Stillbuch??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von supergirli1985 31.08.07 - 10:04 Uhr

Hi!

Wollte fragen welches Stillbuch ihr mir empfehlen könnt. Hab in E-bay ganz oft "Das Stillbuch von Hannah Lothrop" gesehen. Kennt das jemand? Sollte halt schon auf den neuen Standarts sein...

#danke

Lg Micha 36. SSW

Beitrag von i_kind 31.08.07 - 10:15 Uhr

Hallo Micha,

hab ds oben genannte Buch auch von einer Freundin zum lesen vor der Entbindung geliehen bekommen. Hatte mal angefangen, aber dann nicht weiter gelesen. Hatte mir nur gemerkt das man so oft wie möglich anlegen soll.

Hab mich nach der Geburt einem Stillcafe angeschlossen. Das findet leider nur ein mal im Monat statt. Finde ich für mich aber viel effektiver. Da kann man seine Fragen den Stillberaterinenn und anderen Müttern stellen. Die haben oft bessere Tips oder das gleiche Problem und den "non-plus-ultra-tip".

Bin froh das ich mir nicht extra noch ein Buch gekauft habe.

LG i_kind

Beitrag von supergirli1985 31.08.07 - 10:26 Uhr

#danke

Bei uns im Ort gibt es einen wöchentlichen Stilltreff. Dann werd ich dann wohl dort mal vorbeischauen, wenns so weit ist!

Beitrag von i_kind 31.08.07 - 10:34 Uhr

Frag doch ob du vorher vorher schon mal vorbeikommen kannst und hohl dir Tips. So kannst du auch schon die ersten Kontakte knüpfen.

Ich hatte anfangs sehr große schwierigkeiten mit dem Stillen. Der Milcheinschuß kam erst am 6. Tag! Am 4. Tag zur U2 hatte man im Krankenhaus festgestellt, dass Amélie am Durstfieber litt, da sie trotz dauernuckeln bei mir nichts bekam. Das Krankenhaus (die dortige Stillberaterin, die auch das Stillcafe leitet) hat sich dann sehr um mich gekümmert. 2 Mädels aus meinem Geburtsvorbereitungskurs wurde nicht so toll geholfen. Daher sammel viele Tips, so dass du dir "zu not" auch alleine im Krankenhaus helfen kannst. Und scheu dich nicht in den ersten Tagen auch mal zuzufüttern (aber mit der Fingerfitte oder einer einmal spritze nicht mit der Flsche). Hab ich wg. dem Durstfieber dann auch. Ein Stillfreundliches Krankenhaus hilft dir dabei dann auch.

Beitrag von anarchie 31.08.07 - 10:33 Uhr

Hallo!

Ich stille heute auf den Tag genau 5 Jahre(zwei Kinder)...und habe so einige Bücher....

Wirklich empfehlen kann ich :
"Das Handbuch für die stillende Mutter" von der LLL....

Sheila Kitzinger:
"ich stille mein baby" ist auch nicht übel....

lg

melanie mit Max(heute 5!!! 3Jahre gestillt),leonie(3,5 noch stillend) und Butzel(38.SSW - bald stillend;-))

Beitrag von kati242 31.08.07 - 10:38 Uhr

hallo!

also ich kann dir das stillbuch nur wärmstens empfehlen!
ich habe es leider erst nach der geburt entdeckt, als ich schon einige stillprobleme hatte. hätte ich es eher in den händen gehabt, wären meinem sohn und mir so einige sachen erspart geblieben (zb. das stillhütchen, das man mir im kh sofort in die hand gedrückt hat und wir gar nicht gebraucht hätten... jetzt klappt es super ohne..)

wenn man stillen will, so gibt das buch wirklich alle grundsätzlichen infos und ist eine gute hilfe bei allen möglichen problemen und vor allem: es stärkt das selbstvertrauen einer jeden stillmami!

die lalecheliga kann ich dir übrigens auch empfehlen. (.de)

aber eine stillgruppe ist sicher auch eine gute alternative.

lg, kati und michel #freu