Schlafmützen oder Schnarchnasen anwesend?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von diejunk 30.08.07 - 14:47 Uhr

Hallo Zusammen

Ich habe zu diesem Thema schonmal geschrieben - aber so wirklich ernst genommen hat mich niemand.

Nun, folgendes:
Mein Kind ist eine richtige Schlafmütze.
Er Schläft von
19.00 - 10.00Uhr
und mittags dann von
13:00 - 16.30Uhr
wenn ich Ihn lasse.

Und das jeden Tag - und nun schon seid ca. 11 Monaten!
Einen zu niedrigen Eisenwert hat er nicht, der HB ist bei 11,8, das hat der KiA schon gecheckt + großes Blutbild + Schilddrüsenwerte - alles in Ordnung.

Mein KiA kann sich das auch nicht erklären - haben heut noch darüber gesprochen mit Ihm.

BITTE KEINE KOMMENTARE wie: Beschwer dich noch - Du hast es ja sooo gut! Und (was mir auch schon unterstellt wurde), ich hab meinem Kind dieses Schlafverhalten nicht angeeignet, ich bin selbst sehr früh wach und warte den Vormittag meißt das ich mein Kind holen kann weils es ENDLICH wach ist!

Ich mach mir langsam wirklich sorgen.
Das ist auch keine Phase mehr.

Wessen Kind ist nun auch so?
Ich würd mich wirklich freuen wenn sich hier eine Mama meldet deren Kind genaus schläft!

Lg
Junk m Adrian, 19 Monate!

Beitrag von lalelu68 30.08.07 - 14:55 Uhr

Neee, von mir kommt bestimmt kein Kommentar in Richtung "beschwer Dich nicht"!!!
Ich will Dich nicht erschrecken, aber ich würd das noch tiefer bei einem Arzt untersuchen lassen - und ich kann Deine Sorgen verstehen! Ich kenn kein Kind, das so ausgiebig schläft - mein schon mal gar nicht...daher würd ich, wie gesagt, mal ganz genau untersuchen lassen.....
Alles Liebe!

Beitrag von diejunk 30.08.07 - 15:25 Uhr

Huhu

Ja, das sagte mein Kinderarzt heut auch schon.
Aber auf was untersuchen?
Er ist ja sonst topfit!

Ich denk ich werd einfach nochmal zu einem anderen KiA gehen und mir dort noch eine Meinung einholen!

Lg + Danke!

Beitrag von binomam 30.08.07 - 14:55 Uhr

Hallo ich kann dich irgendwie schon verstehen ,das ist ja wirklich viel, also meine kleine fast 1 Jahr schläft nachts 11 Stunden und tagsüber 2-3 Stunden Also kopf hoch es meldet sich bestimmt noch wer dem es genauso geht lg Sabine

Beitrag von melli2707 30.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo,

meine erste Tochter (inzwischen 6 Jahre alt) hat bis sie 1,5 Jahre alt war von 19.30 bis 10.00 geschlafen und mittags von 12-15.30/16.00 Uhr und ich hab alle Ärzte abgerannt die es gibt, Internist, Neurologe, Urologe, Augenarzt, Ohrenarzt ja sogar ein Psychater hat meine Tochter angeschaut und alle kamen zu dem Schluss: Dieses Kind braucht einfach viel Schlaf. Ist heute leider auch nicht mehr so, früh um 6 Uhr steht sie spätestens auf und vor 21 Uhr schläft sie nicht ein- Mittagschlaf ist seit einem Jahr etwa schon abgeschafft.

Es kommt hin und wieder vor das Kinder einfach viel schlafen, lass es aber zu Deiner Sicherheit abklären!

Lg

Melli mit Kim (6J), Lara (fast 2J) und Amelie (10 Wochen)

Beitrag von diejunk 30.08.07 - 15:24 Uhr

Huhu

Schön, das es noch ein Kind gibt das so viel geschlafen hat!
Ich bin mal gespannt wann das aufhört.
Im Moments chläft er zumindest - wie immer!

Danke für deine Antwort!

Junk

Beitrag von chmie 30.08.07 - 15:20 Uhr

Hm... Das sind 18,5 Std.

Beschwer Dich noch!;-) (War ein Scherz)

Ist er denn sonst gut drauf? Tobt, lacht, ist interessiert?

Oder ist er, wenn er wach ist, eher müde und zurückgezogen?

Ich verstehe, dass Du Dir Sorgen machst, mache ich ja schon, wenn meine Kleine mal bis 8.30 Uhr schläft (von 19.00 Uhr an).

Ich denke, wenn er ansonsten normal gelaunt und aktiv ist, braucht er das einfach!

Beitrag von diejunk 30.08.07 - 15:23 Uhr

Jep - er ist insgesamt nur 5,5 Std. wach. Ein Teilzeitjob, sozusagen!

Huhu

:-)

ja, wenn er wach ist, powert er sich schon aus - und zwar richtig!
Er braucht dann action und spass und rausgehen und all das, was normale Kinder auch brauchen.

Klar mach ich mir sorgen, schon alleine darum weil ich echt nix unternehmen kann ohne die festen Schlafenszeiten meines Sohnes einzuplanen!

Das ist echt komisch!

Lg

Beitrag von chmie 31.08.07 - 13:30 Uhr

versuch doch mal, trotzdem was einzuplanen, so ohne schlafenszeit und schau, ob er das mitmacht...

nur so ein tipp

lg chmie

Beitrag von 2.monster 30.08.07 - 15:30 Uhr

Mein Großer ist leider das Gegenteil und meine Kleine schläft normal. Aber eine liebe Freundin hat eine Tochter - die schlief genau so viel. Ist halt doof, weil man sich nie mit anderen (in dem Fall mir) treffen konnte - Grillen musste allerspätestens um 19.30 vorbei sein, sonst wurde die Kleine unausstehlich. Sie ist jetzt 3 und schläft nachts 11 bis 12 Stunden und tagsüber nochmal 2 bis 3. Ist jetzt wieder dumm mit Kindergarten. Es dauerte auch länger bis sie krabbelte, lief und sprach (hatte ja keine Zeit zum üben...). Aber jetzt ist sie normal entwickelt. - wenn alles organische ausgeschlossen ist: solche Ausnahmen scheint es zu geben. Wie viel schlief er denn vorher (bis 8 Monate?)

Beitrag von diejunk 30.08.07 - 15:36 Uhr

Huhu.

Adrian brabbelt den ganzen Tag, spricht sehr deutlich teilweise, lief mit 12 Monaten und gekrabbelt ist er glaub ich mit 8 Monaten.

Vorher hat er auch sehr viel geschlafen - aber da hab ich es noch auf das Alter geschoben.
Und da hat er auch schubweise gut und schlecht geschlafen - wie Kinder das halt machen.

Mal zwei Monate garnicht, mal zwei Monate sehr viel - normal halt.
Das er so viel schlief kam, als wir hier eingezogen sind.
Da fing das an, und das sind nun ca. 10 Monate. Von jetzt auf gleich! ...

Lg

Beitrag von franzisch 30.08.07 - 18:30 Uhr

Hallo Diejunk,

also uns gehts genauso #freu. Ich mache mir da auch so meine Gedanken und bin wirklich froh, wenn mein Kind mal wach ist und ich was von ihm habe.

Jonas schläft von 19:00 bis 8:00 Uhr oder 9:00 Uhr.
11:00 - 13:00
15:30 - 17:00

Gut wir kommen "nur" auf 17 Stunden, aber das ist wohl auch schon recht viel im Gegensatz zu gleichaltrigen. Ich habe mich aber auch nach allen Seiten abgesichert und es ist alles in Ordnung. Länger wachhalten ist auch nicht möglich, er wird dann so nölig und ist nur am meckern.

Also Kopf hoch wird wohl auch solche Kinder geben ;-)

Liebe Grüße

Franzisch

Beitrag von franzisch 30.08.07 - 18:31 Uhr

Achso Jonas ist 14,5 Monate...