Ich habe Angst...:o(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von luna1986 30.08.07 - 16:59 Uhr

#schmollHallo, brauche mal euren Rat.

In meiner Abtelung auf Arbeit sind jetzt 2 Mädels schwanger, beide 27. Ich bin "erst" 21 und übe seit 3 Monaten. Davon wissen meine Kollegen natürlich nichts. Mein Chef dreht jetzt schon halber durch wegen Ersatz finden. Nun bin ich ja auch am Üben und habe Angst vor meinen Kollegen und meinem Chef. Oft schon habe ich Diskussionen der Schwangeren mit anderen Kollegen mitgehört, die es verspotten, mit Anfang 20 ein Kind zu bekommen..#bla
Aber sollte ich jetzt wirklich schwanger werden, dann weiß ich jetzt schon was hinter meinem Rücken angeht. Warum ist es für manche so unvosrtellbar ein Kind zu bekommen? Ich habe einen unbefristeten Vertrag, einen eigenen Haushalt und einen lieben Freund ( arbeitet auch )....was ist denn bei mir bitte anders als bei den 25-30 Jährigen??? Bisher habe ich totale Freude am Hibbeln gehabt, aber jetzt hab ich nur noch
Angst...Bitte gebt mir etwas Mut!!!!

Steffi#schmoll

Beitrag von emily86 30.08.07 - 17:03 Uhr

Bin auch 21, mach dir mal keien Kopf!
Über das gerede musst du hinwegsehen, obwohl es schwer ist!
solange du noch cniht schwanger bist musst du es ja keinem erzählen!
alles liebe!!!

Beitrag von luna1986 30.08.07 - 17:04 Uhr

Musst du dir solche Dinge auch immer nhören von wegen zu jung??? Ich kann es nicht mehr hören...

Beitrag von emily86 30.08.07 - 17:13 Uhr

Bei uns weiß es noch keiner,
aber ja ich höre sowas ständig!
eine freundin von mir wurde ein halbes jahr vor dem abi schwanger, sie hat das unglaublich gut gemeistert und sogar ein besseres abi als ich bekommen #augen...
ich denke mal jeder muss für sich wissen wann die zeit für ein baby gekommen ist!

Beitrag von benita2020 30.08.07 - 17:06 Uhr

Was solche Leute sagen würd mir echt am A... vorbei gehen..

Ich hab auch mit 21 mein erstes Kind bekommen, war nur nicht geplant sondern eher ein Unfall:-p

Ich hatte am Anfang genug mit mir selber zu tun, damit klarzukommen, weil ich eigentlich früher immer ein Typ war, der eher keine Kinder will..

Natürlich wird es Gerede geben, es gibt immer Leute die das nicht gut finden und meinen so wie sie es machen ist es richtig, aber das sollte dich nicht stören und nur weil jetzt zwei schwanger sind würde ich den Kinderwunsch nicht aufgeben..

Ich liebe meinen kleinen über alles und würde ihn um nichts in der Welt wieder hergeben, es gab bei mir sicher auch Gerede, auch heute noch wenn ich Ihn zum Beispiel zur Spielgruppe bringen werde ich von anderen Müttern, die locker 10 Jahre älter sind als ich, immer ein wenig schief angeschaut oder belächelt, aber ich weiß dass es meinem Sohn gut geht, ich eine gute Mutter bin und das trotz meines Alters. Ich sehe da keinen Unterschied nur aufgrund des Alters..

Beitrag von manul 30.08.07 - 17:08 Uhr

sorry wenn ich so deutlich bin aber las dich am ar... lec... von denen. wer weiß ob es bald klappt und wenn dan freu dich da doch alles bei dir so weit gut ist ( freund und arbeit ) steht doch dem nix im weg. in der heutigen zeit ist alles wer vor ca. 28 ein kind möchte irre LEIDER.das ist scheiße ist aber so. wen alles stimmt sollte man doch früh anfangen. ist nur meine meinung also ran an die sache und glücklichen treffer

Beitrag von -mary- 30.08.07 - 17:25 Uhr

hallo luna,

mir geht es genau so wie dir und du sprichst mir aus der sehle!! ich werd bald 21 und bin seit über 8 monaten verlobt und wir wollen noch dieses jahr heiraten! viele meinen bei mir auch es sei noch viel zu früh und ich sei noch viel zu jung aber ich denke das spielt keine rolle solange du dich bereit dafür fühlst!! meine mutter hat auch ihr erstes kind mit 19 bekommen und ist eine tolle mutter!

ich nehme mir das auch nicht mehr so zu herzen, wollte eh schon immer eine junge mutter sein! solange du reif dafür bist steht dir und deinem freund der weg offen!!

euch viel glück dabei und ganz viel spaß natürlich!!!;-)

Beitrag von luna1986 30.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo Mary, sagen das bei dir auch deine Kollegen? Oder wer?

Beitrag von -mary- 30.08.07 - 17:32 Uhr

meine freunde meistens wegen der hochzeit und so, wegen dem baby hüll ich mich in schweigen und grinnse wenn sie mich fragen ob wir was planen!!

die kollegen sind sowieso voll komisch bei dem thema, sind fast alle nur männer und meinen über mein privatleben witze machen zu müssen aber wie gesagt, ich lass die mitlerweile reden... wenn ich mein baby hab und in ruhe weg bin für 3 jährchen können die sich ja ruhig das maul zerreisen!! und dagegen machen können sie auch nichts...!!;-)

ist es denn so schlimm bei dir??

Beitrag von shamploo 30.08.07 - 17:32 Uhr

hi luna,
wenn es bei uns gleich geklappt hätte, hätte ich auch ein kind mit 21 bekommen, aber das sollte halt nicht sein. und bei mir ist es ähnlich, bei uns in der firma sind auch schon zwei wegen ss ausgefallen, und vielleicht bin ich die nächste( hatte jetzt künstliche befruchtung, und warte jetzt zitternd zwei wochen ob es geklappt hat) meine chefin ist auch nicht begeistert, obwohl ich finde, das sie als frau den kiwu verstehen sollte.nun versuche ich ihr so gut es geht aus dem weg zu gehen, damit ich mir ihre blöden sprüche nicht anhören muß.und meine kolleginnen sagen dauern :in der heutigen zeit kann man doch kein kind mehr in die welt setzten! und mir ist das alles egal.
das ist unser leben und nicht das der anderen, die sollen sich alle um ihr eigenes leben kümmern und dich in ruhe lassen.mach das was dir gefällt und was du für richtig hälst.#herzlich yvonne

Beitrag von senga2311 30.08.07 - 18:09 Uhr

Hi Luna,

ich bin auch 21 werde dieses Jahr noch 22 und darf nächste Woche meinen 1. Hochzeitstag feiern... das geschwätz kann ich ganz gut nachvollziehen, ist bei mir in der Arbeit ähnlich.. Wobei ich sagen muss, dass ich mir deswegen mitunter auch einbisschen unsicher bin.. im klartext heisst das, wir üben noch nicht, aber der kiwu ist natürlich da, und ich bin im moment ziemlich mit mir am hadern, wann denn nun der richtige zeitpunkt ist... (mal davon abgesehen, dass es den wohl gar nicht gibt) .. aber es ist schön zu wissen, dass es doch noch andere Menschen gibt, denen es genauso geht, und man nicht mit einer total abgedrehten Meinung irgendwo ganz alleine da steht.. leider hatten wir noch nicht den mut jetzt doch das üben anzufangen.. aber ich denke das wird sich evtl bald ergeben..

Beitrag von jarekschwicholina 30.08.07 - 18:55 Uhr

Hey.
Finde ich total mieß so eine einstellung.Bin das erste malmit 14 schwanger geworden, möchte jetzt nach vier Jahren ein zweites bekommen, es sollte jeder für sich selber endscheiden, vor allem in deinenm fall, jeder sollte das tun was er für richtig hällt, und auf anderen meinung der leute nichts drauf geben.

Beitrag von xjuliax 30.08.07 - 20:29 Uhr

Ich bin 22, wir haben schon einen 5 jährigen Sohn, Kind 2 ist gerade in Arbeit.
Und wegen genau dieser blöden Situation auf Arbeit (Chef dreht durch - war bei vielen meiner Freundinen auch so mit unbefristeten Vertrag, die wurden nach der Rückkehr aus dem Mutterschafts/Erziehungsurlaub kurioserweise alle aus Firmeninternen Gründen gekündigt) bin ich ganz froh momentan nicht diesen Druck zu haben sondern mich erst in die Karriere zu stürtzen wenn die Familienplanung abgeschlossen ist. Lieber erst eins abschliessen und das ist für mich die Familienplanung.

Und wegen deiner Kolleginen: gib nichts auf das Gerede Älterer. Mir geht das auch tierisch auf den Keks, diese "alten Hasen" mit ihren dumm-stolzen Gesichtern, wenn sie ihre plärrenden Bamsis durch den Supermarkt schieben und meinen sie wären ja die Tollsten und die Erfahrensten nur weil sie vielleicht 10 Jahre Älter sind.
Wie gesagt, ich war 17, meine beste Freundin 31 beim ersten Kind, und glaub mir ja: sie hatte genau die gleichen Probleme wie ich und war genauso ratlos wie jede Mutter beim ersten Mal.
Nur was bei Älteren auffällt: die verstecken ihre Fehler gerne damit auch ja die perfekte Fasade nicht brökelt...sehe das in Familie und Nachbarschaft jeden Tag zur Genüge.

Es ist völlig egal wer was über das Kinderbekommen denkt, wichtig ist was DU denkst und ob du dich reif genug fühlst.