Mittelschmerz auch ohne ES möglich??? Mittelschmerz als "Brennen"??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sonnenpetra 30.08.07 - 21:58 Uhr

Die Frage steht ja schon oben.........

wenn ich zum Zeitpunkt meines vermuteten ES einen MIttelschmerz habe , kann ich dann auch davon ausgehen, das einer stattfindet. Oder gibt es auch den Mittelschmerz wenn das EI nicht springt??

Empfindet jemand den Mittelschmerz auch als "brennen" mittig über dem SChambein?? Das ist bei mir so und unterscheidet sich von den Mens-Beschwerden etwas.

liebe Grüße und Danke
Petra

Beitrag von silkesommer 30.08.07 - 22:02 Uhr

ein brennen? kann es sein, das du eventuell ne blasenentzündung hast???


lg

silke

Beitrag von sonnenpetra 30.08.07 - 22:08 Uhr

Scherzkeks #augen Ich habe jetzt viel über meinen Zyklus herausgefunden und ich bin im etwas im Zweifel, ob ich wirklich 100% einen ES habe, aber eines weiß ich 150%ig : eine Blasenentzündung habe ich sicher nicht!!!
trotzdem liebe Grüße Petra

Beitrag von silkesommer 30.08.07 - 22:12 Uhr

hast du dich etwa angegriffen gefühl, wenn, dann war es nicht so gemeint und zum scherzen bin ich auch nicht aufgelegt....sorry....aber vermutungen kann man ja noch aussprechen, oder eher schreiben.....


ich zitiere:

Ich habe jetzt viel über meinen Zyklus herausgefunden und ich bin im etwas im Zweifel, ob ich wirklich 100% einen ES habe




--------------->



warum fragst du dann?



#kratz#kratz#kratz

Beitrag von sonnenpetra 30.08.07 - 22:17 Uhr

Nein, so ernst war das doch nicht gemeint! So sollte das auch nicht rüberkommen.#herzlich

Warum ich frage? Weil ich wissen will ob es auch einen Mittelschmerz gibt wenn das Ei nicht springt!

liebe Grüße Petra

Beitrag von silkesommer 30.08.07 - 22:30 Uhr

mmmh macht mich auch neugierig und hab mal geschaut:


ich denke bei mittelschmerz ES:


Bei dem Mittelschmerz oder "Intermenstrualschmerz" handelt es sich um einen zur Zyklusmitte vom in der Regel 28-tägigen Zyklus auftretenden Schmerz, den nur ein Teil der Frauen - und auch dann unregelmäßig - wahrnimmt. Er kann 1 bis 2 Tage vor dem Eisprung auftreten oder als Folge des Follikelsprungs.

Der Schmerz selbst wird sehr unterschiedlich beschrieben: kurz oder länger anhaltend, stechend oder ziehend, meist jedoch einseitig im Unterbauch lokalisiert.

Wenn auch nicht eindeutig durch Untersuchungen belegt, dürfte die Schmerzursache in einer Bauchfellreizung durch die den Follikelsprung begleitenden Blutung liegen. Zumindest theoretisch sollte somit der Mittelschmerz bei Frauen, welche die Antibabypille einnehmen, nicht mehr auftreten.

Differentialdiagnostisch muss bei rechtsseitigen Schmerzen im Unterbauch auch an eine Appendizitis gedacht werden.

Der Schmerz wird in der Regel durch den/die Eileiter bedingt. Viele Frauen hatten schon eine Eileiterentzündung bzw. Eileiterreizung. Durch den Follikelsprung "bewegt" sich der Eileiter, was letztlich die Schmerzen verursacht. Der Schmerz ist also meistens nicht beunruhigend.
Die Schmerzen können auch in den ersten Monaten nach einer Eileiterunterbindung (Empfängnisverhütung) in der Zyklusmitte auftreten.



lg


silke

Beitrag von saxony 30.08.07 - 22:03 Uhr

hi, ja das ist bei mir auch so... ein leichtes brennen, aber das ist glaube ich auch von frau zu frau verschieden.. ich hab zum beispiel den ES schmerz vorher - wehrend dessen - und danach... manche nur in dem moment...