Mein kleiner steht auf die Simpsons

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ares 30.08.07 - 19:23 Uhr

Ohne das es Steine hagelt, ja bei uns läuft der Fernseher, aber Lukas guckt nie rein ausser... wenn Simpsons laufen (ich weiß ich kenne genug die ihre Kinder das nicht schauen lassen bis sie 10 sind)

Dann kommt er immer sofort herangedackelt und guckt sich die Folge an. Heute-war der TV aus, ich im Kinderzimmer, er im Schlafzimmer.

Als ich nachschaun gehe was er macht, sitzt er aufm Bett (is vorher noch nie hochgekommen) hat den TV angemacht und guckt Simpsons! ;-)

Beitrag von babywu 30.08.07 - 20:15 Uhr

Hallo,

bei uns läuft der Fernseher auch ab und zu.
Und David findet die Simpsons auch toll.
Wenn die laufen steht David am TV und klatscht in die Hände.

Liebe Grüsse
Daniela und David
(so ducken das ich nicht so viele Steine abbekomme)

Beitrag von cerydwen 30.08.07 - 20:48 Uhr

Hallo!

Erstmal: bei uns läuft der Fernseher auch ab und zu!
Ich gehe sogar soweit, das ich sage, wenn ich total fertig bin und zu müde (Schwangerschaftsbedingt) bin um noch weiter mit Junior zu spielen und oder draußen ist es Regenwetter, guck ich sogar mit ihm zusammen mal ne halbe Stunde TV! Meist alte Zeichentrickfilme (Biene Maja, Heidi...) oder Tierfilme (die mag er).
Habe ihm jetzt sogar (altes West-)Sandmännchen DVD´s mit Piggeldy und Frederick gekauft und da schauen wir jeden Abend alle gemeinsam eine Folge bevor er dann zu Bett geht.
Ich finf nix schlimmes dran, wenn er mal TV guckt.
Mein Gott, er wird´s überleben! Gehen, sofern es nicht gerade regnet, ja auch tgl. raus spazieren und oder in den Garten spielen....

Gruß

Anja + #baby Bjarne 29 Mon. + #ei31+4

Beitrag von tanjamami2006 30.08.07 - 21:50 Uhr

Ist doch net schlimm, find ich.

Ich liebe die Simpsons. Meine Tochter ist ein Jahr, darf noch kein Fernseher kucken, aber später kucken wir bestimmt alle zusammen sie Simpsons.lWas ist daran so schlecht?

Finde es nur nicht so toll wenn der Fernseher immerzu läuft, kapier auch nicht wieso das so sein soll....#kratz

Gruss Tanne:-)

Beitrag von mentira 30.08.07 - 22:16 Uhr

sobald meine Tochter (2) das Haus verlässt (WE bei Papa) schalte ich die Glotze an. Hier muss es flimmern, Nachrichten und Serien sind mein allerliebstes.

Als meine Kleine noch unter einem Jahr alt war und das aus meiner Sicht noch nicht wahr genommen hat, lief die Glotze auch hin und wieder. Aber seitdem mir aufgefallen ist, dass sie sich der Kiste zuwendet - bleibt sie aus! Ich glotz' gern aber ich will nicht, dass meine Tochter es tut und dafür muss ich schon ein Vorbild abgeben, deswegen lasse ich es eben.

Soll jeder machen wie er meint aber wenn man sich erst einmal mit dem Thema Fernsehen/Schulleistungen oder Fernsehen/Wohlbefinden oder Fernsehen/Schlafstörungen beschäftigt hat - so wie ich - dann lässt man es lieber bleiben. Meine Tochter darf ein Mal im Monat 'ne viertel Stunde eine kindgerechte Zeichentrickserie sehen - einfach weil ich mir so denke, dass ich sie MIT dem Medium stark erziehen muss. Danach fragt sie dann tagelang, ob sie Fernsehen darf. Nee, darf sie nicht, und da bleibe ich auch hart! Ich kann mir schon vorstellen, dass da eine Mutter mit dünneren Nerven oder mehr Stress als ich ihn habe, eher nachgibt.

Ich glaube, dass Fernsehen Kinder hochgradig verwirrt, gerade in dem Alter. Auch wenn es wenig ist. Vor allem: wenn man einem einjährigen eine halbe Stunde erlaubt - was erlaubt man denn dann einer dreijährigen? oder achtjährigen?

Das allerschlimmste ist, wenn man Kinder mit dem TV allein lässt. Kinder haben so viele Fragen bei allem, was sie erleben (und aus ihrer Sicht erleben sie das, was in der Glotze läuft) und keiner ist dabei, der ihnen die Welt erklärt. Geht gar nicht!

Beitrag von jrc 30.08.07 - 23:17 Uhr

Hallo mentira!
Irgendwie versteh ich deine Ansichten nicht.
Fernsehen verwirrt Kinder hochgradig????
Ja, wenn man sie alleine davor läßt und irgendwas läuft, was nicht für ihre Augen bestimmt ist. Da stimme ich dir zu.
Meine Tochter ist 2,5. Ich schaue beim Haushalt machen auch gern mal fern, Nachrichten, Comics oder zumindest Musik müssen bei mir immer laufen. Tabea schaut auch gern hin, besonders Spongebob und Homer Simpson.
Viele Sachen auch aus den Nachrichten erzählt sie schon selber: LKW, wenn jemand weint, Auto, Tiere usw.
Aber wieso verwirrt Fernsehen hochgradig?
Meine Tochter wird zweisprachig aufgezogen. Mittlerweile bringt sie auch beide zum Einsatz. Ich kann sagen, daß sie dann für ihr Alter "viel" Fernsehen schaut, aber verwirrt????
Nein, kann ich nicht sagen.
Ich finde es gut, daß du Vorbild sein willst, aufs Fernsehen verzichtest. Aber wenn deine Tochter größer ist, wird sie das merken. Und willst du dich jetzt ständig verstellen? Kinder müssen auch lernen, daß Fehler falsch sind und auch wir Fehler machen.
Ich meine damit nicht, daß du jetzt stundenlang vor der Glotze sitzen sollst.
Den KIKA-Kanal kann ich selbst für deine Tochter empfehlen.

Beitrag von mentira 31.08.07 - 18:16 Uhr

ich verstehe Dich und Deine Argumente sehr gut. Aber es ist nun einmal bewiesen, dass Fernsehen (Klein)kindern schadet das habe ich ja nicht eben gerade erfunden.

Aber ich kenne auch Leute, die jeden Tag Pizza essen und nicht fetter werden - jeder Mensch ist anders. Mir machen die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchungen jedenfalls ein bissel Angst, daher versuche ich den TV-Konsum zu vermeiden.

Beitrag von elin666 30.08.07 - 23:29 Uhr

<<<Meine Tochter darf ein Mal im Monat 'ne viertel Stunde eine kindgerechte Zeichentrickserie sehen>>>


Aus welcher Zeitschrift hast du denn den Spruch kopiert? ;-)
Sorry, aber wenn es doch kindgerechter Zeichentrick ist, ist es doch sicher eine ganze Serie. Und dein Kind guckt da nur 15 Min im Monat? Clever ausgerechnet. #freu Aber dann könntest du die 15 Min auch locker weglassen, weil dein Kind dann offensichtlich uninteressiert an der KINDGERECHTEN SENDUNG ist.

Kein Angriff, aber ich glaube es nicht (soll dich aber nicht weiter stören)

LG

Beitrag von mentira 31.08.07 - 18:11 Uhr

wieso ist sie uninteressiert? weil es nur 15 Minuten sind? klar ist sie interessiert - aber mehr darf die halt nicht. Und sicher kann das eine Serie sein, das heisst allerdings nicht, dass sie jede Folge der Serie sehen darf, nur weil sie z.b. täglich läuft und dabei kindgerecht ist. Ich verstehe Dein Argument nicht so recht.

Aber Du hast Recht - im Prinzip könnte ich diese 15 Minuten auch weglassen.

Beitrag von edea 30.08.07 - 22:29 Uhr

Hallo Ares!

Vielleicht liegts am Namen - mein Lukas liebt auch die Simpsons. :-p

Vor ein paar Monaten kam er auf einmal mit einem meiner ollen Sega-Spiele an und quiekte aufgeregt "Impsens, Impsens". Es war "Bart vs. Space Mutants".. ich hatte ganz vergessen, daß ich das Spiel im Schrank stehen hatte, und Lukas hatte es gefunden. #cool

LG
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von junikaeferchen 30.08.07 - 22:58 Uhr

Meiner(3Jahre) steht auf Sponge bob. So wie ich. Schaun wir uns dann gemeinsam an.