Verkalkte Plazenta! Wann haben sich eure .......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von twillis 30.08.07 - 21:31 Uhr

Maäuse auf dem Weg gemacht? Habe ein verkalkte Plazenta 3 grades! Bin nun fast in der 37 ssw!! Bin neugierig und möchte gerne wissen wer erfahrung mit verkalkten Plazentas hat........

Beitrag von baldmama25 30.08.07 - 21:32 Uhr

is das normal das sie verkalkt istr..."BLÖDFRAG"

Beitrag von twillis 30.08.07 - 21:33 Uhr

Klar ist das normal aber ich hatte schon eher damit Probleme...... und mein Doc meinte 40ssw hält sie nicht mehr durch!

Beitrag von baldmama25 30.08.07 - 21:35 Uhr

ist das schlimm????kommt das vom rauchen????ich rauche nämlich ....sorry wegen den fragen aber ich bin zum erstenm mal schwanger hatte bisher eine fehlgeburt jetzt is aber alles ok

Beitrag von twillis 30.08.07 - 21:37 Uhr

Ja also das kann auch mit dem Rauchen zusammen hängen.... aber ich rauche ja nicht.....

Beitrag von sonja09 30.08.07 - 22:11 Uhr

Huhu!

Leider ist es tatsächlich so, dass du durch das Rauchen eine verstärkte Gefahr auf eine Plazentaverkalkung hast. Deshalb sagt man ja, dass Rauchen ein erhöhtes Risiko für eine Totgeburt darstellt. D.h. es kann sein, dass deine Plazenta durchs Rauchen so verkalkt ist, dass dein Kind nicht mehr richtig versorgt wird. Wenn das nicht erkannt wird, kann es auch noch kurz vor bzw. auch nach ET dazu kommen, dass dein Kind einfach im Bauch stirbt.

Vielleicht wusstest du das tatsächlich nicht und die Info hilft dir mit dem Rauchen aufzuhören. Ich drück dir die Daumen und weiß dass es schwer ist. Aber du weißt ja wofür du es machst!

Viel Glück und liebe Grüße
Sonja

Beitrag von saya82 30.08.07 - 22:00 Uhr

Hallo,
die Plazenta muss nicht verkalken.
Meine wars nicht und mein Sohn kam bei 40+2 auf die Welt.
Die Hebi sagte noch wie "jungfräulich" die Plazenta aussieht.
VLG und alles Gute #klee

Beitrag von anna81 30.08.07 - 21:34 Uhr

Hallo,
meine Söhne kamen beide bei 39+5 SSW zur Welt und bei beiden Entbindungen wurde ich jeweils pikiert gefragt,ob ich Rauchen würde.
Tat ich nicht,aber die Plazenten (Plazentas?#gruebel) mußten wohl ordentlich verschlissen gewesen sein#schmoll

Jetzt bin ich in der 34 SSW und die Plazenta ist schon 2. Grades verkalkt--warum so arg würd ich auch gern wissen


LG Anna & Romy (34 SSW)

Beitrag von twillis 30.08.07 - 21:36 Uhr

Ja das war bei mir auch so in der 34 ssw.... Naja dann lasse ich mich mal überraschen

Beitrag von anna81 30.08.07 - 21:37 Uhr

Wie gesagt,kamen trotzdem Beide erst in der 40 SSW.
Schätze,die Gyns haben das doch im Auge und sobald Anzeichen für Unterversorgung wären,würden sie handeln

Beitrag von twillis 30.08.07 - 21:38 Uhr

ja denke ich auch und mein kleiner wiegt jetzt 3300 gr und das ist schon gut..... also versorgung läuft noch#freu

Beitrag von anna81 30.08.07 - 21:42 Uhr

Och,da könnt er ja schon kommen...#schein

Beitrag von sonja09 30.08.07 - 22:06 Uhr

Huhu!

Das kenn ich! Die Hebi meinte bei meinem Großen auch ganz frech zu mir: "Na, da konnten sie aber das Rauchen nicht lassen!" Und ich habe mir vor der SS mühsam das Rauchen abgewöhnt und keine einzige Zigarette mehr angefasst. Der Spruch hat mich dann schon hart getroffen!

LG
Sonja mit Babymädchen

Beitrag von anna81 30.08.07 - 22:15 Uhr

Hallo Sonja,
jau,ich war auch ganz baff.

Hatte ihr dann auch nur barsch geantwortet,das ich nicht rauche.
Tse,Unterstellungen gibts *koppschüttel*

LG anna

Beitrag von mamas_sternchen06 30.08.07 - 22:47 Uhr

Ich hatte auch 3. Grades Verkalkung und mein Kleiner kam am ET, aber mit Einleitung.
Sonst wäre er wohl nicht freiwillig raus gekommen.

Die Verkalkung ist am Schluß normal und darf laut dem Oberarzt im KKH auch 3. Grades verkalkt sein - am SCHLUSS!

Meist wird dazu auch noch die Nabelschnurdurchblutung gemessen bzw. kontrolliert, um festzustellen, dass die Versorgung noch optimal ist.

LG
sarah mit leah 1,5J. + maximilian 8 Tage