Welche Krankenkasse

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von dani875g 31.08.07 - 09:25 Uhr

Hallo ihr Lieben.
Ich möchte gerne mal wissen bei welcher Krankenkasse ihr versichert seid und wo eure Kinder?Und seid ihr zufrieden damit?
Ich bin seid 10 Jahren bei der IKK,aber seid der letzten Zeit sind die nur am Nerven ,da kommt so ein schreiben von einer Familienversicherung den ich ausfüllen sollte,das habe ich dann aber nicht getan und gerstern kam wieder ein Brief ich sollte doch den Zettel für die Familienversicherung ausfüllen:-[,tue ich das nicht dannfordern die die Versicherungskarte ein#kratz:-[,hä wo sind wir denn hier,das verstehe ich nicht ganz.Darum möchte ich gerne wechseln in eine andere Krankenkasse.
Liebe Grüße Dani.

Beitrag von anila 31.08.07 - 09:31 Uhr

ich vermute, daß du bei deinem mann krankenversichert bist und diese krankenkasse will nun überprüfen, ob die voraussetzungen für deine kostenlose mitversicherung (familienversicherung) noch gegeben sind.

selbst bin ich bei der barmer, mein sohn ist ebenfalls bei der barmer und mein mann ist seit der heirat bei mir mitversichert (vorher TKK) weil er als student kein einkommen hat. die gesparten radatten, die seine eltern für seine KK bezahlen mußten bekommen wir nun zur hälfte :-) so hat jeder was davon.

Beitrag von sopherl2211 31.08.07 - 09:37 Uhr

Hi, ich bin bei der Mhplus, war vor drei Jahren die billigste und bin super Zufrieden. Es gibt keine Probleme, am telefon sehr nett etc. Meine Tochter ist bei mir verichert, ich bin mit dem Vater des Kindes nicht verheiratet, führen eine eheähnliche Gemeinschaft. LG Claudia

Beitrag von sunjoy 31.08.07 - 09:38 Uhr

Wo liegt das Problem? Ist es so schwer das auszufüllen? WEnn du oder jemand bei euch familien versichert ist, dann wird es regelmässig überprüft, dass der Anspruch auf die Familienversicherung noch besteht. Es wird bei den anderen KK nicht viel anderes sein....

LG

Beitrag von goldtaube 31.08.07 - 09:48 Uhr

Das ist normal. Das machen die anderen Krankenkassen genauso. Wenn du familienversichert bist, prüfen sie ab und an ob der Anspruch noch besteht, man muss denen das zurückschicken und es ist Ruhe. Bist du nicht familienversichert, aber verheiratet, dann schicken sie das auch so lange bis du denen sagst, dass du familienversichert werden willst oder eben nicht.

Beitrag von bezzi 31.08.07 - 10:03 Uhr

Der Wechsel in eine andere gesetzliche Kasse wird Dir nichts nützen, da das JEDE gesetzliche Kasse verlangt.
Nur der Wechsel in eine private Krankenkasse erspart Dir diese Formulare.

Beitrag von stepmaus 31.08.07 - 10:25 Uhr

Hallo!

Ich bin bei der SBK familienversichert und zufrieden. Dass die Krankenkasse regelmäßig wissen möchte, ob Du noch die Voraussetzungen für die Familienversicherung erfüllst, ist völlig normal und wird auch bei den anderen Krankenkassen nicht anders sein. Immerhin bist Du kostenlos mitversichert und darfst entspreched nur begrenzt etwas dazu verdienen. Und wenn Du Dich weigerst das auszufüllen, ist das in meinen Augen völlig gerechtfertigt, wenn sie Deine KVK zurückhaben wollen. In ihren Augen möchtest Du evtl. ein zu hohes Einkommen nicht angeben, was zum Ausschluss aus der Familienversicherung führen würde. Also ausfüllen (dauert doch nur eine Minute), unterschreiben und fertig. Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen...

LG stepmaus

Beitrag von brokkoli 31.08.07 - 11:04 Uhr

Hallo,

wir sind alle bei der GEK/ Gmünder Ersatzkasse versichert. Mit denen sind wir super zufrieden, da sie einen wirklich vorbildlichen Kundenservice haben. Ich kann da durchaus verglauchen, denn ich war früher bei einer anderen KK.

Ich habe zB ohne Probleme Ende Mai meine Mutterkindkur bewilligt bekommen. Ich sollte im September nach Spiekeroog.

Da ich aber im September wieder anfange zu arbeiten, hat mir der nette Mitarbeiter an einem Freitag innerhalb von 90 Minuten ein neues Kurhaus besorgt, in dem ich bereits 10 Tage später meine Kur antreten konnte.

Wir bekommen auch regelmäßig Erinnerungen, daß die Vorsorgeuntersuchungen für die Kinder anstehen. Dort ist dann immer auch etwas für die Kiddis bei: Malbuch, Lesebuch, Reflektoren, etc.
Ich kann unsere KK also uneingeschränkt empfehlen.

Gruß
Monika