Noch nicht reif für Beikost - oder schmeckt ihr Pastinake nicht???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von abc777 30.08.07 - 14:03 Uhr

Hallo,

Habe Emma vor 2 Tagen das 1. Mal ein paar Löffelchen Beikost angeboten - Pastinake von Alnatura. Sie schob es ziemlich schnell wieder mit der Zunge heraus :-p(also ist der Reflex noch vorhanden)- aber ich dachte: schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Am nächsten Tag genau das Selbe PLUS würgen und anschließendes erbrechen#schock. Heute hab ich gar keins mehr angeboten. Was meint Ihr? Ist es für Emma einfach zu früh oder mag sie einfach Pastinake nicht - wobei ich nicht glaube, das sie der Geschmack würgen ließ sondern eher die ungewohnte Konsistenz! Jana-Marie hatte keinerlei Probleme beim Beikoststart, daher bin ich etwas ratlos#kratz. Eigentlich will ich auch für Emma kochen, aber ich wollte erstmal an kleinen Gläschen von Alnatura ausprobieren, was ihr überhaupt schmeckt.
Hat es auch etwas mit der allgemeinen Entwicklung zu tun? Ich will meine Töchter ja auch nicht miteinander vergleichen (obwohl es doch schon mal vorkommt #hicks, aber Jana-Marie hat sich mit 4 Monaten gedreht wie eine Wilde und mit 5 1/2 Monaten ist sie gekrabbelt #augen. Emma dreht sich zwar (allerdings nicht sehr oft) und will auch immer sitzen und beobachtet alles ganz genau, aber sie befindet sich ja auch immer noch in einer Chemo Therapie wg. HLH!#heul Was meint Ihr?

Liebe Grüße, Bianca mit Jana-Marie (22.06.03) und Sorgenkind Emma (12.03.07)

Beitrag von dasissjakompliziert 30.08.07 - 15:46 Uhr

was der kleine körper alles verkraften muß-mach euch keinen streß-mama-milch ist das beste was du ihr mitgeben kannst, also stillt was das zeug hält ;-)
es gibt kinder, die das ganze erste Jahr voll gestillt wurden-ist doch alles nur Mache mit den Terminen-schau auf dein kind und dann wird das!
LG

Beitrag von buzzelmaus 30.08.07 - 16:13 Uhr

Hallo Bianca,

Du brauchst Dir keine Sorgen machen, Deine kleine ist kein Sorgenkind.

Es ist völlig normal, wie sie sich verhält. Denn in der Regel wollen Stillkinder nichts weiter ausser ihrer Milch - Jana-Marie war dann wohl eher eine Ausnahme. Mit der generellen körperlichen Entwicklung hat das wenig zu tun bzw. nur bedingt. Denn natürlich muss auch erstmal der Magen-Darm-Trakt so weit sein, um die neue Nahrung aufnehmen und richtig verwerten zu können.

Bei Euch tip ich aber eher mal auf die Konsistenz. Die war bei uns am Anfang auch das Problem und ich hab dann einfach noch 2 Wochen gewartet.

Macht Euch keinen Streß - wie meine Vorschreiberin schon geschrieben hat. Es besteht keine Eile.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von shivana 30.08.07 - 17:15 Uhr

Also schmeckt dir Pastinake pur? Ich lese von vielen Kindern, die mit dem Geschmack davon nicht klar kommen. Ehrlich, mir kam auch mein Mittag hoch, als ich die gekostet habe #schwitz Ich mische die nur noch, mit Moehren oder/und Kartoffeln oder anderem Gemuese.

LG Juliane

Beitrag von skymichi 30.08.07 - 21:13 Uhr

Wenn sie selber nicht vorher nach Brei giert würde ich erst mal 6 Monate voll stillen und dann erst ab dem 7. Monat mit Karotte z.B. (weil süß) anfangen.