Brauche jmd zum reden...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von emily86 30.08.07 - 15:44 Uhr

Gerade gehts mir echt dreckig....

wir haben meinen opa bei uns wohnen und im oktober meinten die ärtze, da er überall im körper krebs hat, dass er nur noch 2 monate leben würde...
jetzt sind 10 monate rum mit einem hin und her...
bin ja froh dass es ihm noch so lange einigermaßen gut ging...
seit einigen wochen geht es ihm richtig schlecht, er isst und trinkt nichts mehr, nimmt seine tabletten nicht mehr, kann nur noch im bett liegen.
eben war der arzt da und gab ihm morphium mit der begründung die nacht überlebt er nicht mehr,...

seitdem bin ich nur am weinen...
habe tierische schuldgefühle weil ich halt nur noch an den kinderwunsch denken kann und ach ka kann das nciht erklären...

#heul

brauche auch keine antworten, hat nur mal gut getan alles loszuwerden, weil ich mit der situation einfach cniht mehr klarkomme...

Beitrag von ashandra1 30.08.07 - 15:49 Uhr

Süße,

du mußt kein schlechtes Gewissen haben, es gibt genug Beispiele von Menschen die in einer solchen Situation an ihre Einkaufsliste denken. Nicht aus Bosheit oder aus zu geringem Mitleid und Kummer, sondern aus Schutz. Einem Schutz den deine Psyche dir gibt um es durchhalten zu können.

Es tut mir leid für dich, fühl dich umarmt.

Tatjana

Beitrag von emily86 30.08.07 - 15:50 Uhr

dankeschön!
weiß auch cniht warum ich das gerade hier loswerde,
aber es hat gut getan!

Beitrag von ashandra1 30.08.07 - 15:51 Uhr

Warum nicht hier?
Wenn du hier was kannst, dann dich mitteilen... #blume

Beitrag von emily86 30.08.07 - 15:53 Uhr

#liebdrueckStimmt

Beitrag von sss77 30.08.07 - 15:50 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck
verabschiede dich noch von ihm und lass ihn nicht alleine.
habt ihr alles vorbereitet für seinen letzten weg?

es kommen wieder andere zeiten, und dass ihr an eurer zukunft arbeitet ist sicher auch in seinem sinn.

wünsche dir viel kraft!
lg

Beitrag von mefi 30.08.07 - 15:50 Uhr

Ach süsse....
Lass dich mal ganz dolle drücken... #liebdrueck

Mir ging es damals genauso, mit meiner großmutter..
War auch so, sie hatte überall im körper krebs...

Sie ist dann 1 monat später gestorben....

Ihr konntet ihn zumindest die letzten tage Glücklich machen.... so das er wohl in frieden einschlafen wird....

Bitte bitte lass den kopf nicht hängen....

Beitrag von emily86 30.08.07 - 15:52 Uhr

#danke
ihr lieben,
manchmal muss man seinen kumer einfach loswerden!

Beitrag von mitra84 30.08.07 - 15:59 Uhr

Es tut mir sehr leid für dich!:-(

Leider kann ich dir nicht helfen!:-(

Aber ich bin in Gedanken bei dir!!

Geh zu deinem Opa und steh ihm bei!

Ich wünsche dir viel Kraft, Mut und Energie für die nächsten Stunden und Tage!!#herzlich

#kerze

LG
Mitra#sonne

Beitrag von elzahid 30.08.07 - 15:59 Uhr

Ach Süße, mach dich nicht fertig.

Mein Opa ist letztes Jahr auf eine ähnliche Weise von uns gegangen. Und mein Opa war für mich immer mein ein und alles. Ich war bis zum Schluss bei ihm.

Zuerst war es schrecklich zu erfahren, dass er womöglich nur noch ein paar Stunden lebt. Ich bin zuerst total zusammengebrochen und bin heulend und zitternd dann zu ihm gefahren, mit einer unbeschreibbaren Angst im Bauch.

Aber als ich dann bei ihm sein durfte, hat mir das unendlich gut getan. Ich war bis zum Schluss da und konnte von ihm Abschied nehmen. Auch wenn man das Gefühl hat, dass ein Sterbender nicht mehr viel mitkriegt - ich denke schon, dass sie merken, wenn jemand da ist und dass ihnen das gut tut.

Somit kann ich dir aus meiner Erfahrung sagen: es schmerzt unendlich, aber irgendwie tut es auch gut dabei zu sein, wenn jmd. geht, der einem viel bedeutet. Mir hat es ein wenig die Angst vorm Tod genommen und vor allem war es sehr wichtig für mich, dass ich meinen Opa in dieser Zeit nicht alleingelassen habe...

Beitrag von mama-chiara 30.08.07 - 16:00 Uhr

Ich kann dir sehr gut nachfühlen, ich hab das hinter mir.

Auch wenn es schwerfällt, bleib ruhig, und lass ihn nicht alleine. Verabschiedet euch in aller ruhe von ihm.

Leider ist es so, wo Leben endet, entsteht neues.

Wenn du mal reden möchtest,


mause-engel1408@freenet.de


nur keine scheu.


#liebdrueck Gritt #liebdrueck

Beitrag von emily86 30.08.07 - 16:02 Uhr

Du bist ein Engel,
habe schon oft gemerkt wie lieb du dich um uns alle kümmerst :-*

Beitrag von mama-chiara 30.08.07 - 16:09 Uhr

ich mache das gerne, ich weiß wie Kacke das alles ist. Als meine schwiegermutter starb, wurde meine tochter gezeugt.....

Wie gesagt ich kann dir gut nachfühlen. Melde dich, wenn du magst.


laß dich mal ganz doll drücken.



Ich werde in gedanken bei euch sein, und hoffe für Dich, deiner Familie und naturlich für deinen Opa das alles ruhig verläuft.

Mir laufen grade die Tränen, und wünsche dir viel Kraft.


#liebdrueck Gritt #liebdrueck

Beitrag von bienem. 30.08.07 - 16:23 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

ich habe das vor ein paar monaten auch mitgemacht. mein opa war für mich immer alles und mir hat es sehr geholfen mich von ihm verabschiedet zu haben und die gewissheit zu haben, dass er endlich - nach einem langen kampf - gehen hat dürfen. ich wußte, dass er so nicht mehr weiter leben wollte.

geh zu deinem opa und sei bei ihm - steh ihm bei!!!

alles alles liebe für dich