Kostenübernahme für Zahnfüllungen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von julia_ca 30.08.07 - 18:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

komme soeben von Zahnarzt und muss gleich mal was fragen. Ich war seit mehreren Jahren nicht mehr bei einem und heute hat er festgestellt, dass ich ein paar Füllungen und eine Reinigung brauche - also nichts Gravierendes. Die Sache ist nur, dass er meinte ich müsse die Füllungen selbst zahlen. Die Reinigung ist klar, aber die Füllungen?

Bin gesetzlich bei der TKK versichert und habe mich dann doch schon sehr gewundert. Wer von Euch kann mir mal von sich erzählen, wie es bei Euch war und wie teuer die Füllungen für 8 Zähne wären?

Danke im Voraus.


Julia

Beitrag von haihappn06 30.08.07 - 19:31 Uhr

hallo

das kommt doch ganz drauf an, was für füllungen gemacht werden.
wirds weiß gemacht oder amalgam ?

auch für 8 zähne kann mann das so nicht sagen. es reicht nicht immer eine füllungen, sondern können auch mal drei für einen zahn sein.

ich würde mir an deiner stelle erstmal einen kostenvoranschlag von deinem za geben lassen, damit du weißt, was das kostet.

so pauschal kann man das nicht sagen.

lg jenny

Beitrag von fee32 30.08.07 - 20:01 Uhr

Hallo,

bei meinem Zahnarzt bezahle ich für eine Kunststofffüllung
ca.60-80€,habe ich aber nur am Eckzahn machen lassen.
Den Rest hat er mit Zement (glaube ich #kratz) gefüllt (ist auch weiß).Das kostet dann nichts.
Der Unterschied ist , das Kunststoff mehrere Jahre hält und das andere vielleicht 2 oder 3 Jahre, muß dann eben erneuert werden.
Vielleicht ist das aber auch bei jedem Zahnarzt verschieden?

LG Sonja

Beitrag von sunny-jamaica 31.08.07 - 09:36 Uhr

Also so pauschal würd ich jetzt sagen, Du must mit einigen hundert Euro rechnen. ABER:

Wie bereits gesagt wurde, kommt es darauf an, wieviele Füllungen (ist nicht gleichzusetzen mit der Anzahl der Zähne, wurde ja bereits einmal erwähnt). Zweitens kommt es auf den Zahnarzt an. Ich würde mir auch erst mal einen Kostenvoranschlag geben lassen, nicht dass Du nachher aus allen Wolken fällst. Da gibt es zum Teil ganz schöne Unterschiede, also im Zweifelsfall nochmal bei nem anderen Zahnarzt nachfragen.

Viele Grüße#blume