Umfrage: Wer hat auch reine Bauchschläfer??? Und habt ihr auch Angst??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 4mone 30.08.07 - 22:32 Uhr

Hallo liebe Mamis...

ich mache mir immer mal wieder Gedanken um das Schlafverhalten von Aimée (heute 2 Monate).

Sie schlief von Anfang an nur auf dem Bauch. Waren auch beim Osteopaten, seitdem wurde das Weinen auf dem Rücken besser, aber schlafen tut sie trotzdem nur auf dem Bauch.

Sollte sie versehentllich mal einschlafen, wenn sie auf dem Rücken liegt, wacht sie nach 10 Minuten wieder auf, schreckt mit den Armen hoch usw...

Habt ihr auch Angst vor dem Kindstod???
Ich schau immer jede halbe Stunde ob sie noch atmet....
Denkt ihr, dass man sie irgendwann auf den Rücken legen kann....wie habt ihr es geschafft??

LG Simone

Beitrag von intermaus 30.08.07 - 22:45 Uhr

Hallo Simone,

meine beiden Kinder sind von Geburt an Bauchschläfer.
Das Schöne daran: die Kopfform bleibt schön rund :-)

Ich geb Dir den Tipp schaff Dir ein Angelcare oder Baby Life Guard an. Wir hatten unseren Life Guard von Anfang an und ich kann/konnte jederzeit beruhigt ins Bett gehen. (Falls Du nicht weisst, was das ist: unter die Matratze wird eine Sensormatte gelegt, welche die Atmung des Kindes prüft und bei zu lang aussetzendem Atmen Alarm schlägt).

Ich kann Dir sagen, das Ding verschafft ruhige Nerven!!! #freu


Liebe Grüße,
Anne mit Helena *10.05.2005 und Johannes *22.02.2007

Beitrag von snoopster 30.08.07 - 22:46 Uhr

Hallo,

ich habe auch eine reine "Bauchschläfermaus". Kein Wunder, Mama und Papa sind ja auch Bauchschläfer.
Angst hab ich schon, aber die wird mir durch das AngelCare ein wenig genommen. Außerdem hab ich sie oft beobachtet, wie sie schläft, und auch wenn sie mit dem Gesicht auf der Matratze liegt, kriegt sie noch gut Luft oder dreht den Kopf.

Ich denke, den Kindstot kann man eigentlich nicht verhindern. Wenns passiert, passierts (was ich natürlich nicht hoffe - das wäre mein Untergang!!), auch wenn sie auf dem Rücken liegt, oder wenn sie grad im Maxi Cosi sitzt und schläft, wer weiß das schon. Da spielen viele Faktoren eine Rolle, nicht der reine Bauchschlaf. Vor einigen Jahren hieß es doch noch, man soll die Babies auf dem Bauch schlafen lassen, da sie dann nicht so oft am Kindstot sterben - und jetzt ist der Bauchschlaf Schuld??

Auf den Rücken legen werde ich sie nicht, da schläft sie auch wirklich nicht gut. Wenn sie sich mal drehen kann sucht sie sich ihre Position eh aus, und ich denke, dann ist es der Bauch. Also lass ich sie jetzt schon lieber gut schlafen.

LG Karin und Paula *30.04.07

Beitrag von dz_elena 30.08.07 - 22:52 Uhr

Luka (4 Monate) schläft auch fast nur auf dem Bauch.
Und so schläft er besser und länger #freu

Habe ihn lange kontrolliert und beobachtet, es kam nie vor, dass er auf der Nase schlief oder dass er keine Luft bekam. Er hat sein Kopf immer geschickt auch im Schlaf bewegt.

Klar macht man sich so seine Gedanken und man ist besorgt.
Das hatte ich vor allem, als er anfing durchzuschlafen.

Beitrag von yamie 30.08.07 - 23:01 Uhr

seit ca. 2-3 monaten schläft meine NUR noch auf dem bauch. früher war seitenlage total angesagt, aber nu rollt sie sich sofort auf den bauch. da sie aber ihr köpfchen gut halten und bewegen kann und soweit gut auf dem bauch atmet, hat sich diese angst bei mir mittlerweile etwas gelegt.

ich seh ja, wie schön sie den kopf in bauchlage hin und herdreht und nich auf ihrer nase liegen bleibt.

hatte sie anfangs immer wieder auf die seite gedreht... aber kann ja nich die ganze nacht neben ihr wachen.

ich kontrollier auch immer ob sie noch atmet. ;-)





lg
yamie mit #baby jessica emily *03.03.07

Beitrag von sylvie3 31.08.07 - 05:06 Uhr

hallo,
ich kann deine angst verstehn, trotzdem bin ich auch der meinung dass man/frau die babys entscheiden lassen sollte wie sie schlafen wollen. meine tochter lea sophie hat bis vor ca. 1 monat immer auf dem rücken geschlafen und nun dreht sie sich auch nachts oft auf den bauch. ich habe allerdings ein überwachungsgerät, da mein sohn nico mit 8 wochen am 23.03.´06 am plötzlichen kindstot gestorben ist - ich hab also dieses schreckliche erlebnis hinter mir.#heul er lag übrigens auf dem rücken in einem schlafsack, ohne kissen, ohne himmel, ohne alles. sowas ist meiner meinung nach einfach schicksal und lässt sich nicht verhindern. wenn deine angst zu groß wird kannste dir ja n angelcare besorgen, allerdings bringt das nur was solang die mäuse sich nicht allzuviel bewegen, denn wenn sie sich von der matte wegbewegen schlägt sie alarm und du erschreckst dich nur umsonst.:-[
es grüßen sylvie3 mit #baby lea sophie und #sternchen nico tief im #herzlich

Beitrag von kimo135 31.08.07 - 08:17 Uhr

HI,

also Lucy *14.11.2006 hat die erste Zeit (weil mir es jeder so sagte) auch auf dem Rücken geschlafen und kam gar nicht zur Ruhe.

Irgendwann hab ich sie dann einfach umgedreht weil es mir zu viel wurde und siehe da sie hat 4 Std. am Stück geschlafen #huepf seit dem schläft sie auf dem Bauch (sie war ca. 4 Wo) heute ist sie 9 1/2 Monate alt und dreht sich eh hin wie sie Lust hat :-p

also ich würde sagen, nicht so viele Gedanken machen und einfach schlafen lassen wie die Kinder wollen. Uns dreht man ja nachts auch nicht rum (oder tagsüber) wir würden auch demjenigen was erzählen oder?

Liebe Grüße und weiterhin viel SCHLAF
Carina und Lucy die immer noch pennt und das auf dem BAUCH#liebdrueck