...ich bin sowas von raus.....

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von livinah 30.08.07 - 15:21 Uhr

Hallo!

Keine Ahnung, wohin mein Posting gehört (siehe Überschrift), aber ich bin gefrustet, alleine zu Hause und die Kurze pennt.
Also müsst ihr herhalten.
Vorgeschichte: Umgezogen (weit weg), Baby bekommen, nun Erziehungs"urlaub"....
Die alten Freunde melden sich kaum noch, auf meine Mails kommen wenig Reaktionen (ich habe wohl auch nicht wirklich etwas Interessantes für Kinderlose zu erzählen), mein Geburtstag wurde vergessen, es hat wirklich keiner angerufen (das kam noch niiee vor). Eben habe ich ein wenig bei Studivz gestöbert, viele meiner alten Freunde haben dort eine Seite, schreiben sich gegenseitig nette Nachrichten, laden sich ein, etc..ich bin raus! Und mir ist es peinlich, mich den anderen aufzudrängen. Es ist nicht so, dass ich die anderen vergessen würde, ich vergesse keine Geburtstage, verschicke Karten, schreibe regelmäßig E-Mails, rufe an etc...wenn ich nichts mache (wie jetzt seit 2 Monaten), kommt nichts zurück.
Ich bin allen so egal und das macht micht echt traurig. Einbildung, oder merke ich jetzt erst, dass ich den anderen nur auf die Nerven gegangen bin? Klar, dass mir das keiner von euch beantworten kann....

Danke für das Frustabladen und muntert mich mit euren Frustgeschichten ein wenig auf ;-)!

Danke!

Livinah

Beitrag von devadder 30.08.07 - 15:29 Uhr

Hi!!

Sei ruhig, bleib ruhig mein Kind.:-)#freu#huepf

Ich kenne das. Es meldet sich nur mal jemand der was von einem will und Hilfe braucht. Selbst der einzigste Anruf an einem Geburtstag von mir war nur gedacht um mich um Hilfe zu bitten. Der Geburtstag wurde ganz vergessen.

Meine Expartnerin ist auch zu mir gezogen und hatte all ihr Freundinnen und Verwandten ständig telefonisch kontaktiert. Als sie mal für ein WE in ihre Heimatstadt fahren wollte, hatte sie nicht mal jemanden der sie für eine Übernachtung aufgenommen hatte. Die Eltern hatten bis dahinnicht mal ihre Enkel gesehen, wollten ihre Tochter mit Enkelkindern aber auch nicht aufnehmen. naja, sie rufen auch nur ständig an, weil sie neugierig sind und alles wissen wollen. So sind die Menschen nunmal. Aus den Augen aus dem Sinn. Man wird ausgetauscht wie eine alte Socke.

Das bringt alles die Zeit mit sich. Schade aber bittere Realität.

Gruß

Beitrag von livinah 31.08.07 - 13:28 Uhr

...............du hast wohl leider recht.........obwohl ich an meinen alten Socken hänge ;-)!
Ich dachte allerdings, dass Männer nicht ganz so darunter leiden "duck"...mein Menne z.B. findet es nicht besonders schlimm, ewig nichts von seinen Leuten zu hören #kratz.

Alles Gute!

Livinah

Beitrag von aennsche 30.08.07 - 16:17 Uhr

Hi du

Das kenn ich auch. Vorallem die Frage "bist du nur Mutter" ist zum k*****!
Ich bin auch 230 km weiter weg gezogen. Hab selbst durch n Geburtsvorbereitungskurs und Babyschwimmen und all das, was man machen kann kaum jemand kennengelernt. Kann dir also noch sehr gut nachfühlen. Hier im Dorf sind auch kaum andere Kinderwägen und die wenigen, die hier rumlaufen haben auch scheinbar keine Lust auf irgendwelche Kontakte. Ich bin auch schon desöfteren hier durchgedreht vor lauter einsamkeit...

Mittlerweile hab ich n 400 Eus Job, da kommt man wenigstens etwas raus. Mein Versuch, studieren zu gehen, hab ich grad nach einem Semester abgebrochen. Die Uni ist zu weit weg, und da mein Mann nebenbei noch lernt hat sich die lernerei etwas miteinander kollidiert... Aber egal, auf der Uni biste mit Kind ja auch mehr raus als dabei.

Du bist wie du siehst nicht allein #liebdrueck

Und nun meine Frage: Wo kommst denn her? ;-)

Gruß, Anne + Lysander *27.05.06

Beitrag von livinah 31.08.07 - 13:33 Uhr

Antwort: aus Pusemuckelhausen... ;-) ne, ganz so schlimm ist es nicht, da ich allerdings ungestört weiterjammern möchte, lasse ich es bei dieser Beschreibung (allerdings wohne ich leider gaaaanz weit weg von dir).
Die ganzen Kurse habe ich auch schon durch und gehe auch brav weiter hin, vielleicht finde ich mal jemanden, der zu mir passt!

Grüße,

Livinah

Beitrag von tae 30.08.07 - 16:22 Uhr

Hallo,

um mit dem Alleinsein gut fertig zu werden, sind Energieübungen recht gut.

Wie wäre es mal mit Qi Gong-Kugeln?

gruß,

Beitrag von livinah 31.08.07 - 13:34 Uhr

....danke für den Tipp! Menschlicher Kontakt wäre mir aber lieber!

#schein

Grüße,

Livinah

Beitrag von tae 04.09.07 - 12:21 Uhr

Menschlich-gute Kontakte hat, wer Energieübungen macht.

gruss,

Beitrag von ramira2000 30.08.07 - 20:39 Uhr

Hi Livinah,

ich denke, dass es vielen Frauen so wie dir geht.

Bei mir haben sich auch fast alle Freundinnen verabschiedet. Eine einzige kinderlose Freundin ist mir geblieben, die allerdings schon immer recht wenig Zeit hatte.

Eine Freundin mit Kind schreibt mir ab und an noch mal eine Mail. Den Rest kann man vergessen. Die rufen tatsächlich nur an, wenn sie Hilfe brauchen, Kummer haben etc. blabla

In so einer Situation merkt man erst, wer die wahren Freunde sind. Und das sind leider nicht viele :-(

Eine Alternative wäre vllt. neue Freundinnen zu finden - am besten mit Kind. Ich weiß nicht, ob das was für dich wäre?

Für mich persönlich erstmal nicht, da ich nicht den ganzen Tag nur über Kinder sprechen möchte (darauf begrenzen sich die Gespräche mit meiner MA schon seit 16 Monaten - es gibt kein anderes Thema mehr)...

Wahrscheinlich gehen die Interessen jetzt einfach zu stark auseinander. Kinderlose kennen es nicht, wie es ist, mit einem Kind! Sie wissen nicht, dass man die Essenszeiten einplanen muss, den Mittagschlaf etc. Vllt. sind wir ihnen einfach zu "gebunden", nicht spontan genug?

Ich rege mich schon gar nicht mehr drüber auf. War am Anfang auch total enttäuscht. Sollen sie doch bleiben wo der Pfeffer wächst ;-)

Von mir werden sie keine Tips bekommen, wenn sich das erste Kind ankündigt - dann bin ich damit beschäftigt, abends schön auszugehen :-p ;-)

LG Nina

Beitrag von livinah 31.08.07 - 13:42 Uhr

"Von mir werden sie keine Tips bekommen, wenn sich das erste Kind ankündigt - dann bin ich damit beschäftigt, abends schön auszugehen "

Gute Idee!

Wahrscheinlich trauere ich auch noch meiner Studizeit hinterher. Die meisten meiner "Freunde" sind zwar schon fertig und stehen im Berufsleben, das Privatleben hat sich bei denen aber kaum geändert.....
Heute bekam ich eine lustige SMS (von einer ehemals sehr engen Freundin): "Ich feiere morgen meinen Geburtstag, ihr seid herzlich eingeladen".
#kratz O.k., ich setze mich mal eben ins Auto, fahre knapp 7 Stunden (sind halt jetzt ein paar Kilometer mehr nach dem Umzug) und nehme meine fast 2jährige Tochter mit (Mann muss arbeiten, wie schon immer am WE), am Sonntag fahre ich dann wieder zurück. Nicht zu vergessen, dass meine Freundin in einer 3-Zimmerwohnung lebt und man auf ihren Partys vor lauter Qualm die Hand vor Augen nicht mehr sieht...
Man, bin ich unflexibel! Oder alt....:-p

Gruß!

Livinah

Beitrag von anila 31.08.07 - 08:59 Uhr

entweder bist du nicht interessant genug für all die anderen oder die anderen sind etwas oberflächlich in ihrer art oder aber, sie haben schlicht und einfach in der tat so viel zu tun, daß ihnen keine zeit bleibt... wobei ich finde, daß man sich für freunde immer zeit nehmen sollte.

ich habe nur eine freundin (sie ist ein jahr jünger als ich), die ich seit über 40jahren kenne. wir sehen uns fast jede woche und das soll auch so bleiben. :-)

mein mann hat ebenfalls nur einen freund, der wohnt und stud. in leipzig (wird mathelehrer) und wir sehen ihn, wenn er uns ca. 3-4 mal im jahr über mehrere tage besuchen kommt, oder wir machen einen abstecher zu ihm, wenn wir in leipzig zu besuch sind.
manchmal sind wir auch zum wochenende in der elternwohnung, weil wir die blumen gießen, während die eltern im urlaub sind und da laden wir den freund ebenfalls ein... hatten auch schon meine freundin mit.. was immer sehr schön war. :-) ...und so soll es auch bleiben, denn an anderen, neuen leuten sind wir weder interessiert, noch haben wir die zeit dafür.

Beitrag von livinah 31.08.07 - 13:45 Uhr

....ich bin definitiv uninteressant! #gruebel
Werde jetzt damit leben ;-).

#danke für die Antwort!

Livinah