Stillkind nach Beikoststart zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von friederikchen75 30.08.07 - 16:22 Uhr

Hallöchen an Alle!

Man bekommt als Mama ja von allen Seiten Ratschläge. Jetzt bin ich etwas verunsichert. Meine Maus ist knapp 6 Monate und wir haben mit knapp 5 Monate mit einem Mittagsbreichen (Gemüse und Gemüse+Fleisch) angefangen, jetzt bekommt sie noch nachmittags Obstbreichen (den mag sie besonders gern). Ansonsten wird sie noch voll (6.30 Uhr, 9.00 Uhr und 18.00 Uhr) gestillt.

Nun meine Frage: Muss ich noch mit Flaschenmilch zufüttern?

Wir haben das Glück einen Krippenplatz ab Oktober/November zu bekommen. Daher habe ich angefangen meine Maus auf die Krippe vorzubereiten. Das heist sie bekommt dann nur noch früh und abend leckere Mumi.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten. #danke

Friederikchen75 mit Lilly (06.03.2007) die gerade schön spielt.

Beitrag von kati_n22 30.08.07 - 17:15 Uhr

Nein, Wenn Du dann außerhalb der Kita nach Bedarf stillst sollte das reichen.
LG
Kati

Beitrag von lucie_neu 30.08.07 - 20:20 Uhr

Nein, wozu denn? Muttermilch ist doch viel gesünder.
Spar dir das Geld und stille weiter nach Bedarf. Dann brauchst nicht die teure Fertigmilch kaufen ;-)

Beitrag von sunflower.1976 30.08.07 - 20:56 Uhr

Hallo!

Solange Du es nicht möchtest, gibt es keinen einzigen Grund für Flaschenmilch.
Mein Sohn hat außer einer Flasche nach der Geburt im KH keine einziges Fläschchen bekommen. Es hat auch so prima geklappt.

LG Silvia