Gasheizung ja oder nein??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von stef998 31.08.07 - 07:36 Uhr

bei uns im Ort wird momentan ein neuwertiges Haus (2002) angeboten, die Familie konnte das Haus nicht halten, es wäre zu nem angemessenen Preis zu haben..

allerdings mit Gasheizung - irgendwie behagt mir Gas überhaupt nicht...


wie teuer ist ne Umrüstung auf Öl???
laut Immobilienemensch ne Investition von 5000 Euro, reicht das, sind uns ziemlich unschlüssig #gruebel

hat jemand Erfahrung??

lg

Beitrag von hezna 31.08.07 - 07:57 Uhr

Wenn du schon umrüsten willst, warum dann nicht gleich mit alternativen Energien? Öl ist und wird teuer, Gas ist nicht billig...denk doch gleich in Richtung Erdwärme...ist sicherlich teuer in der Anschaffung, aber du hast auf Sicht gesehen weniger Kosten.

Gruß Hezna #klee

Beitrag von sparrow1967 31.08.07 - 09:13 Uhr

Gas ist günstiger als ÖL.
Allerdings haben viele Angst, dass sie mit Gas in die Luft fliegen können ;-)

Ist das auch deine Sorge?

Erdwärme , Wärmepumpe - für mich ist das alles noch nicht so ausgereift.

Beitrag von stef998 31.08.07 - 10:36 Uhr

bei uns in der Gegend gabs im letzten Jahr leider mal nen Unglücksfall mit Gas..bzw. beim Befüllen des Gastanks :-( deshalb bin ich da etwas überängstlich :-)

Wärmepumpe ist schon ne gute Sache aber eigentlich im Budget nicht mehr mit drin *seufz*

Beitrag von sparrow1967 31.08.07 - 10:39 Uhr

Nun ja- die würdest dein Gas ja über einen Versorger beziehen, oder? Du müsstest keine Gastanks befüllen.

Beitrag von stef998 31.08.07 - 14:06 Uhr

klar über nen Versorger aber es könnte ja mal irgendwo ein Leck oder so, naja bin halt etwas überängstlich :-)

Beitrag von sparrow1967 31.08.07 - 14:51 Uhr

*grins*
da gibts keine Lecks - es wird ja regelmäßig gewartet.

Vor Öl hätte ich mehr schiß- so Riesentanks im Keller...näääää


sparrow

Beitrag von verzweifelte04 31.08.07 - 10:41 Uhr

hallo!

erkundige dich mal ob es in dem ort fernwärme gibt..

finde das ist die günstigste alternative..

ich hab 6.500 Euro für den anschluß bezahlt - wenn meine heizung was hat, dann kümmert sich der fernwärmeanbieter darum, sollte sie kaputt werden, wird diese ausgetauscht (kostenlos)

und ich zahl für 170 qm - ca. 800 Euro pro jahr

für erdwärme zahlen bekannte ca. 500 euro im jahr, aber die anschaffungskosten sind viel viel höher - und wenn was defekt wird (nach der garantie), muss du selber dafür aufkommen.

lg
moni

Beitrag von mariella70 31.08.07 - 18:13 Uhr

Hi stef,
Gas ist sauberer, günstiger und platzsparender als Öl, weil man keinen Tank braucht. Es gibt bei modernen Gasheizungen kein Sicherheitsproblem, das größer wäre als das jedes anderen Heizsystems auch.
Die Anlagen müssen vom Fachmann eingebaut werden und werden regelmäßig von Kaminkehrer kontrolliert.
Außerdem kannst du dir auch den Gasanschluss in die Küche legen lassen und kommst so in den Genuss eines Profi-Gasherdes: Ein ganz tolles Kochgefühl, das ich nicht mehr missen möchte.
Unsere anlage ist 18 Jahre alt und noch immer top in Schuss, ohne Mängel. Ich habe mich noch nie davon bedroht gefühlt.
Stadtgas ist mit einem widerlichen Geruchsstoff versetzt, so dass man jedes Leck sofort wahrnehmen kann.
Liebe Grüße
Mariella