OHHH, dieses Sodbrennen! *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jurievb 30.08.07 - 17:25 Uhr

Oh man, liebe Mit#schwanger. Heut hab ich mich geschlage gegeben. Ich hab mir Rennie gekauft. Ein grosses Paket. Die erste hab ich gleich im Auto genommen, ich glaube, es wirkt schon. #freu Am meisten graut mir vor heute Abend, ich darf schon im sitzen schlafen. #schwitz Geht es Euch auch so? Ich hab ja sonst kein Beschwerden, nur Sodbrennen. Das reicht mir aber schon. Was kann ich noch machen? Milch? Haselnüsse? Es ist aber egal, was ich esse, ich kriege Sodbrennen, selbst wenn ich Milch trinke, glaub ich.

Sorry, für das sinnlose #bla#bla#bla, aber vielen Dank.

Einen schönen Tag wünsch ich Euch noch,

Gruss Sandra, Familie und Krümel 23 ssw

Beitrag von susanstern 30.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo, ich habe mir riopan- Magengel geholt, darf ohne bedenken eingenommen werden. hilft wirklich supi!! alle hausmittelchen haben bei mir versagt. alles gute!!

Lg susanne 36ssw

Beitrag von emmy06 30.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo...

Rennie ist zwar erlaubt in der SS, führt aber oft zu einem ätzenden Jojoeffekt und Du musst irgendwann immer mehr einnehmen von dem Zeug... Nur mal so als Information...

Ich persönlich fahre mit der Suspension von Gaviscon Advance besser, als mit Rennie und auch ohne Jojoeffekt...


LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von kaya2409 30.08.07 - 17:37 Uhr

huhu!
ich stimme mit yvonne überein.hab ich mir auch geholt und nu hab ich ruh vor dem mist#freu
sonnige grüße,
nicole (37+0)

Beitrag von blondesgift81 30.08.07 - 17:33 Uhr

Hallo Sandra,
das kenne ich nur zu gut. Habe es jetzt ca 14 Tage und nachdem ich letzte Woche innerhalb einer Nacht einen Liter Milch getrunken habe und morgens die ganze Milch und Blut (!) wieder ausgebrochen habe bin ich in die Apotheke und die wollten mir nichts geben. Bin echt fast abgedreht. Habe dann meine Freundin losgeschickt und sie kam mit Rennie wieder. Die helfen wohl, aber nur für ein paar Stunden und dann gehts wieder los.
Mit Mandeln, Senf und dem ganzen Kram ist mir nicht geholfen.
Ich weiß wirklich nicht mehr was man nehmen darf und was nicht. Vielleicht weiß hier jemand weiter.
Lieben Gruß
Mary

Beitrag von emmy06 30.08.07 - 17:35 Uhr

Gaviscon Advance Suspension (200ml ca. 10-11€) vom KH empfohlen bekommen und ich schwöre seit der 14.SSW darauf...
Wirkt sofort, muss meist nur 1-2x am Tag 1EL nehmen...
Das ist nix chemisches, ist auf Algenbasis und für SS zugelassen, steht sogar drin...

LG Yvonne 28.SSW

Beitrag von blondesgift81 30.08.07 - 17:46 Uhr

Wo bekomme ich das denn her? Apotheke? Sorry für die vielleicht dumme Frage, aber ich habe das noch nie gehört
LG
Mary

Beitrag von emmy06 30.08.07 - 17:54 Uhr

Ja, aus der Apotheke.... Ruf am besten erst an, viele Apotheken haben es nicht vorrätig, ist aber innerhalb ein paar Stunden bestellt...

LG Yvonne

Beitrag von blondesgift81 30.08.07 - 17:59 Uhr

Super Yvonne, vielen vielen Dank für den guten Tip.
Lieben Gruß
Mary

Beitrag von emmy06 30.08.07 - 18:01 Uhr

Musst es ausprobieren und ich hoffe es hilft Dir.... :-)

Beitrag von schnurps 30.08.07 - 17:50 Uhr

Hallöchen Sandra,

also ich hab auch richtig zu tun mit dem Sodbrennen, auch so ca. seit der 23. sw....und es wird echt immer schlimmer....und ich bin eigentlich echt gegen Medikamente...

die ersten Wochen haben mir echt Mandeln geholfen...aber ganz lange kauen bevor du schluckst.

Vor 3 Wochen hat es dann auch nicht mehr geholfen und ich hab mir auch Rennie gekauft, aber erst 3x genommen. Ne Freundin hat mir jetzt noch Nux Vomica gegeben, aber der Knüller ists auch nicht. Aber das mit dem Rennie geht ganz gut.

Ich ess jetzt abends beim Lesen immer noch ein paar Mandeln und mach immer fein Bäuerchen :D und ess und trink sonst ca. eine Stunde vor dem Schlafen gehen nicht mehr.

Und erst beim dritten mal aufwachen in der Nacht nehm ich ne Rennie, das funktioniert alles ganz gut...ach ja, und ich schlafe höher.

schnurps und schnurpsmum 31.sw

Beitrag von viva-la-florida 30.08.07 - 17:57 Uhr

Hi Sandra,

mir helfen die Tabletten von Talcid sehr gut, wenn ich mal Sodbrennen habe. Da nehme ich eine von und gut ist ...

Haben auch keinen Jojo-Effekt.

LG
Katie und Moritz (33 SSW)



Beitrag von anita_leo 30.08.07 - 19:03 Uhr

Hallo,

habe zum Glück keine oder sehr selten Sodbrennen #schwitz
Habe aber mal für Dich ins Hausmittelbuch geschaut:

mit Wasser verdünnte Milch (1 Glas) trinken, dazu ein Stück Weißbrot essen

1/4 Glas Karottensaft (aus dem Reformhaus) soll auch helfen

Enzianschnaps fällt ja bei uns eher aus ;-), aber es soll auch mit Enziantee gehen: dazu 1TL mit 1/4 Liter Wasser überbrühen, 3-4 Minuten ziehen lassen und abseihen

Und das habe ich im Schwangerschaftsratgeber gefunden:

Das können Sie vorbeugend gegen Sodbrennen tun:
- nehmen Sie statt drei großer lieber fünf bis sechs kleine Mahlzeiten ein
- trinken Sie eine halbe Stunde nach dem Essen Fenchel-, Melisse- oder Kamilletee. Wenn Sie während des Essens trinken, dehnt sich der Magen zu weit aus.
- sitzen Sie beim Essen möglichst aufrecht, essen Sie langsam und kauen Sie gründlich
- verzichten Sie auf Nahrungsmittel, die die Produktion von Magensäure fördern: Zitrusfrüchte, Kohlgemüse, Hülsenfrüchte, essighaltige Salatsauce, Tomaten, Zwiebeln, hart gekochte Eier, frisches Brot, Kaffee, schwarzer Tee, kohlensäurehaltige Getränke, Schokolade und andere Süßigkeiten (prima, und was bleibt übrig #gruebel)
- Alkohol und Zigaretten fördern ebenfalls das lästige Sodbrennen. Aber beides ist hoffentlich ohnehin nicht mehr in Ihrer Reichweite.
- sehr reife Früchte sowie Obst und Gemüse mit harten, faserigen Strukturen (wie manche Apfelsorten und Sellerie) sind ungünstig
- Meiden Sie stark gewürzte, sehr fettaltige oder gebratene Speisen
- eiweißhaltige Kost soll helfen, die Magensäure zu neutralisieren und den oberen Magenausgang besser zu verschließen
- manchen Schwangeren hilft Bierhefe, die zum Beispiel ins Müsli gemischt werden kann
- Gönnen Sie sich nach den Mahlzeiten eine Ruhepause. Aber warten Sie nach dem Essen einige Stunden, bevor Sie sich zum Schlafen hinlegen
- um nächtliches Sodbrennen zu vermeiden, hilft es meist schon, wenn Sie den Oberkörper mit Kissen etwas höher lagern.

Das hilft bei Sodbrennen:
- trinken Sie einen kräftigen Schluck kaltes Wasser. Empfohlen wird auch Weißkohlsaft und sehr kalte Milch
- Trinken Sie Kamillentee mit etwas aufgelöster Heilerde oder Natron
- frische Ananas oder Papaya zwischendurch in kleinen Portionen ist ein bewährtes Mittel
- kauen Sie langsam und so lange wie möglich Kümmelsamen, geschälte Mandeln oder Nüsse, trockene Haferflocken, ein Stück Vollkornbrot oder Lakritz (aber nicht bei Bluthochdruck). Das neutralisiert die Magensäure
- auch Pfefferminz- oder Salbeibonbons, Naturjoghurt oder ein Teelöffel mittelscharfer Senf oder Meerrettich sollen helfen.
- manche Schwangere schwören auf einen Esslöffel Kondensmilch - besonders praktisch für unterwegs in einem Portionsdöschen
- Probieren Sie, ob eine langsam und sorgfältig gekaute Reiswaffel hilft
- der Saft einer roh geraspelten Kartoffel, eventuell gemisch mit etwas Apfelsaft, soll auch helfen
- Heilerde und Kieselsäure-Gel aus dem Reformhaus wirken häufig gegen Sodbrennen
- Medikamente gegen Magenübersäuerung sind kurzfristig auch in der Schwangerschaft erlaubt.

Quelle: 300 Fragen zur Schwangerschaft

So, Roman beendet. Ich hoffe, irgendetwas davon kann Dir helfen...

Liebe Grüße

Anita mit Johann Kurt (20Mon) und Böhnchen 21.ssw

Beitrag von jevi84 30.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo,
Ich habe auch so tierisch mit Sodbrennen zutun auch abends bevor ich ins bett gehe oder im bett liege. Bei mir hilft Rennie ganz gut milch etc. helfen bei mir garnicht!

Wünsche dir alles gute und das dir die rennie sehr gut helfen.

Lg Jevi 84 + #baby Ciara inside 29ssw

Beitrag von ues1 30.08.07 - 20:03 Uhr

Hallo Sandra,

ich kenn das nur zu gut, auch wenn es schon eine Weile her ist. Mir hat Milch geholfen - Literweise ;-) eine Packung am Tag war mein Quantum. Was mir noch geholfen hat, aber nicht besonders lecker war - ein Esslöffel trockene Haferflocken gut kauen...

Toi, toi, toi das es besser wird und eine schöne Restschwangerschaft!

LG
Uschi + Leni (*9.11.2006)

Beitrag von steffi_73 30.08.07 - 20:47 Uhr

Hallo!

Habe den Tipp bekommen Wasser ohne Kohlensäure zu trinken.
Super Tipp#pro#huepf
Hat bei mir super geholfen.

Jetzt halte ich es abends wieder aus.


Gruss Steffi

Beitrag von jurievb 30.08.07 - 20:38 Uhr

Vielen, vielen Dank an Euch Alle. Ich hab nicht mit so vielen Tipps und Mitgefühl gerechnet. #huepf Ich hab mir heut noch ein paar Haselnüsse gekauft, die hatten mir damals bei der ersten Schwangerschaft sehr geholfen. Die Rennies gibts nur im Notfall, wenn ich es gar nicht mehr aushalte. Da ich auch un-#schwanger nicht gleich zu Medikamenten greife, werd ich das wohl hinkriegen.

So, noch mal vielen Dank. Ich muss jetzt noch abwaschen und dann hab ich Feierabend für heute.

Gute Nacht,
Sandra, Familie und Krümel 23 ssw