Wehenfördernd

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von noni1975 30.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo zusammen,

hatte mal gelesen das Zimt Wehenfördernd sein soll.

Meine Frage jetzt, wie sollte man den Zimt einnehmen?
Kann mir da jemand helfen?

Danke schon mal..................

Noni mit Raphael 16 Monate + Andriana 36 SSW

Beitrag von bina20 30.08.07 - 14:06 Uhr

Huhu

erstmal würd ich sagen bist du für sowas noch viel zu früh dran und zweitens bringt das nix also bei mir hat es nix gebracht.

Diese ganzen mittelchen die wirken sollen tun das eh nur wenn du einen geburtsbereiten befund hast und dein baby kommen will,es hört sich immer blöd an aber es is so ich habe es nun schon zweimal durch das nix geholfen hat.

alles gute bina

Beitrag von annek1981 30.08.07 - 14:09 Uhr

Es gibt Zimttee, schmeckt aber nicht **grrrr**, hab eine Tasse getrunken danach war mir schlecht. Glaub auch nicht, dass das alles irgendwas bringt! Letztendlich bestimmen die Kleinen selbst wann sie kommen!

LG

Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (ET+5)

Beitrag von local 30.08.07 - 14:15 Uhr

Hallo Noni

Zum Beispiel Milchreis mit Zimt-Zucker #mampf

Allerdings helfen diese "Mittel" nur, wenn Dein Kind schon geburtsreif ist und es auch kommen will. Das selbe gilt für Ananas, Rotwein, heisses Bad, Sex, Wehencocktail etc...

Das einzige, was Du damit vielleicht erreichst, sind minime "Wehen" (habe ich nach dem #sex), die wieder verschwinden und nicht das geringste bringen!!

LG Fabienne ET-18

Beitrag von ninalittle 30.08.07 - 14:22 Uhr

hallo noni
ich werde auch ab nächster woche diese "wehenfördernden" maßnahmen einleiten ( die letztendlich deinen körper ja nur vorbereiten-ne stange zimt im tee hat noch keine fruchtblase zum platzen gebracht, nur mal so nebenbei)
also: ich hab in meinen vorigen schwangerschaften gern zimtpfannkuchen gegessen und mir eine kanne tee ab der 38.sw getrunken:
der tee aufguß bestand aus
1 stange zimt, eisenkrauttee, 10 nelken, ingwer kleingehackt
10 min ziehen lassen und über den tag verteilt trinken.
war ganz lecker, laut hebi soll das die geburt vorbereiten.
lg
nina