heute erster schultag und ich bin soooo stolz...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von elaine 30.08.07 - 15:21 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin ja so stolz auf meine tochter, sie hatte heute ihren ersten schultag und war ganz aufgeregt.
gestern war die einschulung und sie ist so begeistert von ihrer klassenlehrerin-das beruhigt mich sehr !!!;-)

ich habe sie heute morgen zum bus gebracht und sie stieg ein als ob sie noch nie was anderes gemacht hätte.

ich holte sie heute mittag von der bushaltestelle wider ab und sie sagte mama brauchst mich morgen nicht mehr abholen ich möchte alleine heim kommen.#schock

mh ok dachte ich-es sind ja nur 50 m bis nach hause.und ich werde es morgen testen.

es ist schon sehr aufregend für uns alle.
da merkte ich mal wieder wie schnell die kids groß und selbstständig werden und man immer mehr loslassen muß.#schmoll

das mußte ich jetzt mal loswerden...#hicks

wie ist es euch ergangen???#gruebel

lg elaine

Beitrag von fiorella1 30.08.07 - 19:08 Uhr

hi,
uns ergings GENAUSO wie euch.
Gestern Einschulung,heute zum Bus und wieder abgeholt.
Der erste Satz war,yippi,gleich Hausaufgeben machen.Und der zweite:morgen brauchst du mich nicht abholen,ich komme allein nach Hause.

Meine kleine Grosse hat jeden Tag 4 Stunden ,ich dachte sie wird fertig sein wenn sie kommt,aber nichts da,gleich voller Eifer weiter lernen.
LG

Beitrag von mamaminchen 30.08.07 - 21:16 Uhr

Wieder einmal schüttel ich den Kopf, über Eltern, die ihre Kinder erst wenn sie in der Schule sind, loslassen und alleine gehen lassen.
O.k. wir wohnen auf dem Dorf, aber als unsere Kinder kleiner waren wohnten wir in Berlin und ich denke, das ist kein Elfenbeinturm. Unsere Großen gingen mit 5 allein ca. 800m weit zum Brötchen holen und in diesem Alter fuhren sie auch allein in der Straße Rad (auf dem Bürgersteig). Sicher waren sie dabei in Sichtweite, aber ich zweifle langsam daran, dass mein Vertrauen in meine Kids und ihr Selbstvertrauen so normal ist.
Die Kinners lernen mit 4 Jahren Englisch, Instrumente, Schwimmen, sind am Computer fit und beherrschen technische Geräte mindestens so gut wie wir (Handys, Playstation) und man traut ihnen kein 50m allein zu?!

Beitrag von fiorella1 31.08.07 - 06:58 Uhr

Hi,mamaminchen,
worüber regst du dich denn so auf???
Auch wir wohnen auf dem Dorf.Und meine Tochter ist auch selbstständig.Und sie wird auch alleine von Bus nach Hause kommen,aber ich hätte halt nicht gedacht,das es schon am 2ten Tag so sein wird.Im Übrigen lernen unsere Kids ab 3 Englisch und schwimmen können sowieso alle,da wir direkt an der Ostsee wohnen.
Und selbst wenn es nicht so sein sollte,hat das nichts mit loslassen zu tun.Schon mal was von ruhigeren Kids gehört?Die etwas scheu auf neues reagieren?Das ist selbst auf dem Dorf so.


so ,machs gut

Beitrag von elaine 31.08.07 - 08:23 Uhr

moin,

also erstens hat das nichts mit dorf zutun, denn auch wir wohnen in einem 750 seelendorf und haben vorher auch in der nähe von berlin gewohnt.#schock

aber wenn ich mir deine vk durchlese stelle ich fest das wir eh verschieden sind, deine einstellung bezüglich der öffentlichkeit mit kindern.

aber um beim thema zu bleiben, lasse ich mein kind jegliche freiräume und sie geht auch alleine zu ihren freunden zum pferd und allein auf den bolzplatz.aber der abschnitt schule ist für uns was sehr besonderes und ich denke das sollte auch so bleiben und wenn dein kind mit 5 alleine in berlin brötchen holen geht dann kann ich nur sagen sei froh das ihr noch nichts passiert ist. ich habe mein patenkind durch solche unverantwortlichkeit verloren !!!!#heul

schönen tag noch elaine die sehr stolz ist und das auch nicht durch deine bemerkung ablegt...;-)