Mein Mann will sich trenne und die Kinder aufteilen!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bin fertig 30.08.07 - 21:29 Uhr

Ich bin echt mit den Nerven runter.
Schlimm genug, dass mein Mann sich vo mir trennen möchte, aber darüber will ich gar nicht reden....
Er hat mich quasi "gezwungen" mich eben mit ihm hinzusetzen und das Ganze "friedlich" zu regeln, sonst ginge das ja nur über Anwälte.
Er hat mir den abstrusen Vorschlag gemacht, unserer Kinder aufzuteieln.
Wir haben drei kleine Kinder, die seeeehhhhr aneinander hängen.
ich finde seine Idee so abgrundtief grausem den Kindern gegenüber, sie trenne zu wollen, ich weiß garnicht, wie er auf so eine absurde Idee kommen kann.
Sollen denn die Kleinen, zusätzlich zum Schmerz über die Trennung der Eltern, auch noch Schmerz erfahren, weil sie untereinander getrennt werden?
ich kann es echt nicht fassen.
Er will nicht einlenken, sagt es sei die einzige Möglichkeit. Da ich nicht mit mir reden lasse, müsse er wohl einen Anwalt einschalten und Richter entscheiden lassen.

Lieg ich denn echt so daneben mit meiner Einstellung?

Bitte helft mir, ich kanns echt nicht glauben.

Beitrag von babylove05 30.08.07 - 21:37 Uhr

Wow und wieder mal eine Trennung die auf den Rücken der Kinder ausgetragen werden wird

Also der vorschlag von dein Mann geht ja wohl mal überhaupt nicht. Hammer

Unverstädlich .

Also am besten ist es in eurem fall wircklich , wenn er nicht einsieht das es SO mit sicherheit nicht geht , das ihr das übers Gericht klären lasst.

Ich drück dir und vorallem deinen Kinder ganz ganz Herzlich die Dumen , und hoffe das dein Mann doch noch zu vernunft kommt und es zum wohl der Kinder entschieden wird.

Martina

Beitrag von simone_2403 30.08.07 - 21:40 Uhr

Lass dich nicht irre machen.Lass ihn ruhig zum Anwalt rennen,der wird ihm gehörig den Marsch blasen wenn er mit so einer abstruden Idee ankommt.

Geh morgen zu einem Anwalt/in uns lass dich gleich beraten.

Viel Kraft

lg

Beitrag von popcorn 30.08.07 - 21:40 Uhr

wenn du sie nicht trennen willst - warum nimmt er nicht alle 3???

Beitrag von shania1981 30.08.07 - 22:35 Uhr

#augen #augen #augen

Was für eine Mutter läßt seine Kinder im Stich?

Beitrag von happy_mama2009 31.08.07 - 01:32 Uhr

sie lässt sie nicht im stich...sie handelt nur zum wohl der kinder....

ich würde dann auch vor gericht sagen "gut ich will meine kinder nich trennen dann sollen alle drei zu ihm ziehen...will nur das meine kinder glücklich sind...egal ob bei mir oder bei ihrem vater!"
so und dann glaub ma das der richter sich das dreimal überlegt...

aber ich würde das dem mann nich vorher sagen sonder nur vor gericht...

Beitrag von teufelchenxxs 31.08.07 - 08:11 Uhr

Du meinst:
Salomonisches Urteil?

Könnte klappen.

Hoffnung!!!

LG

Tina

Beitrag von happy_mama2009 31.08.07 - 09:30 Uhr

Genau das meine Ich....

so würde ich es auf jeden fall machen...denn der Richter sieht ja aha der Vater will die Kinder trennen...is nicht das beste für die Kinder...und die Mutter würde sie nur damit es ihnen gut geht zu ihrem vater geben,,,..

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 09:49 Uhr

Einem Vater der die abstrude Idee vertritt die Kinder zu trennen dem würde ich den Marschblasen aber nicht mehr,denn das zeigt das ihm das Wohl der Kinder am Hintern vorbei geht.

Was bildet der sich ein?Meint er er kann die Kinder aufteilen wie Möbelstücke?Und so einem sollte man die Kinder überlassen?Sicher nicht.

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 09:24 Uhr

was gibt einer mutter das recht die kinder zu behalten?

Beitrag von "" grins 23&quo 31.08.07 - 09:48 Uhr

#gaehn #gaehn
hast du sonst noch andere probleme ???

Beitrag von grinsmit 31.08.07 - 10:19 Uhr

Hat sie bestimmt nicht,sie würde ihre Kinder natürlich zum Vater lassen,is doch klar.....

Beitrag von grins 23 31.08.07 - 10:24 Uhr

was verlangt man von 23 jahre???

Beitrag von grinsmit 31.08.07 - 10:28 Uhr

Kann man nicht viel verlangen,sie geht warscheinlich noch davon aus,das man mit Kindern wie mit Barbiepuppen umgehen kann.....

Wobei......das denken warscheinlich auch weitaus ältere #schmoll manchmal.

Beitrag von grins23 31.08.07 - 10:42 Uhr

ja leider ...
will popcorn nicht angreifen aber sie sollte sich lieber um ihren traummann
wunschkind und
kampfhund kümmern....
Entwerder man lieb sie oder hass sie seht in vk bei ihr.. vielleicht werden mal die hasser sie auch lieben... grins... :-p

Beitrag von grinsmit 31.08.07 - 10:46 Uhr

Jepp

#pro

#freu

Beitrag von mariella70 31.08.07 - 12:28 Uhr

...weder noch...ignorieren ist noch zuviel...#gaehn
Mariella

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 12:34 Uhr

stimmt, deswegen mischst du dich auch nun ein#freu

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 11:38 Uhr

und das sagt jemand, der nur in schwarz schreibt




laaaaaaaaangweilig und FEIGE

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 11:16 Uhr

nein, du scheinst nicht in der lage zu sein, eine antwort zu geben


scheint als hättest du probleme#augen

Beitrag von grins 23 31.08.07 - 11:36 Uhr


ja hab probleme....... vertrage nicht wenn so ein mist geschrieben wird,es #gaehn mich.

hoffe für dich das du nie in so einer situation kommst...

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 11:37 Uhr

ich ich mag es nicht, wenn mütter meinen sie hätten ads recht zu allem

das #gaehn mich

Beitrag von grins23 31.08.07 - 11:39 Uhr

dann hoff das dein traummann bei dir bleibt ....

Beitrag von popcorn 31.08.07 - 11:44 Uhr

na lass das mal meine sorge sein

Beitrag von grins 23 31.08.07 - 11:56 Uhr

also doch sorgen #huepf