Was soll ich tun?Frage an mit Balkanern-Verheirateten Frauen od.EX!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nane75 31.08.07 - 09:53 Uhr

Vielleicht haben ja einige mein Mentaltitätsproblem von vorgestern gelesen.In meiner Ehe kriselt es wirklich schwer.
Ich habe gestern noch einmal versucht einzulenken,aber mein Mann sitzt mir nur eiskalt gegenüber und sagt folgendes:
1)Du bist keine Frau,eine Frau redet nicht so iel wie du,sondern Sie hört auf Ihren Mann.
2)Eine Frau hat Ihren Haushalt ,Kind und Mann perfekt
3)Ein Mann braucht gar nicht zu helfen und er wird es auch niemals tun
4)Eine Frau hat natürlich bildschön ,top gestylt u.Sexy zu sein;
incl.tägl.aufregendem Sex.
5)Ich kann gehen ,mein Sohn bleibt bei Ihm.
Für ihn gelten keine Dt.Gerichte,er hat seine eigenen Gesetze!
Und das alles ohne Spaß!

Nun habe ich Ihm gesagt,dass ich so eine Frau nie war,nicht bin und auch nie sein werde!
Ich habe Ihm gesagt,dass ich so eine Ehe nicht weiterführen werde,weil ich keine Kraft mehr habe.
Ich bin nicht auf die Welt gekommen um Ihm zu dienen und sein Leben schön zu machen und mich dabei liegenzulassen.
Weiterhin habe ich Ihm gesagt,dass ich ohne meinen Sohn nirgendwohin gehe und er auch mal an den kleinen denken soll.
Ich möchte nicht ,dass er weiterhin den ganzen Streß mitbekommt.
Jetzt ist der Stand so,wir reden nicht miteinander!
Was soll ich nur tun?Frauenhaus geht nicht,ich muß arbeiten,brauche meinen Job.
Ich will nur noch meine Ruhe mit meinem Sohn.
Aber er ist wirklich eiskalt und er hat mich schon oft in Angst versetzt .Körperlich ist er mir klar überlegen.

Beitrag von jamey 31.08.07 - 10:11 Uhr

also jetzt muss ich den kopf schütteln, ehrlich.... vorweg: deine situation tut mir sehr leid und ich hoffe und wünsche dass du heil da raus kommst.

ABER: wenn man sich mal was erlaubt zu sagen "gegen" diese sorte mann dann wird man gleich als nazi abgestempelt.doch das ist unfug, es ist allgemein bekannt, welche denkweisen und vorstellungen in diesen nationen zum thema frau und familie vorherrschen, sicher gibt es ausnahmen, aber die sind mehr als selten. mein gott, hast du dich vorher niemals mit diesem mentalitätsproblem befasst???? frauen sind in solchen gesellschaften nix wert, sie schaukeln den haushalt und die kinder, mehr nicht. sie haben nix zu sagen, sie haben sich zu fügen. in einigen ländlichen regionen werden neugeborene mädchen getötet, weil mädchen nix wert sind. das sind doch keine neuigkeiten, keine märchen, warum in aller welt denkt man da nicht mal drüber nach bevor man blind vor liebe in sein unglück rennt. es gibt viele viele schicksale wo die männer bzw. deren familien die kinder ins ausland entführt haben und die deutsche mutter in die röhre schaut....die kennen keine grenzen und halten auch keine ein. da du noch nen SOHN hast,der natürlich als ältester noch nen besonderen status hat... na guten appetit...

an deiner stelle würde ich mich schnellstmöglich an beratungsstellen wenden, dabei meine ich nicht unbedingt das JA, die sind da zu träge und weniger auf solche fälle versiert, ich kann dir keine genaue adresse oder so geben, aber viell. fragst du wegen einer beratung doch mal im frauenhaus an, oder bei so ner allg. beratung wie pro familia, selbst wenn die dir direkt nicht helfen können wissen sie, wo du dich hinwenden kannst. nimm das alles nicht auf die leichte schulter... das kann ins auge gehen.

zum thema frauenhaus: dachte da kann man trotzdem zur arbeit, man ist doch nicht im knast?! es ist ja wichtig dass du nicht abends oder nachts allein in deiner bude hockst und vor allem, dass dein kind nicht so leicht zu haschen ist.

sorry, da ich mir jegliche annäherungsversuche dieser gattung "mann" vom hals hielt kenne ich mich natürlich mit den problemen nicht im detail aus und kann dir nicht mehr tips geben.

such dir jedenfalls schnellstmöglich beistand und pass auf dein kind auf...

alles gute

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:22 Uhr

Mein Mann war nicht immer so.Wir sind bereits 8 J.zusammen,
vor ca.3 J.fing es an,richtig schlimm ist es erst jetzt geworden.
Es ist schwierig zu sagen geh zu einer Beratungsstelle-zu welcher?
Alle sagen -zieh aus!Wie?Ohne mein Kind mache ich nichts!
Er läßt sich auf kein Mediationsgespräch ein-nur was er sagt zählt.

Wahrscheinlich muß ich doch bei ihm bleiben bis mein Sohn außer Haus ist.
Manchmal habe ich mir schon gewünscht,er würde eine andere kennenlernen.
Das hat er auch,mich allerdings trotzdem nicht verlassen.
Ich verstehe nur nicht,er muß doch auch unglücklich sein!
Ich habe mit Ihm keinen Sex mehr - mit so einem Monster kann ich nicht schlafen.
Warum macht er so ein Theater,das ist doch krank!

Beitrag von maeuschen06 31.08.07 - 10:27 Uhr

Hallo,

du jammerst nur rum, machst aber nichts! Warum?

Pack deine Sachen, schnapp dir dein Kind und ab ins Frauenhaus. Jawohl, die nehmen dich mit Kind und von dort aus kannst du auch arbeiten gehen. Warum auch nicht? Das ist doch kein Knast.

Dort bist du erst mal sicher, er kommt nicht an das Kind heran und du bekommst ganz viel Unterstützung (phsychisch wie auch bei der Wohnungssuche, Anträgen wie Aufenthaltsbestimmungsrecht etc).

Such dir die Hilfe, die du brauchst! Schnell!

lg

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:31 Uhr

Er weiß wo ich arbeite,in welche Kiga der kleine geht....

Er wird mich definitiv finden!

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 10:34 Uhr

Frauenhäuser haben eigene Kindergärten und per Anwalt eine einstweilige Verfügung erwirken das er nicht näher als 250 Meter an dich ran darf.

Beitrag von anyca 31.08.07 - 10:27 Uhr

Beratungsstellen kannst Du ja mal googeln. Und hast Du keine Verwandten, zu denen Du vorübergehend mal ziehen kannst - evtl. Jahresurlaub nehmen und dann die Zeit nutzen um den Umzug zu organisieren?

Willst Du allen Ernstes noch fast 18 Jahre in dieser Situation bleiben, bloß weil Du Dich vom Umzug überfordert fühlst?#kratz

Beitrag von jamey 31.08.07 - 10:29 Uhr

bist du irre #schock sorry #herzlich

du hast sicher freunde... eltern viell. in der nähe: warte eine günstige gelegenheit ab und weg.... quasi wie zisch und weg. schnapp dir deinen sohn und flüchte...zu freunden, eltern oder ins frauenhaus, vorerst. man kann die sache auch bissl planen, die wichtigsten dinge unbemerkt bei seite schaffen (ausweise, reisepass, alle unterlagen vom kind und sowas....)

du musst überhaupt nix, ausser DEIN leben leben. klar bleibt er bei dir, du bist die, die ihm das leben bequem macht... rumvö**** kann und wird er sicher anderswo.

sorry, wie gesagt, ich kenne keine beratungsstelle, glaube die andere userin hat nen tip gegeben, und im notfall lauf zu pro familia und die werden dir weiter helfen. du musst dich aber kümmern und nicht lethargisch daheim hocken.

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:38 Uhr

Ich sitze nicht lethargisch daheim,wegen ihm boin ich nach Bayern gegangen.Ich habe hier keine eigenen Freunde,meine Eltern wohnen 800 km weit weg,Geschwister und Freunde ebenfalls.

Das ist keine einfache Angelegenheit!
Und vergeßt nicht mein Kind,zu diesem ist er ein wirklich super Vater.Ich hatte immer die Hoffnung, dass wir auch gemeinsam glücklich werden.Wie wir es ja schon waren.
Ich hoffe auf eine normale Trennung,denn das Kind will ich ihm ja nicht entziehen.Deshalb hatte ich ja insbesondere die EX-Balkaner Frauen um Ihre Meinung gebeten,in der Hoffnung
diese verstehen mich besser.

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 10:45 Uhr

DAnn will ich dir mal was erzählen liebe Nane.MEin Ex MAnn ist Bulgare.Über deren Temperament muss ich dich nicht aufklären.Südländer ist Südländer aber eines kann ich dir versichern er hätte es nie gewagt die HAnd gegen mich zu heben,mir den Mund zu verbieten und mich als sein unmündiges Eigentum zu betrachten.DAS meine liebe Nane liegt nicht daran das er SÜdländer ist,sondern ganz einfach daran das er ein egozentisches Arschloch ist.

Ich muss mich hier einigen anschließen die schreiben das du im Grunde keine Hilfe willst,denn dann hättest du den RAt angenommen und würdest in ein Frauenhaus ziehen,scheiß auf Arbeit,aber das Seelenleben meines Kindes und mein Seelenleben wäre mir in diesem Moment wichtiger!

Beitrag von happy_mama2009 31.08.07 - 10:32 Uhr

hi....

du schreibst absoluten blödsinn,.....das liegt nich immer an der herkunft sondern meistens an der erziehung und glaub mir es gibt genung deutsche die genauso sind....aber da würde kein mensch sagen scheis mentalität.....aber bei ausländern schon...

:-[ gruß eine deutsche #heul#heul

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:40 Uhr

Ich hatte nie einen deutschen Mann,daher weiß ich nicht wie die sind!Kenne nur meinen!
Und die kleinen Jugendflirts kann ich nicht als Beziehung benennen.
Ich schreibe nicht über die Ausländer,sondern über meinen Mann!

Beitrag von happy_mama2009 31.08.07 - 10:53 Uhr

nein dich meinte ich auch garnicht.....

Beitrag von jamey 31.08.07 - 10:57 Uhr

ich schreibe nicht absoluten blödsinn. es ist allgemein bekannt das dort eine andere mentalität herrscht als hierzulande und natürlich wirkt sich die mentalität auch auf die erziehung aus. logisch. was ich über die bedeutung der frau in diesen staaten schrieb ist fakt und kein blödsinn. befasse dich mal damit und du wirst merken was blödsinn ist und was nicht.

ich habe nicht gesagt scheiss mentalität, aber diese ment. passt halt nicht in jedem falle mit der mentalität einer deutschen zusammen,

freilich gibt es auch deutsche arschgeigen unter den männern, dagegen hab ich nie was gesagt.

aber schön dass du dich so künstlich aufregst... bist ja auch noch jung und zwangsläufig weniger erfahren.... da kann soviel unwissen schonmal passieren ;-)

Beitrag von ***...*** 31.08.07 - 11:37 Uhr



dem ist nicht hinzuzufügen...

Beitrag von happy_mama2009 31.08.07 - 12:04 Uhr

Gut das kann auch daran liegen....
aber meine Mama is albanerin und ich kenne ihre brüder und die hassen solche typen...und ich kenne auch keinen albaner...türken oder sonst welche balkanier die so sind...das sind wirkliche ausnahmefälle...
ich lass mich gerne eines besseren belehren...;-)

#danke

Beitrag von jamey 31.08.07 - 12:38 Uhr

ich nehme an du lebst mit keinem der aufgezählten männer in partnerschaft zusammen?! dann kannst du auch nicht wissen wie sie tatsächlich sind, dass kann nämlich nur die frau einschätzen die bett und tisch mit ihnen teilt. es ist immer nochwas anderes nen albaner, türken etc. als onkel zu haben als als mann....

Beitrag von aimee81 31.08.07 - 16:05 Uhr

Gut, dass du so schlau bist und soviel Ahnung hast. Toll!

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 10:17 Uhr

Körperlich ist er mir klar überlegen.

---------------------------------------------

Sag mir jetzt bitte das er es noch nicht gewagt hat......

Lass dich ungeachtet ob er schon gewalttätig war oder nich,unbedingt beraten.

http://www.praevention.org/frauenhaeuser.htm

lg und viel Kraft

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:26 Uhr

Natürlich hat er mich schon geschlagen!Alle Männer dort unten schlagen.

Und er hat dann gesagt ,er tat es nur,weil ich nicht aufgehört habe zu reden...Mehrfach!

Und ich sonst eigentlich kluge Frau habe mich dann sogar entschuldigt,damit er wieder nett zu mir ist!

Nur irgendwann ist es passiert,in meinem Kopf hat sich ein Schalter umgelegt und der sagt,das ich erst 32 bin und so ein Leben nicht verdient habe.Und jetzt- scheint es für mich keine Lösung zu geben.

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 10:32 Uhr

Doch Nane,es gibt Lösungen,du musst sie nur annehmen.Lies dich bitte durch den Link den ich dir eingestellt hab,lass das mit dir und mit deinem Kind nicht machen,lass es nicht zu das er euer Leben komplett zu Grunde richtet.Tu dir das um Himmels Willen nicht an.

lg

Beitrag von ninamama 31.08.07 - 10:37 Uhr

Hallo?!
Es ist "natürlich", dass man vom Mann geschlagen wird? #kratz
Du bezeichnest dich als klug, obwohl du bereit wärst, bei diesem Mann zu bleiben??? #augen
Du jammerst hier rum und bittest um Rat. Es wurde dir schon mehrfach geraten, ins Frauenhaus zu gehen (meiner Meinung nach auch der einzige sichere Ort für dich und dein Kind), aber du willst darüber gar nicht nachdenken, sondern beklagst dich weiter. #augen #augen
Dann kann dir wirklich keiner helfen!

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:43 Uhr

OK,ich beende die Diskusion hiermit.
Ich fühle mich nicht ganz verstanden,weil ich Ihm im Frauenhaus ja auch sein Kind entziehen würde-und das möchte ich nicht.

Warum soll der kleine noch mehr leiden-um Ihn kümmert er sich super!

Ich muß eine andere friedliche Lösung finden!

Danke Trotzdem an Alle!

Beitrag von simone_2403 31.08.07 - 10:52 Uhr

Warum soll der kleine noch mehr leiden-um Ihn kümmert er sich super!

-------------------------------------------------

Genau,dein SOhn findet es sicherlich auch ganz toll wenn er mitbekommt wie Mama eine geknllt bekommt von Papa weil sie ausversehn wiederrede geleistet hat.

Möchtest du allen Enstes das dein SOhn mit diesem BEwußtsein aufwächst das Frauen Müll sind und wenn sie nicht spuren eins auf die Fresse bekommen?Möchtest du das dein Sohn genau mit dieser Einstellung aufwächst?Dann herzlichen Glühstrumpf!

Beitrag von nane75 31.08.07 - 10:57 Uhr

Mein Sohn hat noch nie einen Streit oder sonstiges mitbekommen!

Und damit er es auch nicht mitbekommt suche ich ja eine wenn mgl.friedliche Lösung!