Frage zum Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stella441 30.08.07 - 19:18 Uhr

Hallo mein Mann hat heute ein Spermiogramm machen lassen. Leider nicht gut. Zuviele tote Spermien. Der Arzt hat uns zu einer künstlichen Befruchtung geraten. Wer kennt sich hier aus es gibt ja so viele Begriffe Insemination ISCI ...

LG Eure Stella

Beitrag von pamamaroo 30.08.07 - 19:34 Uhr

Hallo Stella!

Prinzipiell ist es relativ einfach...

Bei der Insemination (IUI) werden Spermien direkt in die Gebährmutter gespritzt, das kann entweder im normalen Zyklus oder stimuliert erfolgen.
Bei IVF oder ICSI wird die Frau Stimuliert, damit sie mehrere Eizellen bildet, die werden dann Punktiert und nach der Befruchtung und wenn sie sich schonmal geteilt haben, wieder eingesetzt.
Bei IVF werden die Spermien und Eizellen in einem Gefäß zusammen gebracht und die Befruchtung erfolgt relativ natürlich ohne weitere Hilfe. Bei der ICSI wird ein Spermium vom Arzt (oder Laboranten) in die Eizelle gespritzt.

Das mal in aller Kürze zu den Unterschieden.

Prinzipiell brauchst Du keine Angst vor der Prozedur haben, ist alle gar nicht so schlimm...

Schau doch mal im fortgeschrittenen Kinderwunsch-Forum rein, da sitzen die Experten!

Viel Erfolg und ich drück Dir alle Daumen!!!

LG
pamamaroo

Beitrag von stella441 30.08.07 - 19:36 Uhr

Vielen Dank für deine tolle Antwort. Ich wünsche dir einen schönen Abend.
Lg Stella