Brauche mal euren Beistand

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von trawni 31.08.07 - 08:36 Uhr

Hallo zusammen

Gestern war ich beim FA. Eigentlich wollte ich schon Viren verteilen, da ich eigentlich schwanger bin. Aber die Untersuchung gestern brachte nichts Gutes.
Ich fange vielleicht mal von vorne an, damit ihr etwas durchblicken könnt.
Am 19.6. war der 1. TAg meiner letzten Mens. Ich hab einen unregelmäßigen und langen Zyklus. Diesmal dürfte er bei 39-43 Tagen gelegen haben. Am 28.7. hätte ca. meine Mens kommen sollen. Am 29.7. habe ich dann einen positiven Test gehabt, worauf ich am 2.8. beim FA war, da hat man aber noch gar nichts gesehen (war ja noch viel zu früh).
Der Arzt hat mir dann zwei Wochen später wieder einen Termin gegeben und zwar am 14.8. und da konnte man zwei Dottersäcke sehen. Herz hat noch keines geschlagen und der Arzt meinte ich wäre ca. 5.6.SSW. Dann hab ich wieder einen Termin bekommen und der war gestern (also über zwei Wochen) und man hat immer noch kein Herz gesehen. Von der Größe her meinte er es sei in der 7. SSW (diesmal war nur ein Dottersack sichtbar).
Wenn man jetzt in einer Woche kein Herz sehen kann, muss ich zu AS. Ich hab so Angst davor. Bin sooooo traurig und fürchte mich. Ich kann die Mamis die eine FG hatten so gut verstehen, dass tut echt weh. Falle grade in ein tiefes Loch, irgendwie glaube ich nicht mehr dran, dass es noch Hoffnung gibt. Was meint ihr?

lg trawni

Beitrag von loop147 31.08.07 - 08:59 Uhr

Liebe trawni,

ich kann Dich leider nur mal ganz doll drücken #liebdrueck und Dir trotz allem ganz viel #klee wünschen, dass nächste Woche alles gut aussieht. Ich habe leider keine Ahnung über Deine Situation, kann Dir also nicht wirklich helfen. Es wird sicher eine harte Woche, umso mehr wünsch ich Dir alles Gute #blume#blume#blume

#herzlichloop

Beitrag von hege08 31.08.07 - 09:01 Uhr

Hei Trawni!!

Klar gibt es Hoffnung!! So lange Du noch nicht genau bescheid weisst, ist es irrsinnig, darueber nachzudenken!! Aber ihc kann deine Sorge zu gut verstehen, viel zu gut, denn ich habe selbt aehnliches erlebt. Orientier dich jetzt bitte nicht an meiner Geschichte, aber leider kommen FG oder MA einfach vor! Dagegen kannst du auch einfach nichts machen! Aber nun beruhig Dich erst einmal und geh vom besten aus, von vorneherein den Teufel an die Wand malen bringt Dir wirklich nur Angst und Sorge - und nachher loest sich alles auf und das Wuermchen macht ploetzlich einen grossen Entwicklungsschritt!! Also Brust raus, Bauch rein, weiterlaufen - bis du genaueres weisst!!

Ich druecke Dich und schick dir gaaaaanz viel Ruhe!!!

LG
Hege

Beitrag von aliya-2006 31.08.07 - 11:47 Uhr

Hallo trawni,

hatte letzte woche auch mein Baby in 5+3 verloren. Es ist wirklich schlimm. Versuche es trotzdem positiv zu sehen, wenn es sich schlecht oder gar nicht entwickelt dann lieber jetzt als später. Aber jetzt warte doch mal ab vielleicht wird man doch noch was sehn. Ist nicht ungewöhnlich das man das Herz 1woche später schlagen sieht, die Entwicklungen sind ja nicht immer 100% gleich. Alles gute und viel Glück