Schlafverhalten von fast 1 jährigen? ich dreh zur Zeit am Rad

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von froggerl 30.08.07 - 15:15 Uhr

hallo!

unser moritz wird nächste woche am 5. sept. 1 jahr alt.

so, bis jetzt hat er mit ausnahmen immer wieder mal nachts viell. nicht ganz so toll durchgeschlafen. ansonsten supergut.

vormittags ging er so zwischen 8 und 9 schlafen (1 - 1 1/2 std.)
nachmittags von 14 uhr bis ca. 15:30
abends zwischen 19 und 20 uhr ins bett und bis so 5:30 durchgeschlafen.

JETZT: AHHHHHH ICH KÖNNT AUS DER HAUT FAHREN:-[ (sorry fürs schreien! aber ich bin im moment sowas von platt!)

er braucht grundsätzlich nun vormittags fast eine stunde bis er endlich einschläft
nachmittags das selbe spiel
abends teilweise bis zu 2 std. und kommt nun nachts alle 1 1/2 stunden und macht terror.

gut ich denke mal der 2. eckzahn bohrt sich durch und ich hab auch schon dran gedacht viell. braucht er tagsüber nicht mehr ganz so viel schlaf (schläft aber dennoch immer 1 1/2 std)

aber wach lassen ist auch nicht drinnen, denn da ist es ja noch viel schlimmer. er schleppt sich mit letzter kraft rum, meckert, schreit und ist "saumüde"

ich hoffe das ist nur mal wieder so eine Zahngeschichte und gibt sich wieder,
aber wie habt ihr das denn so gemacht mit dem schlafen umstellen auf nur noch nachmittags oder so?????
vorallem wenn er dann im kinderwagen pennt ist er ja noch weniger auszuhalten. (hab ich auch schon probiert)

och mann, meine augenringe schleifen schon am boden nach und ich bin sowas von müde und vorallem bin ich teilweise schon so ungenießbar, dass sich alle in meiner familie beschweren.

danke für ratschläge!

müde grüße vom froggerl mit moritz (05.09.2006)

Beitrag von kaku77 30.08.07 - 15:20 Uhr

hallo froggerl

vielleicht solltest Du versuchen, dass Dein sohnemann nur noch 1x am tag schläft?

wir hatten ein ähnliches theater (mein sohn wird morgen 1 jahr alt, sind also fast gleich alt) z.t. hatte dies sicher auch mit dem zahnen zu tun. aber seit er am tag nur noch 1x schläft, läuft es besser. er steht morgens um ca. 8uhr auf und macht am mittag, ca. 12uhr, seinen mittagsschlaf. er schläft denn meist etwa 2 - 2 1/2 stunden lang. und hält nun durch bis abends, geht etwa um 20uhr wieder ins bett.

liebe grüsse karin

Beitrag von froggerl 30.08.07 - 15:48 Uhr

hallo karin!

ja, an das hab ich auch schon gedacht, aber er ist jetzt im moment morgens ab 5 uhr wach und bekommt seine flasche. schlummert dann noch ca 1 std (nicht wirklich schlafen) und ab so 9 oder halb 10 ist er sowas von bratfertig, dass er nur noch schreiend durch die bude robbt vor lauter müdigkeit.
wachhalten ist da ja auch schwer.

aber ich werd auch jedenfall jetzt mal versuchen, dass er vormittags nix mehr schläft (wie auch immer#kratz)
und mal zu sehen, dass er nur noch einmal am nachmittag schläft.

hat es bei euch lange gedauert mit dem umstellen?

vielen dank erst mal für deine antwort.

herzlichst s`froggerl

Beitrag von kaku77 30.08.07 - 16:02 Uhr

hallo nochmals :-)

bei uns hat die umstellung überhaupt nicht lange gedauert, nur 1, 2 tage, aber im unterschied zu Deinem sohn hat unserer morgens immer länger geschlafen. wenn er schon um 5 uhr wach wäre, würde er auch nicht bis mittags durchhalten. ist er denn wirklich hungrig um 5 uhr oder trinkt er die flasche aus lauter gewohnheit? wann bekommt er abends die letzte? ich denke, wenn er diese flasche nicht mehr brauchen würde, würde er am morgen auch länger schlafen und dann bis am mittag durchhalten.

bei uns war es so, wenn der kleine am nachmittag nochmals geschlafen hat, dann hatten wir manchmal theater bis mitternacht, er wollte am abend einfach nicht mehr schlafen. nun ist er um 20 uhr sehr müde, braucht zwar trotzdem noch ca. 1 h bis er einschäft. er turnt dann aber in der regel fröhlich im bett herum bis ihn der schlaf überwältigt :-)

dieser schlafentzug ist schon hart, gell! wir haben lange gebraucht, ausprobiert, bis unser zwerg ein guter schlafrythmus hatte!

liebe grüsse karin

Beitrag von froggerl 30.08.07 - 15:50 Uhr

ich nochmal!

nachtrag:

das ist ja ein bildhübscher und süßer kerl dein sohn!

grüße frog

Beitrag von kaku77 30.08.07 - 16:03 Uhr

danke! :-)

wollte gerade über Deine visitenkarte Deine page besuchen, funktioniert aber irgendwie nicht.

Beitrag von zelda 30.08.07 - 16:44 Uhr

Hallole!
Wir haben auch das leidige Schlafproblem...
Max hat aber von selbst entschieden, dass er nur noch einmal am Tag schläft und sich somit selbst umgestellt...

Bei uns sieht es so aus, dass er um 21.00 schlafen geht (nicht selten mit Protest, obwohl er kaum noch die Augen offen halten kann), zur Zeit um 0.00 wieder wach wird und Tee trinkt, um 1.00 kurz meckert, aber wieder einschläft, um 4.00 eine Flasche Milch trinkt, um 8.00 eine Flasche trinkt und nochmal weiterschläft bis 10.00.

Es gibt zur Zeit aber auch viele Nächte, wo er auch dazwischen ständig wach wird (bei uns herrscht auch Zahnalarm).
Irgendwann gegen 14 oder 15.00 übermannt ihn der Schlaf, wobei er manchmal nur 30 Min. schläft, manchmal (eher selten) ca. 1 Stunde.
Dann hält er durch bis 21.00.
Ist manchmal ganz schön anstrengend, so ein Tag...
Sein Schlafrhythmus wird sich aber ab nächstem Monat akut ändern, da ich wieder arbeiten werde und er nun immer um 7 aufstehen muss. Da bin ich ja mal gespannt, ob er dann abends evtl. auch mal früher schlafen geht *hoff*.

Ich hoffe jedenfalls, dass er irgendwann mal durchschläft, das hat er in seinem ganzen Leben vielleicht 3 oder 4 Mal hingekriegt...#schmoll#heul#augen
und meine Augenringe sind schon chronisch...

LG Zelda + Max *29.9.2006

Beitrag von tekelek 30.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo Froggerl !
Das ist ganz normal um den ersten Geburtstag herum ...
Bei Emilia war es so, da hat es mich noch gestresst wie bei Dir, bei Nevio wusste ich bereits was mich erwartet, also sehe ich es gelassen ;-)
Das geht vorbei sobald die Kleinen richtig gut alleine laufen und auch ein wenig sprechen können, keine Panik.
Es hilft nur viel Geduld, einfach auf den Rhythmus vom Kind einlassen und sich nicht ärgern #liebdrueck
"Es ist nur eine Phase, ist nur eine Phase, ist nur eine Phase #bla" !
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und Nevio (*03.09.06)

P.s.: Beim richtigen Sprechenlernen geht es dann nochmal so richtig rund, irgendwann zwischen 18 Monaten und 2 Jahren #schwitz

Beitrag von stephanie.harkort 30.08.07 - 21:09 Uhr

Hallo :-D

Oh ja............unsere Tochter ist gerade (fast) 18 Monate (am Sonntag) und sie sitzt gerade mit Ihrem Vater in der Küche und macht gross Theater weil.......Hunger? Durst? Müde? Grantig? Spielen? Mama? Ata (Raus gehen)? usw.

FURCHTBAR!!!

Sie war noch nie einfach mit Schlafen (hat auch noch nicht durchgeschlafen bis jetzt - 5 Stunden schon mal, aber nicht länger und schon recht nicht oft........), ABER wir hatten und einigermassen eingerichtet.

Mir GRAUT nun schon sehr vor der Zeit mit zweitem Kind (ich bin schwanger und vorraussichtlicher ET: 27.3.08).

Tja.........noch irgendwelchen Tipps von Deiner Seite? #huepf

Liebe Grüße
Stephi, die zur Zeit ernsthaft überlegt auf Mutter Kind Kur zu fahren, um endlich mal wieder "runter zu fahren".......(bis vor kurzem habe ich auch noch 1/2 tags gearbeitet, nachdem mein Mann erst im Juli mit dem Studium fertig war).

Beitrag von tekelek 30.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo Stephi !
Tips ? Geduld, Geduld und nochmals Geduld #bla;-)#cool
Bis März ist es ja noch eine ganze Weile, bis dahin schläft sie bestimmt 12 Stunden am Stück durch #pro#schein
Nein, im Ernst, normalerweise wird es immer besser, sobald die Kleinen gut sprechen können, war bei uns zumindest so.
18 Monate war bei uns auch ganz schlimm, um den zweiten Geburtstag herum gab es dann nochmal so eine Phase (da war Nevio gerade mal knapp 4 Monate alt #schwitz), außerdem ist unser Sohn bis zum 8.Monat nachts stündlich wach geworden und hat bis heute nicht durchgeschlafen #gaehn
ALLES WIRD GUT #cool
Liebe Grüße,

Katrin, die jetzt ins Bett geht um noch eine Mütze Schlaf abzubekommen vor dem ersten Aufwacher von Sohnemann #gaehn

Beitrag von stephanie.harkort 30.08.07 - 22:17 Uhr

Na dann....wünsche ich eine gute Nacht, was ich jetzt auch lieber tun werde....denn wer weiß schon (wie Du auch schreibst), wann der erste Aufwacher dran ist. #gaehn

Liebe Grüße
Stephi

Beitrag von froggerl 30.08.07 - 22:38 Uhr

hallo !

also dann mal vielen lieben dank für eure zusprüche!

das kann ja dann nur noch besser werden#huepf

schönen abend noch

herzlichst s`froggerl

Beitrag von josili0208 31.08.07 - 11:30 Uhr

Huhu Süsse,
ich hatte das bei beiden Kindern um die 10 Monate (Jan ist noch kräftig mittendrin) es dauert einfach eeeewig bis er schläft, ich leg mich immer dazu, praktiziere ca. 20x Einschlafztillen mit Unterbrechungen in denen er aufsteht oder wegkrabbelt #augen. Irgendwann gibt er dann auf. Aber ich bestehe auch noch darauf dass er schläft wenn er müde ist, und wenns halt dauert... Wenn ich ihn nicht hinlege, schaffe ich genauso viel wie wenn ich stundenlang am Bett hocke, von daher...hocke ich am Bett und bin hartnäckig. Aber das geht wieder vorbei, die Kurzen haben halt Angst dass sie was verpassen ;-)
Wünsch Dir gute Nerven und versuch Dich auch mal ein bisschen auszuruhen #liebdrueck
LG Jo und Jani der langsam furchtbar frech wird ;-)