warum macht sie das

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kartfahrerin 31.08.07 - 07:53 Uhr

Jedes Mal wenn meine Tochter ( 27Monate) im TV jemand weinen sieht weint sie auch mit und läßt sich kaum mehr beruhigen.

Sie darf morgens immer Caillou anschauen ( das einzige am Tag ) und gerade eben hat der Junge auch geweint weil er hingefallen ist.

es dauerte keine 3 Sekunden und Sina kam angerannt und weinte als wäre sie hingefallen.
Sie ließ sich auch wieder nicht schnell beruhigen.

Erst als ich den Fernseher ausgemacht hatte wurde sie wieder ruhig.


An was kann das denn liegen ??

Ich kann mir keine Antwort darauf geben, aber vielleicht ihr.

Beitrag von tinkerbellchen 31.08.07 - 08:04 Uhr

Ein solidarisches Kind ;-) dass macht meine aber auch, sie weint zwar nicht gleich los, aber sie fängt dass raunzen an, u schaut gleich weg vom Fernseher, aber auch wenn ein anderes kind weint, weint sie meist mit... U besonders schlimm war als wir uns ihr Taufvideo angesehn haben, u da hat sie ja geschrien bei der Taufe, da hat sie so bitterlich zu weinen begonnen, dass ich sie auch fast nicht beruhigen konnte #schmoll wir haben halt sensibelchen ;-)

Beitrag von marlen61179 31.08.07 - 08:04 Uhr

Hallo,

na alles klar? Habe gestern das Geld überwiesen ;-) Danke noch mal.

Maja leidet auch immer mit anderen mit. Sie wird auch immer traurig wenn jemand weint und muss mir das immer gleich zeigen und wehe ich komme nicht mit zum Fernseher ;-)

Schlimm war es allerdings als sich unser Nachbarsjunge den Arm gebrochen hat. Sie hat immer zu mir gesagt "Maxi Aua" und hat auf ihren Arm gezeigt und wenn sie ihn gesehen hat, dann hat sie ihn erstmal gedrückt #liebdrueck

Ist doch schön wenn sie so sensibel sind. Das wird sich bestimmt bei Deiner auch bald wieder legen mit dem weinen.

Lieber Gruß
Marlen

Beitrag von anatra 31.08.07 - 08:08 Uhr

bei meinen beiden Jungs...auch wenns es schon lange zurück liegt aber ich kann mich gut dran erinnern..waren auch immer fix und fertig wenn im TV die Tränen flossen...

Sie realisieren einfach nicht das es TV ist und nicht echt! Das haben viele KInder...also eine lösung hab ich nicht.Was wir damals gemacht haben eine sendung aufgenommen und dann immer vor und zurück gespult um ihnen zu zeigen "schau her,jetzt lacht er und jetzt weint er" ... und dabei sitzen bleiben und wenn sowas mal passiert mal lachen und heiter sagen" huch jetzt ist der hingefallen"...so sieht sie ja das es nicht schlimm ist mal hin zu fallen...

Beitrag von edaninaku 31.08.07 - 09:45 Uhr

guten morgen,

wie anatra schon schrieb, können die kleinen nicht zwischen fiction und realität unterscheiden. für sie ist es nun mal echt.

deswegen gibt es ja die kontroversen zum thema fernsehen. es geht nämlich weit darüber hinaus, dass die kiste einfach nur flimmert und die kinder sich z.b. zu passiv verhalten.

soweit ich weiss, dauert es fast bis zur einschulung, eh die kinder verstehen, dass tv nur erfunden ist.

lg
Kati