Wer hat auch langsam keinen Bock mehr auf GV?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von zitteraal 30.08.07 - 17:27 Uhr

#hicksHallo
Hab eine ernsthaft gemeinte Frage#cool:
Hatte vor 6 bzw. 5 Jahren 3 Fehlgeburten und dann ging 3 Jahre lang gar nichts. Ich dachte das war dann wohl. Ich kann nie mehr ss werden. Doch diesen Juli schlugs ein. Heute war ich im KH zur Ausschabung! Totaler Frust! Nach 3 Jahren endlich ss und dann wieder eine FG.#heul
Mir ist mittlerweile echt die Lust am Sex vergangen. Immer auf den ES lauern und den Moment abwarten und dann wieder die blöde Mens, die ja sowieso kommt. :-[Andauernd diese Enttäuschungen. Und der Gedanke, dass meine 4 toten Würmchen durch denselben Kanal rutschten bzw. wegoperiert wurden wie mein Mann sein Vergnügen hat! #schock Einfach ekelhaft.
Ist mir echt peinlich! Wem geht es ähnlich? #hicks Oder bin ich etwa ein Sonderling? #kratz
Bitte meldet euch.

Lg Zitteraal

Beitrag von ashandra1 30.08.07 - 17:34 Uhr

Ein trauriger aber durchaus nachvollziehbarer Gedanke...

#liebdrueck

Beitrag von mumpini 30.08.07 - 17:47 Uhr

wieso denn sonderling? ich glaube kaum, dass es hier viele leute gibt, die schon in deiner situation gewesen sind und das beurteilen können.
4 fg sind ja auch belastend und ich wüsste nicht, ob ich überhaupt noch einen versuch wagen würde, aus angst, dass es wieder schief läuft. ich würde mich wahrscheinlich wahnsinnig machen.

was mir bei mir persönlich aufgefallen ist; ich liebe meinen mann wirklich sehr und kann mich echt nicht beklagen, weil er mir jeden wunsch von den augen abliest, aber ich hatte dann eine phase, dass ich echt nur noch mit dem kalender in der hand durch die gegend rannte und der gv dann eher pflicht, als lust war und ich langsam aber sicher den spaß ganz verlor.
jetzt versuche ich mich mit anderen dingen abzulenken und genieße die zweisamkeit mit meinem mann wieder ganz anders.

ich wünsche dir ganz viel glück, dass es bald ganz entspannt bei dir klappen wird, auch wenn du manchmal am liebsten aufgeben würdest.

viele grüße
claudia

Beitrag von nariel 30.08.07 - 17:52 Uhr

Hallo!

Ich kann mir nicht in dich hineinversetzen oder annähernd vorstellen, wie du dich fühlst, nach all dem, was du durchmachen mußtest, aber vielleicht kann ich dir etwas Hoffnung geben, dass irgendwann das Glück zurück kommt.

Wenn man mal überlegt, kennt man viele Frauen, die eine oder mehrere FG hatten und dann oder dazwischen (mindestens) ein Kind bekamen.
Man denkt immer, es ist so einfach schwanger zu werden. Aber die Natur ist doch viel komplizierter.

Vielleicht solltest du den FA wechseln oder wenn es dir besser geht, einige Untersuchungen machen lassen.

Aber setze dich bitte nicht unter Druck. Und genieße das Leben mit deinem Mann!! Liebe ist das schönste auf der Welt!!
Und der Sex ist nicht schuld. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.....
Und du bist kein Sonderling! Ich glaube, viele Frauen haben diesen Gedanken kurz nach der FG gehabt und es ist auch natürlich, dass man enttäuscht, traurig, wütend ist.

Ich würde dir vorschlagen, erstmal zur Ruhe zu kommen. Den Kinderwunsch im Moment nicht an erster Stelle zu stellen.
Bachblüten helfen bei Ängsten ganz gut.
Auch wenn man es einem manchmal nicht bewusst ist, es geht immer aufwärts!

Also, das Wochenende naht, deshalb plan doch etwas schönes mit deinem Mann zusammen, alles andere kommt von selbst....

LG

nariel

Beitrag von ralax 30.08.07 - 17:55 Uhr

Mir geht das auch auf den Geist. Denn es geht nicht mehr nach dem WOLLEN sondern nach MÜSSEN. "Du Schatz, jetzt wärs mal wieder soweit..."

Ich muss auch ständig dabei dran denken, ob es denn nun klappt oder nicht. Dazu dann der Frust "Lohnt sich das überhaupt? Klappt doch eh wieder nicht..." Bekomme das nicht aus dem Kopf und kann mich auch nicht entspannen dabei. Es wird jeden Monat schlimmer. Habe schon voll den Horror vor der ES-Zeit. Meinen Mann scheint das nicht zu stören. Wir haben sonst recht selten GV und so kann er wenigstens auf die 3-4 mal im Monat in einer Woche setzen.

Ich bewundere andere hier, die irgendwie 2 Wochen lang jeden 2. Tag Bienchen setzen. Wie macht ihr das und habt dabei noch Spaß?

Für deine Geschichte hast du mein ganzes Mitgefühl!
LG
mo

Beitrag von zitteraal 30.08.07 - 18:30 Uhr

#danke
Tut gut zu lesen, dass ich nicht allein bin mit meinem Problem. #schein
Obwohl ich es natürlich niemandem göönen mag! #gruebel

Glg
Zitteraal

Beitrag von saxony 30.08.07 - 19:30 Uhr

hi,

meinst du wirklich das das spaß gemacht hat??

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=205089&user_id=715719

Aber mein schatz meinte diesen monat lassen wir nichts aus (weil ich nicht wusste wann ES ist) und verpassen keinen einzigen Tag!!!

Ich finds ja süß das er sich da auch so einen kopf drum macht aber das war schon heftig... ;-)

Wenns bei der ladung doch nicht geklappt hat gehen wir beide zum arzt...

Beitrag von carolinchen80 30.08.07 - 19:35 Uhr

Hallo Zitteraal!

Es tut mir wirklich leid, dass du schon 4 Fehlgeburten erleben musstest!

Ich hatte im märz eine fehlgeburt.
Míttlerweile sind wir auch schon total verkrampft am herumbasteln.
Diesen Monat habe ich sogar den großen Fehler gemacht und meinem Liebling schon um 07:00 früh zu sagen, dass heut der Tag ist. Eisprung, Temperatur passt, wir müssen heut abends.
- gebracht hats nichts -

Ich hasse es auch, auf den ES zu warten und noch mehr hasse ich, dass ich so blöd bin und mich nur mehr darauf konzentrieren kann!

Ich wünsche dir alles, alles gute, gesunde Kinder und dass du nie, nie wieder eine Fehlgeburt erleben musst!
Caro

Beitrag von juli-75 30.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo,

kann das gut verstehen. Ich wundere mich eh ein bisschen, dass hier alle wie verrückt Temperatur messen und auf den Eisprung hinfiebern. Ich meine, dann muss man ja Sex nach Plan haben und das wäre mir zu erzwungen.
Klar hibbel ich auch und rechne schon immer ein bisschen, aber ich versuche das nicht so verkrampft zu sehen. Bei meiner ersten SS (die leider mit einer FG endete) wusste ich noch nicht mal, wann meine fruchtbaren Tage sind, und obwohl wir nicht mal besonders oft Sex hatten, hat es im 3. ÜZ geklappt.

Juli