Wochenfluss kommt und geht...

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von galli25 31.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo,

ich habe am 9.8. per KS (leider) entbunden. Der Wochenfluss war bei mir von Anfang an nicht besonders stark, er hält dafür aber jetzt bereits 3 Wochen an. Allerdings gibt es Tage, an denen ich überhaupt keinen Wochenfluss habe, und an anderen ist es dann doch wieder eine ordentliche Menge. Ist das normal? Wovon hängt das ab?
Und wie kann ich merken, ob es nun Wochenfluss oder bereits wieder die Mens ist??

LG,
Galli

Beitrag von ela1975 31.08.07 - 13:51 Uhr

Huhu Galli,

ich habe auch am 9.8 entbunden alerdings spontan um 23.50 Uhr.
Mein Wochenfluss ist auch mal stärker und mal weniger. War sogar schon mal fast ganz weg und dann kommt er wieder schnief.
Meine Hebamme meinte das sei ganz normal also da müssen wir halt durch.
Gruss
Ela mit Moritz , 21.9.03 und Tobias 9.8.07

Beitrag von stephanie.harkort 02.09.07 - 19:38 Uhr

Falls es so bleibt, KÖNNTEN (auch kleinste) Plazentareste verantwortlich sein (war bei mir so).

Bei einer Nachuntersuchung kannst Du Deine(n) FA/FÄ darauf ansprechen und gezielt nachschauen lassen.

Dies war bei mir der Grund für die bei Dir beschriebenen Blutungen und mein FA meinte, dass dies wesentlich öfters vorkommt und nur nicht an die Frauen weitergesagt wird #augen

Ich jedenfalls war durch die Info beruhigt (auch wenn es länger dauerte....)

Liebe Grüße
Stephi