Jemand aus Österreich da???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anni0182 30.08.07 - 18:39 Uhr

Hallo,

ich bin mit mein Mann und meinen Sohn 2005 nach Österreich gezogen.

Nun bin ich ss und leider auch seid 3 Wochen Arbeitslos.

Jetzt kenn ich mich nicht richtig aus, also ich bekomme schon Ageld. Nur wie geht es danach weiter also die wochen vor der geburt und danach???

Es wär schön wenn ihr mir helfen könntet.

Was könnt ihr mir raten.

Lg Antje

Beitrag von mia4408 30.08.07 - 19:01 Uhr

Hallo Anje,

bin erst vor 2 Monaten nach Österreich mit meinem Mann und zwei Kindern und habe nun auch ein kleines Muckelchen im Bauch. Leider kann ich Dir nicht sehr viel weiterhelfen. Schau doch mal auf den Link, da findet man immer eine ganze Menge:

http://www.help.gv.at/Content.Node/8/Seite.080700.html

Ansonsten wird es hier doch auch sowas wie ein Arbeitsamt geben, wo Du Dich einfach mal informieren kannst. Nach der Geburt gibt es hier sowas ähnliches wie Erziehungsgeld in Dtl. Das wird allerdings nicht nach dem Einkommen bemessen und liegt, wenn mich nicht alles täuscht so bei 400 €.

Na mach Dir mal nicht zu große Sorgen. Informier Dich erstmal und Du wirst sehen, der Rest ergibt sich. ;-)

Sei lieb gegrüßt, Dani

Beitrag von anni0182 30.08.07 - 19:13 Uhr

Danke schön, von woher seid ihr denn??

Lg antje

Beitrag von mia4408 30.08.07 - 19:19 Uhr

Sind nach Brixen im Thale (Tirol) gezogen. Ist ganz nett hier, aber ich hätte nie gedacht, dass die Unterschiede zu Dtl. doch recht ausgeprägt sind. Na mal schaun, werden uns schon einleben.

LG Dani

Beitrag von nessasonne76 30.08.07 - 20:16 Uhr

Hallo!
Ich bin aus Österreich. Wie lange bekommst du dein Arbeitslosengeld in Österreich?
Wenn es bis 8 Wochen vor der Geburt ist, dann geht das das zu diesem Zeitpunkt einfach in "Wochengeld" über ... das sind ca. 180% vom Arbeitslosengeld - das gibt es auch 8 Wochen nach der Geburt.
Danach gibt es Kindergeld für ca. 2 1/2 Jahre das sind ca. 400 Euro und Kinderbeihilfe - ca. 130 Euro.

Hoffe ich konnte dir helfen....

LG nessasonne + 32. ssw und #baby #baby

Beitrag von karl.hsr 30.08.07 - 21:22 Uhr

Vielleicht kann dir die MA11 weiterhelfen?...
Auf dem Gebiet habe ich leider auch keine Erfahrung. Am besten wäre es aber sicher dich direkt bei den Behörden zu erkundigen. Oder du fragst direkt beim Arbeitsmarktservice.
ABER: Österreich ist nicht Deutschland. Hier kennt sich keine aus, keiner hat einen Plan, man wird hundertfach weiterverwiesen...es ist eine Odysee. Da kann man aber nix machen, sondern darf nicht aufgeben. UND: Amtswege immer vormittags! Nicht umsonst grüßen sich österreichische Beamte ab 10 Uhr morgens mit: Mahlzeit!
Karl

Beitrag von coppeliaa 30.08.07 - 21:53 Uhr


vor und nach der geburt gibt es wochengeld. ist in normfall in der höhe deines letzten gehaltes abhängig (genauer: durchschnitt der letzten drei monate). ob das auch auf arbeitslosengeld zutrifft weiß ich leider nicht. gibts 8 wochen vor und nach der geburt.

http://www.help.gv.at/Content.Node/8/Seite.080002.html

danach gibts kindergeld, ist ca 420-450 euro im monat (je nach monatslänge, ist ein tagesgeld), gehalt des partners zählt nicht. das ganze für maximal 2,5 jahre (wenn dein partner auch in karenz geht dann bis zu drei jahre).

außerdem gibts familienbeihilfe. ist ca 150 euro im monat bis das kind 18 ist bzw berufsausbildung abgeschlossen hat.

viele grüße nach kärnten!