Alter waren meine 2 Stunden wach dann 1-2 Stunden geschlafen, immer im Wechsel, nachts dann länger. Dann lass sie trotzdem einschlafen, wecke sie aber nach frühestens 20 Minuten wieder. Im Buch "jedes Kind kann schlafen lernen" steht in der Tabelle wieviel Schlaf ein Kind im jeweiligen Alter braucht.

Allerdings finde ich dass Saphira noch sehr jung ist, also da brauchst Du noch nichts in Richtung Schlaftraining unternehmen. Bis zum 4. Monat würde ich sie einfach machen lassen, das pendelt sich doch alles von alleine ein. Halt nachts nicht bei jedem Maunzer gleich füttern. Sonst will sie immer um die Zeit essen. Und wickeln nur wenn sie groß gemacht hat. Die Pampers halten auch 12 Stunden trocken (vorausgesetzt es kommen maximal 2 Mahlzeiten hinein).

LG Tanja mit Mina (25 Monate) und Malik (9 Monate)