viel trinken.... BÄH! *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juli-m 30.08.07 - 15:53 Uhr

Ich schaffe es einfach nicht, 2-3 Liter am Tag zu trinken. Stelle immer brav eine 1,5 Liter Flasche Wasser auf den Schreibtisch und quäle mich damit herum. Im Moment habe ich das Gefühl, wenn ich noch einen Schluck trinke, muss ich mich übergeben. :-(

Was anderes als Wasser mag ich nicht, ab und zu mal einen Saft, aber alles andere ist mir eigentlich zu süß.

Und dazu kommt ja noch, daß man ja SOWIESO ständig zur Toilette rennt... ich richte mir da bald einen Arbeitsplatz ein.

*hmpf*

Trinkt ihr alle wirklich so viel? Mal ehrlich bitte.

Lg, m (8+4)

Beitrag von elaleinchen 30.08.07 - 15:56 Uhr

hi

ich schaff am tag locker meine 4-5 liter...hab aber auch schon vor der ss sehr viel getrunken, ist so ne macke von mir.
meistens trink ich wasser oder saftschorlen.

ela 31.ssw

Beitrag von sandra1234 30.08.07 - 15:57 Uhr

Hallo,

also ich habe mir angewöhnt auf der Arbeit 1 Liter Tee
und 1 Liter Wasser zu trinken.

Das klappt bei mir auch wirklich sehr gut.

Und weißt Du was mein Arzt letzte Woche gesagt hat ?
Ich soll mehr trinken :-[


LG
Sandra 25. SSW

Beitrag von alex1971 30.08.07 - 16:05 Uhr

Also ich muss sagen, ich hab früher total problemlos 3-4 Liter Wasser trinken können. Seit ich #schwanger bin hab ich urplötzlich ein Problem damit, manchmal ist mir einfach sooo schlecht, da geht kein Tropfen mehr rein, und dann trinke ich wirklich nur dann wenn ich Durst bekomme, aber ich versuche meine 2 Liter zu schaffen, vor allem weil ich auch so viel pieseln muss!#hicks

Also Du siehst, Du bist nicht allein!

LG
Alex

Beitrag von silberpfeil99 30.08.07 - 16:00 Uhr

Mir gehts ganz genau so. Irgendwann hatte ich mal erhöhte Eiweißwerte im Urin. Tja, dann hab ich mich echt gezwungen mehr zu trinken. Habe dann versucht, 6 0,4l-Gläser am Tag zu trinken. Das war ein bißchen einfacher, weil die eigentliche Menge für den Moment weniger groß erschien als so eine riesen 1.5l-Flasche. Mittlerweile trinke ich so ca. 2 l am Tag und meine Werte sind prima.

Wenn Du wieder an andere Sachen rankannst, dann versuch ein bißchen Abwechslung reinzubringen, dann fällt Dir das Trinken bestimmt auch leichter...

Alles Gute!
A. (34.SSW)

Beitrag von guapita99 30.08.07 - 16:03 Uhr

Mir fällt es auch schwer, genug zu trinken - vergesse es immer. Hab mir einen "Trinkwecker" installiert, der erinnert mich zumindest im Büro regelmäßig daran, mein Glas Wasser zu trinken. Hab ihn mir so eingestellt, dass er alle 60 Minuten klingelt (musste mogeln und als Gewicht 90 kg angeben). Damit schaff ich meine 2,5 - 3,5 Flaschen pro (Büro-)Tag super!

Hier ist der Link, den ich nutze (gibt sicher auch andere, einfach mal googeln...).

http://www.hirschquelle-gesundheitswelt.de/?pid=23

LG
guapita99
#blume

Beitrag von bienchen807 30.08.07 - 16:04 Uhr

Also vor der SS habe ich locker 2-3 Liter geschafft und seit der SS habe ich da auch Probleme und freue mich, wenn ich 2 Liter schaffe. Manchmal sind es auch nur 1,5 l ...

Beitrag von lisi13 30.08.07 - 16:08 Uhr

hallo,

also in den ersten 12 ssw hab ich getrunken als wäre ich ein fass ohne boden. ich hatte sowas von durst!

danach ging das aber leider zurück. jetzt zwinge ich mich dazu mindestens die 2 liter zu trinken. am besten geht es für mich wenn ich mich zeitlich festlege. habe so einen shaker, da passen 7,5dl rein. da muss ich bis mittag einen getrunken haben. dann einen zum mittagessen und danach noch einen bis abends. so klappts, aber leider auch nicht immer. #schmoll

viel glück beim trinken, ist ja jetzt echt sauwichtig... aber eben...

wünsche dir alles gute

#klee lisi 20. SSW

Beitrag von juli-m 30.08.07 - 16:11 Uhr

4-5 Liter???? Ist ja unglaublich. Respekt. Das schaffe ich nicht.

Ich habe es vor der Schw. auch nicht gekannt, daß ich das Gefühl habe, mir wird übel vom Trinken. Ist aber so. Ich quäle mich. Kaufe mir schon ständig neue Früchte- oder Kräutertees, aber die schmecken mir alle nicht.

Naja, es gibt Schlimmeres. Ich gieße mir dann mal wieder ein Glas Wasser ein... *seufz*

Prost euch allen,

m

Beitrag von kathrincat 30.08.07 - 16:47 Uhr

ich ja, habe aber schon immer viel getrunken, früh milch mit kakao 1/5liter, dann noch 1/5 liter saft, 1/5 wasser so verteilt und immer mal tee, kakao heiss, cola............

Beitrag von lihsaa 30.08.07 - 17:03 Uhr

hallo...

nun ja... ich trinke normalerweise so 1,5 liter am tag... seit ich mit dem kreislauf so schwierigkeiten habe etwa 2,5-3 l... nun hab ich seit montag verdacht auf blasenentzündung und den gloreichen tip bekommen, mehr zu trinken...

trinke derzeit 5-6 l am tag und fühle mich wie ein wandelnder wasserspender...

#schwitz

Beitrag von coccinelle975 30.08.07 - 17:13 Uhr

Hallo,

bei meiner Kleinen hab ich es gut geschafft 3-4 Liter am Tag zu trinken, aber in dieser Schwangerschaft hab ich echt Probleme überhaupt was zu trinken.

Alles was in meinem Magen bleibt ist irgendwie ungesund und von so gut wie allem anderen krieg ich Sodbrennen und Magenschmerzen. Ich quäl mir jetzt so 2 Liter am Tag rein, auch wenn es an den meisten Tagen sehr schwer fällt.

Mußt halt ausprobieren was Dir schmeckt und wovon Du viel trinken kannst. Ich hab mir vorhin extra von Lidl so ein Wasser mit Orangen- und Zitronengeschmack geholt, denn das vertrag ich bei meinen Eltern immer ganz gut. Früchtetee oder Kamillentee kann ich auch trinken, aber das geht halt nur 1-2 Tassen und dann ist Schluß.

Liebe Grüße
Silke, Lena 21 Monate und 22. SSW