1.Schultag und andere Katastrophen;-))

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von naddikiel79 30.08.07 - 21:39 Uhr

Hallo.
Meine Tochter wurde gestern eingeschult und es war ein seeehr schöner Tag, die Sonne schien und die ABC-Schützen bekamen alle samt einen sehr #herzlich-lichen Empfang.
Nun hatte Laura heute ihren ersten Schultag...alles aufregend.
Sport stand auf dem Stundenplan, also Turnbeutel bereitgelegt und heut morgen mitgenommen.
Leider fiel ihr in der Schule vor ihrer Klasse auf das sie ihren Turnbeutel "falsch" herum trug, also Öffnung nach unten und einer von ihren teuren Hallenschuhen weg war!!!!!!!!
Ich den Weg abgelaufen den wir gegangen sind, KEIN SCHUH zu sehen.....
Nach der Schule, als wir bereits zu Hause waren sagte meine Tochter mir dann auf einmal das sie ihren Schuh gesehen hätte, aber nicht mitgenommen hat da es zur Schulstunde geklingelt hat...#schock
Meine Freundin ist also schnell mit ihr in die Schule gefahren, aber an der besagten Stelle lag der Turnschuh nicht mehr...
Anschliessend saßen wir geschlagene 2,5 Stunden an den Hausaufgaben!!!!
Es war nciht gerade wenig, aber durchaus in 1Stunde zu schaffen, aber der Tag war vieeel zu aufregend und anstrengend...
SO sah "unser" erster Schultag aus.
Lg
Nadine

Beitrag von katzeleonie 31.08.07 - 07:43 Uhr

Sehr ärgerlich, aber na ja.

Am ersten Schultag sollte man auf keinen Fall 2,5 h an den Hausis sitzen, und auch sonst nicht.
Klar die Kleinen trödeln noch, aber behalt es im Auge, nach wie vor sollten 1 Klässer nicht länger als 30 Minuten dran sitzen. Dann einen Vermerk an die Lehrerin schreiben, daß es z.B. 1 h dauerte.

lg

Beitrag von naddikiel79 31.08.07 - 20:04 Uhr

Hallo.
Ja, 2,5h dauerte es weil sie sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr konzentrieren konnte. Ich persönlich finde auch das sie sehr viel Hausaufgaben hatten gestern, aber auch heute sah es nicht vieeel besser aus. Auch andere Mütter aus der Klasse haben die gleiche Einstellung.
Naja, mal sehen was die Lehrerin Montag an Hausis mitgibt, werde es sonst tatsächlich ansprechen.
Lg

Beitrag von reni28 31.08.07 - 11:06 Uhr

Hallo,

klingt ja schon am ersten Tag recht stressig.

Mein Sohn hat jetzt seine erste Schulwoche hinter sich, hat noch keinen Stundenplan, hatte noch keine einzige Hausaufgabe und hat noch nicht mal die Turnhalle gesehen. Das dauert da alles recht lange und die Kinder langweilen sich schon. Die machen zwar jeden Tag was, er hat auch schon Stempelchen in sein Heft gekriegt, aber trotzdem... Gestern gabs endlich mal einen Sitzplan, ich hoffe das heute mal der Stundenplan kommt und er nächste Woche auch endlich mal Sport hat.

Geht ja bei euch ziemlich stramm los mit dem Programm. Aber 2,5 Stunden finde ich auch extrem. Was hatte sie denn alles auf??

LG, Reni

Beitrag von naddikiel79 31.08.07 - 20:10 Uhr

hallo,
denke auch das es sehr schnell zur Sache geht bei uns. Sehen auch andere Eltern so.
gewisse Anzahlen Figuren oder Tiere einkreisen war gestern bereits an der Tagesordnung. Die Figuren waren sehr klein, davon eine Menge und von 2-5 Figuren einkreisen war gestern dran, heute 5-10, es sind immer so 14 Kreise.
Noch dazu mussten sie viele Bilder ausmalen und wenn ein Paar dabei war musste es gleich aussehen.
Mit dem Einkreisen wäre auch nur halb so schlimm, aber die Kinder bekommen es nciht wirklich erklärt und haben es in der Schule auch nicht vorgearbeitet oder ähnliche Aufgaben dort gemacht.
Naja, aller Anfang ist schwer. Tut mir nur Leid das sie gestern so lange daran sitzen musste.
lg