Augustis, zurück aus dem KH. Baby immer noch im Bauch. (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cami_79 30.08.07 - 17:29 Uhr

Hallo liebe Mit-Augustis,

nachdem ich frohen Mutes am Montag für die Einleitung ins KH abgezwitschert bin, melde ich mich heute nach wie vor mit Matthis im Bauch zurück.#schmoll

Insgesamt waren es 4 Tage auf Station, es wurde aber nur an 2 Tagen probiert einzuleiten mit Cocktail und Vaginalzäpfchen (angeblich braucht meine Gebärmutter zwischendurch ne Pause - ich denke aber, es lag an den übervollen Kreissäälen), die Nächte waren Horror und kurz, die Ärzte waren sich öfters uneinig #schock.

Da die Herztöne von meinem Baby nach wie vor gut sind, wird kein KS ins Auge gefasst. Am Samstag wollen sie wieder mit Gel einleiten und probieren. Wenn mein Sohnemann dann unter den Wehen immer noch nicht im Becken ist (ET war schon 22.08.07) wird es eben dann ein KS. Kommen keine Wehen wird an den folgenden Tagen weiter einzuleiten probiert.:-[

Ich komm mir langsam echt vera.... vor :-(. Er will nicht raus, er will nicht ins Becken, die Medikamente lösen keine Wehen aus, aber alles soll ok und normal sein und ich soll mir keine Sorgen machen. Ha ha witzig.#schwitz

So, genug gejammert. Hoffe von den Restaugusits sind nimmer allzuviele da. Drück euch die Daumen, dass es bei euch besser läuft.#pro

LG Cami_79 (ET 22.08.07 mit Matthis im Bauch)

Beitrag von chikiloo 30.08.07 - 17:32 Uhr

Ach je, aber sooo lange hast Du ja jetzt auch noch nicht übertragen. DAs ist ja alles noch im grünen Bereich. eine Woche ist doch kein Thema. Aber ich verstehe sehr sehr gut, dass Du ihn in Deinen Armen halten willst. Ich hoffe auch, dass ich nicht übertrage, aber ich glaube 45 % übertragen. Ist also fast die Hälfte. Hauptsache Deinem Matthis geht es gut..und Dir auch noch so halbwegs.
Drück Dich, chiki

Beitrag von cami_79 30.08.07 - 18:06 Uhr

Hi Chiki,

danke für deine Antwort. :-)

Klar wenn es dem Kleinen gut geht is es das Wichtigste, aber du ahnst nicht wie 4 Tage KH an meinen Nerven zerren - hab quasi schon Wochenbettdepressionen :-(.

Bin eben körperlich schon länger am Limit, freu mich wenn er endlich kommt. Dann muss ich mich auch wegen der Plazenta nicht länger sorgen.

LG Cami_79

Beitrag von mamas_sternchen06 30.08.07 - 17:57 Uhr

Hallo Cami,

mensch Du arme! Ich leide mit Dir mit! #liebdrueck Kanns kaum glauben, dass Du immernoch rumkugelst!

Ich drück Dir ganz arg die Daumen, dass dein Baby dich bald erlöst!!!!!

#pro#pro#pro#pro#pro#pro

Ganz liebe Grüsse,

sarah mit leah 1,5J. + Maximilian *22.08.2007

Beitrag von cami_79 30.08.07 - 18:07 Uhr

Hallo Sarah,

danke für deine Antwort und fürs Daumendrücken.#freu

LG Cami_79

Beitrag von juuschi 30.08.07 - 18:17 Uhr

Hallo Cami,

ojeh, das hört sich echt nervenaufreibend an...

Du hattest mir mal wg. Anfrage zu Krankenhäusern in KA geschrieben. War heute übrigens im DIAK zur Anmeldung/Hebammensprechstunde. Mein Knirps liegt zwar brav in SL, hat sich auch noch nicht ins Becken gesenkt (hab aber noch 2 Wochen bis zum ET) - habe deswegen hier die letzten Tage immer interessiert mitgelesen...

Drücke Dir einfach nur die Daumen!!!!!!!!!!!!!

Ganz liebe Grüße aus Rastatt#liebdrueck, Jule (39+0)

Beitrag von cami_79 30.08.07 - 18:26 Uhr

Hey Jule,#blume

hast du ein gutes Gefühl mit dem DIAK? Meine Freundin hat dort entbunden und war sehr zufrieden.#pro

Ganz lieben Dank fürs Daumen drücken. Drück jetzt gleich mal meine für dich, damit dein Schatz schneller ins Becken geht als meiner (zerrt sonst so an den Nerven).;-)

LG Cami

Beitrag von juuschi 30.08.07 - 18:47 Uhr

Hi und #danke,

war da beim Infoabend und auch heute bei der Sprechstunde sehr angenehm überrascht - ist halt sehr familiär und da ich die ganze Schwangerschaft nie Probleme hatte und mit dem Knirps alles o.k. ist, war mir die Neugeborenenstation nicht so wichtig.

Während Du Dich allmählich über Schmerzen - sprich Wehen - freuen würdest, ist mir bei dem Gedanken noch recht mulmig und ich bin ganz froh, dass ich noch etwas Zeit habe... Morgen rücken erstmal meine Eltern hier zum Antrittsbesuch an, das KiZi ist noch nicht fertig, die Babysachen müssen noch gewaschen werden...

Mich würde so eine Warterei aber auch verrückt machen - hast Du's mal mit Yoga, Autogenem Training versucht??? Einfach um abzuschalten? Vor der Schwangerschaft konnte man mich mit diesem "Esoterik-Kram" echt jagen - aber mir hat das immer geholfen, um abends nach dem Job "runterzukommen" und mich auf das Wesentliche zu konzentrieren/zu entspannen...

Also, Kopf hoch - und auch wenn es ein KS werden sollte, Hauptsache es ist endlich da und gesund, oder??!!

LG, Jule

P.s. Träume nachts hin und wieder davon, dass ich im Kreissaal bei der ersten wirklich fiesen Wehe eine Panikattacke bekomme und auf sofortige Vollnarkose und KS bestehe#hicks.

Beitrag von cami_79 30.08.07 - 18:59 Uhr

Muss gestehen, dass ich vor der SS voll auf Entspannung usw. gestanden habe. Hab selbst den Kursleiterschein gemacht für Progressive Muskelentspannung und an der VHS Kurse gegeben. Und jetzt? Starr ich den ganzen Tag auf den Bauch und reg mich auf - paradox gell? #augen

Ja, da hast du ja noch was vor dir mit Verwandtenbesuch und KIZI Ausstattung - macht aber echt Spaß!
Da wünsch ich euch mal viel Spaß mit eurem Besuch - die sind bestimmt schon irre gespannt auf deinen Zwerg?

Und grins wg des Traums - keine Sorge, die nehmen das nicht ernst. Laut meiner Hebi machen das in der ersten Panik enige von wg: Schneiden sie es raus - sofort. Das ist dann das Zeichen, dass es kommt!

LG Cami:-)