Evtl. reicht die Milch nicht mehr. Was dazu füttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicki-78 31.08.07 - 09:23 Uhr

Hallo,
also, ich stille voll und mein Baby ist fast 3 Monate alt. In der letzten Zeit quengelt er so viel. Manchmal habe ich den Eindruck, dass ihm die Milch nicht mehr reicht. Für Breie und Ähnliches ist ja noch zu früh anzufangen. Und die Begriffe Folgemilch und Pre-Nahrung habe ich schon gehört, aber was ich jetzt zufüttern soll, weiß ich nicht, kenne mich da überhaupt nicht aus.

Auch habe ich den Eindruck, dass „anlegen, anlegen…“ nicht viel bringen wird. Außerdem will ich nicht jetzt sofort mit Zufüttern anfangen, aber zumindest das Nötigste zu Hause haben – für den Fall der Fälle.

Bitte helft mir mit einem Rat.

Beitrag von lenilina 31.08.07 - 09:25 Uhr

Wenn Du unbedingt zufüttern willst, dann PRE.
Überleg Dir das aber gut: Leider ist mit Zufüttern meistens das Ende der Stillzeit in Sicht.

Lg Kati mit Elina *28.06.07

Beitrag von nicki-78 31.08.07 - 09:29 Uhr

Ich will nur nicht, dass er hungert. Er ist so gut wie NIE zufrieden, immer am quengeln, den ganzen Tag.
Aber danke für deine Antwort.

Beitrag von fraukef 31.08.07 - 10:31 Uhr

Huhu

wenn du es ausprobieren möchtest, biete Deinem Kleinen die Pre direkt nach dem Stillen an!

Wir haben das auch probiert - Judith war nicht begeistert - hat nach dem ersten Tropfen eine Schnute gezogen und den Nuckel von der Flasche aus dem Mund rausgedrückt. Gut - dann war sie wohl nicht wirklich hungrig...

Ich stille demnach immer noch voll - wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie genug hatte (sie steckt grad im 19-Wochen-Schub - ne Katastrophe ist nix dagegen), biete ich ihr noch mal Pre an - sie hat bisher immer ne Schnute gezogen - Mama war beruhigt und hat weitergestillt...

LG
Frauke

Beitrag von pueppi17 31.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo,

also ich hatte ein ähnliches Problem. Mein kleiner "meckerte" auch auf einmal an der Brust. Ich habe mir jedoch erstmal Hilfe geholt von meiner nachsorgenden Hebamme. Ich habe ihn dann ein paar Tage vor und nach dem Stillen gewogen, um zu schauen, ob die Milchmenge, die er über den ganzen Tag trinkt, genug ist.
Da die Menge genug war, habe ich durchgehalten und siehe da, das Gemecker ist auf einmal vorbei. War wohl nur so ne Phase?!

Wenn Du jetzt anfängst die Flasche zu geben, dann kann es sein, dass dein Baby die Brust dann gar nicht mehr will.
Wenn Du Dich allerdings so nicht mehr wohl fühlst, dann ist es auch ok die Flasche zu geben.

LG, Doreen

Beitrag von nicki-78 31.08.07 - 09:33 Uhr

Hallo Doreen,
danke für deine Antwort. Ich bin momentan wirklich ratlos was ich machen soll. Aber dieses ewige Quengeln ist nur schwer zu ertragen. Vor allem, wenn man als Mutter meint, dass es vielleicht hungerbedingt ist.

Beitrag von laulau 31.08.07 - 09:59 Uhr

Hallo Nicki,

das Problem hatte ich auch. War so ziemlich der selbe Zeitpunkt.
Mittlerweile ist mein Kleiner 9 Monate und wird noch 2x täglich gestillt. Voll gestillt habe ich ihn 6 Monate.

1. Ich habe ca. 4 Tassen Stilltee getrunken.
2. Habe von meiner Hebamme einen super Tipp bekommen: Globulis: Lac defloratum D12 - 3xtäglich 10 Stück.
Diese sind Milchfördernd.

Dann natürlich auch öfter mal anlegen.

Nach 2 Tagen hatte sich bei uns dann alles eingependelt :-)

Lieben Gruß
Laulau

Beitrag von nicki-78 01.09.07 - 07:46 Uhr

Hallo, danke für deine Antwort. Das sind doch endlich mal konkrete Tipps ;-)

Beitrag von claudia0815 31.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo Nicki,

wir füttern auch zu, von Anfang an schon und ich stille immer noch, Florian ist mittlerweile fast 9 Monate alt! Dass Zufüttern gleich Abstillen bedeutet stimmt nicht!

Füttere am besten Pre-Nahrung zu. Wenn dein Kleiner allergiegefährdet ist, must du unbedingt HA Pre nehmen.

Damit deine Milch auch mehr wird, kann ich dir Stilltee empfehlen. Mach dir aber keinen Stress, denn wenn man sich selbst unter Druck setzt, wenn es nicht richtig klappt, wird die Milch noch weniger.

Alles Gute.

Lg, Claudia mit Florian, * 03.12.2006 #katze

Beitrag von raleigh 31.08.07 - 14:35 Uhr

>>Dass Zufüttern gleich Abstillen bedeutet stimmt nicht!<<
Da hast du recht, es bedeutet nicht immer gleich abstillen. Allerdings im überwiegenden Teil der Fälle.