sie kommt immer in mein bett

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausi3600 30.08.07 - 14:49 Uhr



hallo zusammen

also im moment ist es ganz schlimm nachts zwischen 3 oder 4uhr kommt meine kleinste seid ner woche bald jede nacht in mein bett. ich schlafe nur noch schlecht. kennt das jemand von euch?? wie gewöhn ich das wieder ab?? danke für eure antworten. lg sylvi

Beitrag von simone_2403 30.08.07 - 15:01 Uhr

Hallo

Was sagt sie denn wenn sie zu dir kommt?Warum kommst sie?Schlecht geträumt oder irgendetwas anderes?

lg

Beitrag von mausi3600 30.08.07 - 17:57 Uhr



hallo
manchmal hat sie durst kommt auch einfach so rein legt sich hin und schläft gruß sylvi

Beitrag von kja1985 30.08.07 - 17:50 Uhr

Meine macht das auch seit 20 Monaten. Und das Schlimme: mein Mann auch #schock Wie krieg ich die Beiden da nur wieder raus, ich schlaf nur noch schlecht :-p

Beitrag von mausi3600 30.08.07 - 17:58 Uhr



gute frage nächste bitte fg

Beitrag von karl.hsr 30.08.07 - 19:08 Uhr

Bitte keine Witze über das Alleine-Schlafen....
Kinder die im Bett ihrer Eltern schlafen werden nicht selbstständig und unter Umständen tragen sie sogar irreparable Schäden davon.
#bla

Beitrag von iris.s 30.08.07 - 20:35 Uhr

... was wären das für Schäden?

Habe auch als Kind öfter bei meinen Eltern im Bett mit geschlafen. Aber Schäden an mir, sind mir noch keine aufgefallen...

#kratz#gruebel:-D

Beitrag von karl.hsr 30.08.07 - 21:04 Uhr

Falsch rübergekommen. Das sind Ansichten mit denen wir oft konfrontiert werden.
Unser Sohn hat immer bei uns im Bett geschlafen, wurde in den Schlaf gestillt, ein Jahr lang nur im Tragetuch getragen und auch sonst mit sehr viel Liebe behandelt.
Was wir uns anhören konnten (im 21. jahrhundert!):
Unser Kinder wird nicht selbstständig werden, er wird einen Mutterkomplex bekommen (#schock), der wird schiefe Knochen bekommen (vom Tragetuch!!!#gruebel), usw.....
Also das war ironisch gemeint: nichts schöneres als bei Mama und Papa im Bett zu schlafen...hab ich mit 13 noch manchmal gemacht.
lg karl

Beitrag von geli1978 30.08.07 - 23:01 Uhr

Seh ich genau so!

Beitrag von kja1985 30.08.07 - 23:16 Uhr

Ich hab auch ewig lang bei meinen Eltern geschlafen und Töchterchen kann das auch tun. Wenn sie später einen Freund mitbringen möchte, ist das auch kein Thema, dann rutschen wir eben zusammen. #schein

Beitrag von iris.s 01.09.07 - 15:38 Uhr

#huepf#freu

Beitrag von kja1985 30.08.07 - 23:15 Uhr

Ich hab ne Menge irreparable Schäden und finds guuuuuuuuuuuuuut ;-)

Beitrag von geli1978 30.08.07 - 23:07 Uhr

Ich denke eigentlich genauso wie karl. Meine Jungs 21 mon. und 3 Jahre kommen momentan jede Nacht zu uns.

Wenn es für dich aber so schlimm ist. Mußt du sie immer wieder zurück bringen. So müßte sie irgendwann verstehen, daß du deinen Platz brauchst. Oder du bietest ihr eine alternative. Zum Beispiel eine Matratzte neben dein Bett. Und gib ihr die Hand.

lg Geli