Kann ich ihr jetzt noch den Schnuller angewöhnen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ciocia 31.08.07 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich weiß, ihr werdet davon abraten. In ein paar Wochen nehme ich mein Studium auf, da ist Maya 15 Monate. Es sieht nicht so aus, dass sie sich von alleine abstillt. Das muss sie gar nicht, es geht eigentlich um den Mittagsschlaf. Ich stille sie und sie schläft dabei ein. Sie wird dann nicht auf einmal wie ein Erwachsener einschlafen. Sie hat immer noch das Saugbedürfnis, wir müssen das irgendwie ersetzen. Als Baby hat sie nur am Anfang den Schnuller genommen, danach nicht mehr. Wir haben zu Hause noch welche, gebogene, da kaut sie darauf rum und spukt aus wenn ich ihr einen gebe. Gibt es vielleicht Sauger, die wenigstens etwas von der Form her an Mamas Brustwarze erinnern, den sie noch eventuell akzeptieren würde? Ich weiß jetzt schon, es wird Riesentheater geben wenn ich mal weg bin:-(

Bitte um eure Ratschläge

Gruß
eva

Beitrag von tinkerbellchen 31.08.07 - 11:20 Uhr

Ich kann dir aus meiner Erfahrung sagen, dass das auch so klappen wird, mach dir keine Sorgen u vertrau deiner Maus... Hab ich auch, ich still meine kleine auch noch fast 14 mon. abends und beim zu Bett gehen, legt meine Schwiemu sie hin schläft sie auch, auch bei meiner Mum, sie gehen meist mit ihr spazieren... und da schläft sie ein, probiers mal, deine kleine weiß schon, dass es nur bei dir die mamamilch gibt... und mit jemand anderen, wird sie ein anderes Ritual finden... Mein Mann u ich waren auf einer Hochzeit, u unsere kleine bei meinr Mutter, dass erste mal über nacht!!!!!! OH GOTT; HAT MIR DASS NERVEN GEKOSTET, vorallem weil sie nächtens öfter ankommt u gestillt werden will... Und weißt du was, es hat super funktioniert... sie hat unruhig geschlafen, aber dass tut sie bei mir auch, also war alles wie immer #freu

Viel. klappts ja bei euch auch, würd mich freuen, wennst mich am laufenden hältst, würd mich interessieren. #hicks

Beitrag von entichen 31.08.07 - 11:33 Uhr

Hallo,

ja, ich rate Dir davon ab.

Sei Dir auch nicht so sicher, dass Deine Tochter nicht in der Kita einfach so einschläft.

Denn dort ist es superspannend und sie wird zum Mittagschlaf total k.o. sein.

Ich würde ihr auch nicht etwas angewöhnen wollen, was sowieso schädlich ist.

Lass das mal auf Dich zukommen. Der Kleinen wird die Kita gefallen und sie hat da ja auch andere Kinder um sich, und wird wahrscheinlich die ganze Zeit beschäftigt sein.

LG

entichen

Beitrag von anni76 31.08.07 - 11:44 Uhr

Hallo!

Ich hab keine Ahnung, ob das funktioniert...

Ich würde die Sache mal mit der Person, die Sie betreut, besprechen. Die Betreuerin hat sicherlich Erfahrung mit solchen Problemen.
Außerdem glaub ich auch, dass deine Tochter in der neuen Umgebung sehr viel mehr müde wird als daheim.

Alles Gute
Anita

Beitrag von ciocia 31.08.07 - 12:34 Uhr

Zu eurer Info: die Kleine bleibt wie gewohnt zu Hause und wird abwechselnd von meiner Mutter und der Schwiegermutter meines Bruders betreut.

Ich schau mal

gruß
eva