Mit 10Mon. geschrien wie noch nie, was kann das sein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von josili0208 31.08.07 - 11:15 Uhr

Huhu,
mein Jan ist schon 10Monate alt und hat immermal phasenweise nachts gegen Morgen geschrien ohne offensichtlichen Grund. Einfach losgeheult und nichts kann ihn beruhigen. Dann will er gar nichts, nicht gehalten werden, keine Brust...man hat das Gefühl er wird nicht mal richtig wach.
Nach 2-3Minuten hat er sich dann immer wieder beruhigt.

Letzte Nacht war er eh schon mächtig unruhig (wir tippen mal wieder auf Backenzähne, die ewig schon Probleme machen aber nicht durchkommen #augen) und gegen 3Uhr fing er dann auf einmal an unkontrolliert zu brüllen. Er schläft bei mir im Bett, ich hab dann auch Licht angemacht damit er zu sich kommt, aber nichts half. Irgendwann stand dann die gesammelte Familie ausser meine Tochter die schläft wie ein Stein ;-)(schlafe derzeit bei Verwandten) ratlos ums Bett rum. Der Kleine hat sich gewunden, gezittert, wollte nicht auf dem Arm sein, nicht liegen, gar nichts. Ich habe richtig Angst bekommen. Es kam mir vor als hätte er furchtbare Schmerzen #schmoll. Und irgendwie hatte ich wieder das Gefühl dass er gar nicht richtig da ist, weiss nicht wie ich das beschreiben soll.
Nach 10Minuten etwa kam er dann so weit runter dass er unter Schluchzen meine Brust genommen hat (ich war echt kurz davor ihm ein Zäpfchen zu geben #schwitz) und der Rest der Nacht war so lala. Heute morgen war er dann ne Stunde früher wach und UNAUSSTEHLICH :-(, aber offensichtlich fit.
Was kann das gewesen sein? Können die Zähne wirklich sooo schlimm wehtun dass der kleine Mann zittert?

#danke Jo, die immernoch ganz geschockt ist und #schreiJan (*27.10.

Beitrag von attempto 31.08.07 - 11:43 Uhr

hi!

unserer weint auch manchmal im schlaf auf- auch mal etwas länger. bei ihm snd es sicherlich die zähnchen. da es nicht so dramatisch ist und er dann bei uns im bett ruhiger ist, müssen wir es wohl so hinnehmen.
jedes kind hat aber anders damit zu kämpfen, ein anderes schmerzempfinden. es hört sich bei euch aber schon recht dramatisch an. also, wenn du dir unsicher bist, dann lass mal einen arzt drauf schauen. auch wenn es tatsächlich die zähnchen sind, dann wird dir der arzt bestimmt nicht den kopf abreißen. du machst dir halt sorgen. also lieber einmal mehr durchchecken lassen und dann ist man beruhigter oder weiß wo es zwickt....


lg

eisi+zwergi seit montag eigentlich kein baby mehr #schock

Beitrag von barzoli 31.08.07 - 15:06 Uhr

Hallo Jo,

hast Du schonmal was vom Nachtschreck gehört?
Ich kenne mich nicht wirklich damit aus aber wenn Du sagst, du hast das gefühl er wird nicht richtig wach könnte was dran sein

schau mal hier
http://www.eltern.de/forfamily/gesundheit_ernaehrung/gesundheit/kindgesundlex/nachtschreck.html

betroffen sind wohl oft kinder im kindergarten oder schulalter.
Das Problem tritt wohl aber auch bei kleinerern Kindern auf.

Evtl. kannst Du mal EUren KIA drauf asprechen.

Viele Grüße
Barzoli