Wie lang dauerts nen Titel zu bekommen, und wie lang bis zum Geld?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von krokolady 31.08.07 - 07:34 Uhr

naja, bin zwar nich direkt allein erziehend, weil neu verheiratet, aber packs trotzdem mal hier rein.

Mein Ex und ich sind 3,5 Jahre getrennt......haben 2 Kinder ( 8 und 11)
Bin seit einem Jahr neu verheiratet und hab mit meinem Mann ne gemeinsame Tochter von 27 Monaten.

Ich bekam bisher nur 119 Euro monatlich Unterhalt für die 2 Kinder, weil mein Ex nicht so viel verdient, und er den gemeinsamen Kredit abbezahlte.
Bis zur Heirat mit meinem jetzigen Mann bekam ich noch Unterhaltsvorschuss, weil ich ja haöt nur so wenig bekam.

Das JA will die Kohle natürlich zurück von meinem EX.....die schrieben ihn an letzten Winter...nur er reagierte nicht.
Ging dann soweit das die nen Gerichtsvollzieher schickten.
Anstatt das er da hingeschrieben hätte das er nich zahlen kann.....nee, war er zu faul zu....

Dann hat er ne neue Freundin gehabt mit der er ne Tochter bekam....die sind nu aber auch getrennt wieder.

Der gemeinsame Kredit lief laut Vertrag jetzt bis August.....also muss er ja nu mehr Unterhalt zahlen.

Im Juli bekam ich keinen Unterhalt von ihm....sein Auto wäre kaputt....blabla....

Ende Juli/Anfang August bekam ich Unterhalt.....war ja dann sozusagen der vom Juli - rückwirkend.....rafft er aber nicht.

War bei meiner Anwältin, weil halt neu berechnet werden muss, eben weil Kredit weg ist.
Sie wil Gehaltsabrechnungen und so....und hatte vorab nach seiner alten Gehaltsabrechnung ausgerechnet das er nu 251 im Monat zahlen muss.
Er rief sie an und meinte er steckt mitten im Umzug, weiss nicht wo seine Abrechnungen sind. Er bekam Fristverlängerung bis 5.9. und meine Anwältin bat ihn zum Anwalt zu gehen.
Sie sagte ihm ich sei auf den Unterhalt angewiesen...da meinte er nur wenn ich Geld brauche soll ich halt arbeiten gehen.....lol....dabei müsste er ja trotzdem für die Kinder zahlen, egal ob ich was verdienen würde oder nicht.

Ich weiss das mein Ex anfang diesen Jahres nen Kredit aufnahm um alte Schulden abzulösen...also ne Art Umschuldung......er kaufte sich neuen Fernseher, haufenweise neue Markenklamotten und sowas.

Und nu jammert er das er kein Geld hat.....und der Kredit ja noch nicht abbezahlt wäre weil er ein paar Monate ausgesetzt hatte mit der Ratenzahlung....hä?? Ja da kann ich doch aber nix für wenn er über seine Verhältnisse lebt.

Wie ist das nun wenn er nicht freiwillig zahlt??
Immerhin ist er ja noch einen Monat im Rückstand, und muss ja mehr zahlen.
Meine Anwältin hatte ihm gedroht wenn er ned in die Hufe kommt wird es gerichtlich weitergehen.
Wie lange dauert das ungefähr bis ich den Unterhalt bekomme???

Er wohnt nu übrigens 3 Monate mietfrei da er umzog und da renovieren musste und so, was ihn aber kaum was kostete da der Vermieter Laminat und so zahlte.

Er hätte die Kohle wenn er nicht immer auf grossem Fuss leben würde.


Beitrag von nick71 31.08.07 - 08:29 Uhr

Anwälte fackeln da in der Regel nicht lange...ich hampel mit dem Jugendamt (Beistandschaft) nunmehr seit Dezember letzten Jahres rum, und warte immer noch auf meinen Titel #augen

In gewissen Fällen (mal bei Deiner Anwältin erkundigen) macht man das über das sogenannte vereinfachte Verfahren...das geht wohl wesentlich zügiger.

Beitrag von zahnfee71 31.08.07 - 11:07 Uhr

Also ich hab schon seit 2 Jahren einen Titel, aber zahlen tut er trotzdem nicht :-[

Hab seit 7 Jahren nicht ein cent gesehen :-(

Wenn sie nicht zahlen wollen, kriegen Sie das immer hin.
Der Unterhalt würde ja jetzt auch neu berechnet werden und dann durch 3 Kinder gehn, also wird es wieder weniger.
So wird es auch bei mir sein.

LG Tanja

Ach ja, für ein Titel hatten wir eine Gerichtsverhandlung, hat ewig gedauert.

Beitrag von krokolady 31.08.07 - 12:25 Uhr

hm.....also er verdient ja ausreichend um bissi was zahlen zu können.....nur lebt er dauernd auf zu grossem Fuss und hats Konto daurend überzogen.

Wie ist das denn mit Lohnpfändung??

Beitrag von nick71 01.09.07 - 16:16 Uhr

Pfändungsmaßnahmen sind auch erst möglich, wenn Du einen Titel hast...vorher geht das nicht.

Beitrag von krokolady 02.09.07 - 21:53 Uhr

jo...darum fragte ich ja wie lang des dauert mit som Titel.

Mein Herr Ex hat Kohle fürn 80 cm LCD-Fernseher....ne Surrond-Anlage....Sprit um auf Jux ma 500 km zu fahren.......trägt nur Adidas, Nike und sowas.......aber zahlt nicht mal freiwillig was für die 2 Kinder