wie lange hält eine Brille?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von violinista 30.08.07 - 22:33 Uhr

Mein Mann und ich, wir haben beide Augenprobleme und tragen daher eine Brille, beide mit speziellen Gläsern. Nun ist es ja so, dass Brillen nicht umsonst sind und man möchte sich ungern jährlich eine neue zulegen. Seine Brille ist nun 8 Jahre alt, meine 7. Und beide zeigen Ermüdungserscheinungen: durch den Schweiß ist bei ihm das Metall am Bügel angegriffen, es sind richtige Metallspäne abgegangen. Bei mir platzt rundum die Farbe ab.
Sind unsere Brillen nun schon besonders lang im Gebrauch oder sind sie vorzeitig verschlissen? Was kann man da sagen, wie lange sollte eine gute Brille (ein gutes Brillengestell) halten?

Beitrag von sparrow1967 30.08.07 - 22:36 Uhr

So alt wird bei mir keine Brille....aber nur, weil ich nicht so viele Jahre mit derselben rumlaufen will.
ICh denke mal, eure Brillen sind in die Jahre gekommen und das dürfen sie auch, bei täglichem Getragen-werden ;-)

Beitrag von kati4711 30.08.07 - 22:41 Uhr

Hallo !

Meine ist jetzt 4 Jahre alt und es ist schon längst Zeit für eine Neue. Ich hab ein Kunststoffgestell und fängt an zu "knirschen" wenn ich die Bügel zusammen klappe.
Der Hacken ist nur das ich jetzt erst neue Zähne gebraucht habe und da sitzt jetzt keine Brille mehr drin;-)
Die ist dann Anfang 2008 fällig#freu

LG Kati

Beitrag von gunillina 30.08.07 - 22:50 Uhr

Da sich meine Sehstärke jährlich verschlechtert, sollte ich eigentlich jedes Jahr ne neue Brille kaufen (gut, ich könnte ja das Gestell beibehalten...). Aber meine ist jetzt 5 Jahre alt und nur ein wenig ausgeleiert. Das war ein sehr günstiges Modell... Frag doch mal bei einem Optiker nach, wie lange so ein Gestell normalerweise hält...
L G
Gunillina, noch nicht ganz so blind wie ein Maulwurf, aber irgendwie auch kein Adlerauge mehr#schmoll

Beitrag von katjahdd 31.08.07 - 06:17 Uhr

Kleiner Tipp!
Wir haben letzte Woche neue Brillen machen lassen bei Apollo.
Die haben zur Zeit eine Aktion, wo viele Brillengestelle nur 1€ kosten.
Vorallen auch schöne Gestelle, kann ich nur empfehlen.

Beitrag von violinista 31.08.07 - 08:13 Uhr

Naja, bei dem Euro bleibt es ja nicht.... man muss ja leider auch noch die Gläser dazu rechnen.....



Danke euch allen für die Antworten. Also haben unsere Gestelle ja richtig lang gehalten.

Weiß jemand, was man aktuell für Gläser rechnen muss?
Bisher hatte ich immer entspiegelte Gläser - ist das tatsächlich nötig? Was ist der Vorteil von entspiegelten Gläsern?

Beitrag von katjahdd 31.08.07 - 08:36 Uhr

Also wir haben keine entspiegelten Gläser genommen, meines erachtens nicht notwendig.
Samt Gläser(kein Glas) haben wir 70€ pro Brille bezahlt.

Beitrag von lifeline0815 31.08.07 - 09:22 Uhr

Hallo,

habe mir vor 4 Monaten bei Fielmann ne Brille machen lassen, Kunststoffgläser, entspiegelt mit Rahmen dazu für 79€. Und es war nicht das billigste Gestell. War echt überrascht, da ich sonst bei unserem Optiker hier in der Stadt für ne Brille mit Kunststoffgläsern, entspiegelt und Gestell immer 150€ gezahlt habe.

LG
Sandra

Beitrag von fiori_ 31.08.07 - 11:18 Uhr

Also, ich würde auch keine Brille kaufen die nicht entspiegelt ist.
Das sieht echt doof aus, eine unentspiegelte Brille, das Licht spiegelt sich arg in den Gläsern wieder und man kann einen gar nicht richtig in die Augen schauen. Also, die Person die der mit der unentspiegelten Brille, ins Gesicht schaut.

Zudem ist es bei Autofahrten am Abend und in der Nacht sehr günstig, eine entspiegelte Brille zu tragen, weil dann die Lichter der Autos nicht so blenden.

Man muss seine Brille nicht superentspiegeln, meine ist immer normal entspiegelt.

Hier noch ein Link dazu.
http://www.brillen-bocks.de/article56657-1348.html

Also, die paar Euros mehr für die Entspiegelung müssen sein, dann lieber am Gestell sparen.

fiori#blume

Beitrag von violinista 31.08.07 - 20:40 Uhr

ah, dankeschön für die Erklärung und den Link. Da hast du wohl Recht, wenn neue Brille, dann wieder entspiegelt!

Beitrag von kathrincat 31.08.07 - 10:48 Uhr

mein bille und die von meinen mann, werde so ca. nach 2 jahren ausgedauschet, weil wir immer mal ein neues gestell wollen, meistens kaufen wir dann 2 für jeden eine sonnenbrille und eine normale.
so lang wie ihr würde ich es mit einer brille nicht aushalten.

Beitrag von violinista 31.08.07 - 20:37 Uhr

Es ist nicht so, dass wir damit glücklich sind, so lange die Brillen aufzutragen, aber uns fehlt einfach das Geld, um alle paar Jahre neue Gläser zu bezahlen, zumal mein Mann spezielle Gläser benötigt, das wird dann schon gleich teuer....

Beitrag von kathrincat 01.09.07 - 10:26 Uhr

leider! aber einige op. haben immer mal angebot, vielleicht einfach mal da schauen und es gibt bei fil. ja auch schon gestelle ab 10 euro und bei den meisten anderen auch, aber leider sind die gläser ja meist schw. teuer. die kk zahlt wo in euren fall nix mehr zu?

Beitrag von fiori_ 31.08.07 - 11:11 Uhr

Hallo,


also nach 8 Jahren solltest du wirklich mal eine neue anschaffen.

Ich kaufe mir alle 2 Jahre eine neue, weil ich auch Abwechslung möchte.

Bei Fielmann gibt es doch die Nulltarifbrillen, die gar nix kosten und man nur die Gläser zahlt.

Ich kaufe meine ja in Italien, weil wir eh jedes Jahr da sind.
Die haben echt unheimlich schöne und modische Fassungen, die günstig sind, solche sieht man in Deutschland selten und wenn dann sind die sauteuer.
Habe mir gerade eine neue Fassung für 50€ da gekauft, topmodisch die hätte hier wahrscheinlich das 3fache gekostet.

Naja, sonst kaufe ich auch bei Fielmann eine für zwischendurch.
Habe 6 Brillen zu Hause.

Ich könnte nie mit einer Brille 7 oder 8 Jahre lang rumlaufen.
Es wird echt Zeit, auch die Gläser sollten aller 2 Jahre überprüft werden, ob die Stärke noch ausreichend ist.

fiori#blume

Beitrag von violinista 31.08.07 - 20:39 Uhr

ja, aber die Gläser kosten halt Geld, welches bei uns sehr knapp ist.... Klar, ich hätt auch gern öfters mal eine andere Brille, moderner, aber geht halt vom finaziellen her gar nicht.
Ich war übrigens vor 2 Jahren beim Optiker, hab meine Sehstärke nachprüfen lassen, hat sich nur wenig verändert, daher meinte er, ich könne sie noch weiter tragen. Klar, wenn sich die Sehstärke ändert MUSS man andere Gläser anschaffen.