Wie wars bei euch Geburt in der 37.SSW

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von easyissi 30.08.07 - 19:35 Uhr

Hallöchen ihr lieben ich schreib nicht in eigener Sache
Meine beste freundin erwartet ein Kind. Sie ist gerade in der 36.SSW.
Sie hat schon lange Vorzeitige Wehen und die Ärzte versuchen alles das Kind so lang wie möglich im Mutterleib zu lassen.
Aber lang wirds nciht mehr dauern. Sie macht sich solche Sorgen dass sie ein "Früchchen" bekommt.
Wie war das bei euch wie waren eure Babys die in der 37 SSW geboren wurden.
Was für eine größe welches Gewicht welche Komplikationen hatten sie???
Wäre sehr nett wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt damit ich sie bissel beruhigen kann ...
#danke
easyissi

Beitrag von leahmaus 30.08.07 - 20:20 Uhr

Huhu,

Unsere Lea kam in der 36SSw per KS zur Welt!Da sie nicht mehr richtig versorgt wurde u ich kurz vor einer Gestose war!

Trotz,das ich schon so weit war,wog unsere Maus nur 1960g u war 45cm klein.

So ging es ihr ganz gut sie hatte halt nur ein paar Probleme mit dem trinken,daher hatte sie die Magensonde u lag 7Tage im Wärmebettchen.
Nach 2Wochen und mit einem Gewicht von 2200g durften wir unsere Maus mit Heim nehmen.

Tja,und bald wird Lea schon 1 Jahr alt u sieht gar nicht mehr aus wie ein Frühchen:-p
Sie entwickelt sich prächtig!

Alles gute weiterhin für deine Freundin...das wird schon.
Die Chancen stehen ganz gut#pro...
LG Stephie mit Lea(*21.09.06)#blume

Beitrag von easyissi 30.08.07 - 20:50 Uhr

vielen lieben dank
für deine beruhigenden Worte
Deine kleine war ja wirklich sehr zierlich ...
Alles gute euch

LG easyissi

Beitrag von .-jacky-. 30.08.07 - 21:18 Uhr

Hallo

meine Tochter (nächsten Monat 4) wurde auch in der 37.SSW per Notkaiserschnitt geholt da meine Plazenta nicht mehr richtig die Versorgung übernehmen konnte.
Sie war 44cm groß und leider nur 1695 g schwer. Das Gewicht ist aber nur so weit unten gewesen da sie Mangelversorgt war, des war bekannt ab dem 7. SS-Monat.
Denke mal bei deiner Freundin ihrem Ungeborenen wird mehr an Gewicht sein. Anpassungsschwierigkeiten hatte meine Kleine nicht, sie war sofort putz munter, hat geschriehen, hatte keine Atemprobleme usw., hatte man mir erzählt. Sie wurde aber gleich wegen dem Gewicht in der Frühchenintensiv, auch wenn sie nicht mehr als Frühchen galt, versorgt.
Nach 3 1/2 Wochen hatte sie ihre 2500 g erreicht und durfte nach Hause.
Ich denke mal deine Freundin brauch keine Panik haben, meine Kleine hat im 1. Lebensjahr alles aufgeholt gehabt was ihr am Anfang fehlte und läuft jetzt in der Größen- und Gewichtstabelle im mittleren Level.

Drück deiner Freundin die Daumen

LG
Jacky

Beitrag von easyissi 30.08.07 - 21:44 Uhr

#danke für deinen Bericht. Es tut doch gut zu hören das die kleinen Mäuse es doch immer wieder schaffen

Lg easyissi

Beitrag von limba 30.08.07 - 21:36 Uhr

Hallo!

Du kannst Deine Freundin beruhigen! Es wird bestimmt alles gut! Ich wurde in der 26. SSW mit vorzeitigen Wehen eingeliefert. Die Ärzte haben es geschafft, daß unser Daniel dann "erst" Anfang der 35. Woche kam. Ausser daß er noch ein bißchen Sauerstoff bekommen musste (ohne Schlauch in der Nase, stattdessen im Brutkasten) und er viel zu faul war zum trinken, war alles in Ordnung! Nach 10 Tagen haben wir ihn aus der Klinik mit nach Hause genommen und er hat sich prächtig entwickelt!
Er kam mit 47 cm und 2380gr. zur Welt. Heute ist er fast zwei und hat Größe und Gewicht eines Dreijährigen! Also kein Grund zur Sorge!!!!
Ich drück Deiner Freundin die Daumen! Sie soll sich nur nicht verrückt machen lassen!

Alles Liebe,
Barbara mit Daniel (* 27.09.2005)

Beitrag von easyissi 30.08.07 - 21:45 Uhr

Vielen Lieben Dank
Schön zu hören das dein "kleiner" doch noch alles so gut aufgehlt hat und sich prächtig entwickelt

LG easyissi

Beitrag von jacqueline81 31.08.07 - 02:15 Uhr

Hallo,

Lana ist aufgrund eines vorzeitigen Blasensprungs Ende der 36. SSW per Eilsectio geholt worden. Bis auf die Infektion ging es ihr gut und sie hatte noch nicht einmal eine Trinkschwäche. Lana wog bei einer Länge von 47cm, 2.525g. Kinder aus der 36. bzw. 37. SSW, können sehr oft direkt mit nach Hause genommen werden. Sobald keinerlei Probleme aufgetreten sind. Des weiteren sind Kinder aus der 37+0 SSW auch schon keine Frühchen mehr.

Wünsche deiner Freundin und ihrem Baby alles Gute!

LG
Jacqueline + Lana 29 Wochen

Beitrag von corinn-1 31.08.07 - 09:14 Uhr

Hallo....

meine kleine Johanna wurde in der 36.+4 per Kaiserschnitt geholt, da ich sie nicht mehr versorgen konnte und ich eine schwere Gestose hatte. Sie wog 2.200 g und war 44cm gross.
Wir haben gottseidank noch die lungenaufbauenden Spritzen erhalten. Deshalb konnte sie nach 7 Tagen Wärmebettchen mit mir entlassen werden mit einem Gewicht von 2.050g.
Sie hat sich die ganzen Jahre prima entwickelt.

Liebe Grüsse,
Britta

Beitrag von annesarah2002 31.08.07 - 10:14 Uhr

hallo,

mein sohn wurde wegen spontanem wehenbeginn in der 36+5.ssw als rechnerisches frühchen geboren und wenn die austreibunsphase nich soooooooooo schnell gegangen wäre, hätte er keine probleme gehabt. so war er nur etwas unterzuckert und wurde 2 tage auf di frühchenstation gelegt. einen tag hatte er einen glucose-tropf, der am morgen des 2. tages entfernt wurde. dann bekam ich ihn auf mein zimmer und am 4. tag sind wir nach hause.

er war 51 cm gross und 3660 g schwer. ein kleiner brocken also. er ist heute fast 3 3/4 und kerngesund.

lg und alles gute für deine freundin
manu mit sarah, anne, patrick und danny